Lifestyle

Studie enthüllt: Männer mit diesem Merkmal sind besser im Bett

Von Inga am Montag, 17. Februar 2020 um 17:11 Uhr

Eine Studie soll enthüllen, dass Männer, die ein bisschen mehr auf den Rippen haben, bessere Liebhaber sind. Was es damit auf sich hat und weshalb die Verführungskünste von Männern mit Bäuchlein so einen guten Ruf haben, verraten wir jetzt…

Wenn es um unseren Traummann geht, hat jede Frau zwar ihre ganz eigenen Vorstellungen, doch wenn wir ehrlich sind, haben wir uns nie wirklich Gedanken um die Liebhaber-Qualitäten unseren Liebsten aufgrund seines Äußeren gemacht. Stattdessen haben wir es bislang eher als optische Vorliebe angesehen, ob der Mann unserer Begierde weniger oder mehr auf den Rippen hat. Wenn man einer Studie der Erciyes University in Kayseri, Türkei, Glauben schenkt, scheint die Statur eines Mannes jedoch mehr über seine Verführungskünste auszusagen, als wir bisher angenommen hatten, denn laut dieser sollen dicke Männer die besseren Liebhaber sein. Weshalb das so ist und warum du dein Beuteschema vielleicht direkt noch einmal überdenken solltest, verraten wir jetzt…

Deshalb sollen dicke Männer besser im Bett sein

Waschbrettbauch oder Waschbärbauch – den meisten Frauen würde dieses Urteil wahrscheinlich nicht schwer fallen, denn blickt man auf Plakate, Werbung und Dating-Profile, stellt man fest, dass ein trainierter Körper mit sexuellem Können und guten Liebhaber-Qualitäten assoziiert wird. Doch stimmt das überhaupt? Forscher der Erciyes University in der türkischen Stadt Kayseri machten eine erstaunliche und sehr gegensätzliche Entdeckung, denn laut ihrer Studie soll es genau anders herum sein. Demnach sollen kräftig gebaute Männer im Bett länger durchhalten als ihre durchtrainierten Kollegen – im Durchschnitt zeigten dickere Männer beim Liebesspiel nämlich die größere Ausdauer. Wer es ganz genau wissen will: Männer mit einem höheren BMI (Body Mass Index) halten im Bett durchschnittlich 7,3 Minuten durch, während bei normal- bis untergewichtigen Männern bereits nach rund 2 Minuten Schluss ist.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The King Of Queens (@thekoq) am

Die Forscher nannten auch einen Grund hierfür, der wiederum weniger sexy ist: Da dickere Männer mit mehr Bauchfett auch einen erhöhten Östrogenspiegel – also weibliche Sexualhormone – haben, dauert es bei ihnen auch länger, bis sie zum Höhepunkt kommen und somit dauert das Liebesspiel entsprechend länger. Durchtrainierte Männer, die regelmäßig das Gym besuchen, haben hingegen einen niedrigeren Östrogenspiegel und damit dauert es auch länger, bis sie einen Orgasmus bekommen. Die Studie brachte übrigens noch eine überraschende Entdeckung hervor, denn laut dieser stehen Frauen gar nicht auf perfekt trainierte Sixpack-Typen: 75 Prozent der befragten Frauen bevorzugen stattdessen Männer mit einem sogenannten "Dadbod" also einem kleinen Bäuchlein. Die Erklärung hierfür ist allerdings weniger, dass sie diese anziehender finden, sondern dass sie weniger Hemmungen haben, sich vor ihnen auszuziehen, was 74 Prozent der befragten Frauen angaben. 

Noch mehr Lifestyle-News findest du hier:

Frauen mit diesem Sternreiszeichen haben eine magische Anziehungskraft

Wenn du diese Farbe trägst, wirkst du auf Männer anziehender – laut Studie

Themen