Buch-Trends 2023: 3 Romane, die uns das Herz zerreißen werden

Historische Romane, die uns das Herz zerreißen werden

Romane mit Historie haben es meist in sich und lassen uns nicht mehr los. So ist es auch bei diesen drei spannenden Büchern, die herzergreifend und manchmal auch zerreißend sind.

© Foto von Thought Catalog von Unsplash
Ihr wollt einen historischen Roman lesen? Dann solltet ihr mit einem dieser drei starten ...

Im Moment verschlingen wir regelrecht Bücher und können gar nicht mehr ohne. Sobald wir eines ausgelesen haben, wartet schon das nächste auf uns. In diesem Fall führen wir uns gleich drei historische Romane zu Gemüte, die wir gar nicht mehr aus der Hand legen können. Zum einen, weil sie aufgrund der Zeiten drastisch und dramatisch sind, zum anderen zerreißen sie uns aufgrund der herzergreifenden Geschichten das Herz – denn Romantik kommt in allen drei Büchern nicht zu knapp vor. Dazu lernen wir etwas über die Zeit, die Städte und wie es sich damals abgespielt haben könnte. Hier kommen unsere 3 liebsten historischen Romane!

1. Minna. Kopf hoch, Schultern zurück von Felicitas Fuchs

Der erste Teil dieses Trios hat es in sich. Die junge Schneiderin Minna will 1924 in Düsseldorf ihr Glück versuchen. Sie stammt aus einfachen Verhältnissen und glaubt daran, in der Stadt Fuß zu fassen. Ihre Ziele sind es, sich aus den armen Bedingungen heraus zu kämpfen und eine Familie zu gründen. Und beide Wünsche sollen prompt in Erfüllung gehen, als Minna Fred kennenlernt. Er ist wohlhabend und besitzt dementsprechend eine Menge Geld. Doch sie will selbst als Schneiderin arbeiten und das in einer Zeit, wo eine Frau keine eignen Entscheidungen treffen darf. Das beeinflusst auch immer wieder ihre Ehe. Minna steht vor der Frage: Verhaltensformen oder ihr eigenes Glück? Was wird bei ihrer Entscheidung überwiegen?

2. Töchter einer neuen Zeit von Carmen Korn

Henny Godhusen ist Hebamme in der Hamburger Frauenklinik Finkenau und strebt einer friedlichen Zukunft entgegen – nichts mehr wünscht sich die 19-Jährige für die Generation, die sie mit auf die Welt bringt. Denn Henny selbst hat den Ersten Weltkrieg miterlebt und ist froh, dass er endlich vorbei ist: Jetzt will sie nichts mehr als leben. Dabei begleiten sie drei weitere Frauen, Ida, Käthe und Lina, die allesamt Hochs und Tiefs haben. Ob eigene Schicksalsschläge, der Nationalsozialismus und der drohende Zweite Weltkrieg – all das erleben die vier Frauen im Buch gemeinsam.

3. Elbleuchten von Miriam Georg

Lily Karsten ist die Tochter einer der angesehensten und wohlhabendsten Reederfamilien Hamburgs. Zusammen mit ihren Eltern und ihren Brüdern lebt die junge Frau in einer Villa an der Bellevue. Und auch verlobt ist Lily bereits: mit Henry. Durch einen schrecklichen Arbeitsunfall bei einer Schiffstaufe 1886 lernt Lily Jo Bolten kennen. Dieser wohnt im Altstädter Gängeviertel und arbeitet für den einflussreichsten Kaufmann Hamburgs, Ludwig Oolkert. Der Mann, der bei der Taufe schwer verletzt wurde, ist ein Freund von Jo Bolten. Als die Karstens Familie nicht helfen möchte, will Lily den Mann unterstützen. Dabei kommen sich Jo Bolten und sie immer näher, aber es gibt auch Geheimnisse …

Lade weitere Inhalte ...