Lifestyle

Schlaf-BH: 5 Gründe, warum er nachts sinnvoll ist

Von Marvena.Ratsch am Mittwoch, 6. Oktober 2021 um 16:04 Uhr

Nachts einen BH tragen? Eigentlich ist das ja ziemlich verpönt, schließlich ist es nicht gerade gesund im Schlaf noch einen einengenden Bra zu tragen. Allerdings gibt es eine Ausnahme und zwar bestimmte Schlaf-Modelle, für die einige Gründe sprechen…

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

Die Beziehung zu unserem BH lässt sich wohl eher als eine Hass-Liebe beschreiben: Manchmal kommt es vor, dass wir das Dessous auf keinen Fall missen wollen, vor allem wenn es uns ein zauberhaftes Dekolleté zaubert und dem Selbstbewusstsein einen kleinen Push verleiht. Doch oftmals treiben uns die Teile zur Verzweiflung – angefangen mit der ewigen Suche nach dem perfekten Modell, über rutschende Träger und drückende Bügel bis hin zu hervorstehenden Cups. Den BH also häufiger als nötig tragen? Kommt nicht in Frage. Den Bra während des Schlafes umgeschnallt lassen? Daran haben wir bisher nicht im Traum dran gedacht. Allerdings sollte diese Option nicht partout ausgeschlossen werden, denn es gibt den einen oder anderen Grund, der dafür spricht – zumindest für spezielle Schlaf-BHs.

Diese Artikel zum Thema "Dessous" könnten euch auch interessieren:

1. Für ein faltenfreies Dekolleté

Im Schlaf wälzen wir uns oftmals hin und her und da kommt es nicht selten vor, dass der Busen aneinandergepresst wird. Dadurch wird unter anderem auch die Haut stark beansprucht und es können schneller Falten im Bereich des Dekolletés entstehen. Ein Schlaf-BH wie das Bustier von Medela (über Amazon ab ca. 18 Euro) hält die Oberweite zumindest ein wenig in Form und kann dieser Entwicklung, auf die wir nun wirklich gut und gerne verzichten können, entgegenwirken.

2. Bei einer üppigen Oberweite für mehr Halt

Frauen mit großen Brüsten haben es nicht immer leicht. Den perfekten BH in der richtigen Größe finden? Schwierig! Zudem stehen unangenehme Rückenschmerzen auf der Tagesordnung und auf der Seite schlafen, obwohl es die bevorzugte Position ist? Es gibt eindeutig angenehmeres... Die Lösung: der Schlaf-BH. Er bietet einer üppigen Oberweite nachts zusätzlichen Halt. Ladys, die gerne auf der Seite liegen und das noch komfortabler gestalten wollen, können auch noch zu einem Seitenschläferkissen greifen, zu dem ihr auf dem Portal "Mein Schlaf" sämtliche Infos bekommt.


©iStock/PeopleImages

3. Bei empfindlichen Brüsten

Reagieren eure Brüste und vor allem die Brustwarzen besonders empfindlich auf Berührungen und Reibung? Gerade Letzteres lässt sich in der Nacht mit einem Schlafanzug kaum vermeiden. Ein festsitzender BH, der nicht rutscht und gleichzeitig aus einem weichen Material gefertigt wurde, kann den sensiblen Körperbereich ein wenig von diesen Reizen "abschirmen".

4. Wenn man seinen Busen "verstecken" möchte

Wenn man die Nacht mal nicht in den eigenen vier Wänden verbringt, sondern zu Besuch bei Freunden und Familie oder auf Reisen ist und man seine Oberweite unter den dünnen Stoffen von Pyjamas, Schlaf-T-Shirts und Co. nicht zeigen will, ist der Schlaf-BH ebenfalls eine gute Alternative, um das Abmalen der Brustwarzen zu vermeiden.

5. Weniger Schmerzen nach Schwangerschaft

Nach der Schwangerschaft befinden sich die Brüste in einem Ausnahmezustand und spannen nicht nur ständig, sondern sind auch überempfindlich. Da kann jede kleinste Bewegung Schmerzen verursachen, auf die man in der Nacht liebend gerne verzichten kann. Ein Schlaf-BH umhüllt die Oberweite in diesem Fall mit einem weichen Stoff und gibt ihr einen angenehmen Halt, sodass das unangenehme Gefühl auf ein Minimum reduziert werden kann.

Diese Mode-Artikel könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen