Bella Hadid: Das Model spricht offen über ihre toxischen Beziehungen

Bella Hadid: Das Model spricht offen über ihre toxischen Beziehungen

Bella Hadid ist aktuell glücklich vergeben, doch so sah es nicht immer aus. Das Model berichtete nun ganz offen über ihre vergangenen toxischen Beziehungen.

Sie gehört schon seit Jahren zu den erfolgreichsten Models im Business, jettet für Fotoshootings durch die ganze Welt und glänzt auf den Runways für Brands wie Dolce & Gabbana, Chanel oder Victoria's Secret: Bella Hadid. Doch ihr Privatleben sah lange Zeit nicht so rosig wie ihre Karriere aus, denn die 25-Jährige hatte vor allem mit ihren Beziehungen zu kämpfen ... In der neuen Folge von "VS Choices", dem Podcast des Lingerie-Labels Victoria's Secret, offenbarte die kleine Schwester von Gigi Hadid, dass sie vor ihrem aktuellen Freund Marc Kalman mit der einen oder anderen toxischen Beziehung zu kämpfen hatte.

Bella Hadid über ihre toxischen Beziehungen

Seit vergangenem Jahr ist Bella Hadid glücklich mit Marc Kalman, einem US-amerikanischer Art Director, liiert. Dass sie ein Partner oder eine Partnerin happy macht, war aber nicht immer so. Vor ihrem aktuellen Freund lebte das Model in einigen toxischen Beziehungen und hat sich dabei ein "People Pleasing"-Verhalten angewöhnt, was sich vor allem negativ auf ihre psychische Gesundheit ausgewirkt hat wie sie nun in dem "VS Choices"-Podcast verriet: "Ich bin immer wieder zu Männern – und auch zu Frauen – zurückgekehrt, die mich missbraucht haben, und das war der Grund, warum ich den Leuten gefallen wollte".

In dem Talk wurde die Beauty schließlich noch konkreter und offenbarte: "Ich fing an, keine Grenzen zu haben, nicht nur sexuell, körperlich und emotional, sondern auch am Arbeitsplatz. ... Ich fing an, in meinem Job den Leuten zu gefallen, und es war die Meinung aller anderen über mich, die zählte, außer meiner eigenen, weil ich meinen Wert in die Hände aller anderen legte, und das war der Nachteil davon." Diese Phase liegt allerdings hinter der 25-Jährige, denn mithilfe einer Therapie, Mediation sowie Social Media-Detox konnte Bella Hadid aus diesem toxischen Kreislauf ausbrechen: "Jetzt bin ich in der Lage, mich zu öffnen und meine Meinung zu sagen, vor allem in meinen Beziehungen und innerhalb meiner Familie." Ein starkes Statement!

Verwendete Quellen: HarpersBazaar.com

Lade weitere Inhalte ...