Lifestyle

Liebe: Daran erkennt ihr, dass eure Beziehung jede Krise übersteht

Von Svenja am Dienstag, 7. April 2020 um 17:01 Uhr

Derzeit stecken wir alle in einer schwierigen Situation. Niemand weiß, wie es weiter geht und zusätzlichen machen wir uns Sorgen um unsere Beziehung. An diesen fünf Punkten könnt ihr erkennen, dass eure Beziehung aber jede Krise übersteht.

Zusammen durch dick und dünn. So lautet ein Sprichwort, dass wir alle kennen. Doch was ist wirklich dran? Wir alle wünschen uns, eine Beziehung zu führen, die uns auch in weniger guten Zeiten Halt und Sicherheit gibt und alles aushält. Ganz nach dem Motto: In guten wie in schlechten Tagen. Die aktuelle Situation gehört leider zu den schwierigen Phasen unseres Lebens. In China sind die Scheidungsraten deutlich angestiegen – nicht jede Partnerschaft hält so einer Lage stand. Leider zerbrechen viele Beziehungen an großen Herausforderungen. Ihr hofft, dass eure Liebe die Krise übersteht und ihr gemeinsam alles meistern könnt, seid euch aber nicht ganz sicher? Wir verraten euch, woran ihr erkennen könnt, dass eure Liebe tatsächlich jede Krise übersteht und ihr euch keine Sorgen machen müsst.

1. Ihr lacht gemeinsam

Vielleicht erscheint euch dieser Punkt auf den ersten Blick absurd. Gefühlt geht gerade die Welt unter und für eure Beziehung soll es wichtig sein, dass ihr ausgerechnet jetzt mit eurem Partner Spaß haben und lachen könnt? Genauso ist es aber. Schafft es euer Partner, euch auch in Zeiten voller Sorgen ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern und euch für kurze Zeit abzulenken, habt ihr den Jackpot gezogen. Wenn ihr euch die Leichtigkeit auch in Krisenzeiten nicht nehmen lasst, ist eure Liebe für alles gewappnet.

2. Ihr könnt euch aufeinander verlassen

Besonders in schwierigen Zeiten ist Vertrauen das Fundament einer jeden Beziehung. Könnt ihr euch blind aufeinander verlassen, kann eurer Liebe nichts und niemand etwas anhaben – nicht einmal eine weltweite Pandemie. Wenn ihr wisst, dass ihr gegenseitig in jeder Situation füreinander da seid und es für beide das Wichtigste ist, dass es dem Anderen gut geht, zeugt das von eurer Liebe. Trotzdem könnt ihr euch auch streiten, ohne Angst zu haben, dass eure Beziehung daran sofort zerbricht. Ist dies der Fall, müsst ihr euch keine Sorgen machen, dass eure Partnerschaft diese, und auch alle weiteren Krisen, nicht überstehen wird.

3. Ihr gebt euch ein gutes Gefühl

In der aktuellen Situation ist es Gold wert, jemanden zu Hause zu haben, der einem ein Gefühl von Geborgenheit und Sicherheit vermittelt. Auch, wenn es in anderen Lebensbereichen, wie zum Beispiel dem Beruf, gerade aufgrund der derzeitigen Lage schlecht läuft: Habt ihr einen Partner, der euch Halt gibt, euch aufmuntern und euch Trost spenden kann, können auch äußere Einflüsse eure Liebe nicht gefährden. Einen Fels in der Brandung zu haben, ist in stürmischen Zeiten immer gut.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lou Beyer 🦥 (@somegoodspirits) am

4. Ihr liebt euch

Auch, wenn es manchmal schwierig ist, ihr euch gegenseitig auf die Nerven geht und ihr immer wieder Phasen habt, wo es einfach nicht rund laufen will: Eure Gefühle, wenn sie sich auch manchmal verstecken, sind immer da und kommen jedes Mal stärker denn je wieder zum Vorschein. In einer glücklichen Beziehung muss nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen sein – wichtig ist, dass ihr euch wirklich liebt. Erfüllt eure Partnerschaft diese Voraussetzung, könnt ihr gemeinsam alles schaffen.

5. Ihr gebt euch Freiraum

So sehr ihr den Anderen auch liebt und ihn vermisst, wenn er nicht da ist: Besonders in schwierigen Zeiten ist es wichtig, seinem Partner Freiraum zu geben und sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Da wir in stressigen Situationen meist angespannt und leichter gereizt sind, ist die Gefahr besonders groß, aneinander zu raten. Um dies zu vermeiden, solltet ihr nicht 24/7 Zeit miteinander verbringen. Eure Beziehung festigt sich außerdem, ist jeder mit sich selbst im reinen und ausgeglichen, da er genug Zeit für sich hat.

Das solltet ihr ebenfalls nicht verpassen:

Beziehung: Diese Kommunikationsfehler solltest du unbedingt vermeiden

Liebeskummer: In diesem Alter ist es am schlimmsten – laut Expertin