Beauty

Aknenarben: Diese Pflegeprodukte helfen, sie zu beseitigen

Von Isabella.DiBiase am Sonntag, 1. Dezember 2019 um 20:25 Uhr

Wer dachte, sein ganzes Leben mit lästigen Aknenarben im Gesicht verbringen zu müssen, lag falsch. Es gibt nämlich so einige Pflegeprodukte, die dabei helfen, die Makel ein für alle Mal zu beseitigen...

Stars verstecken sie mit Make-Up und greifen zu Bearbeitungsprogrammen á la Photoshop, um sie auf Bildern zu verbergen: Die Rede ist von Aknenarben – Zeichen der Pubertät, die sich in Form unschöner Narben auf Wangen, Stirn und Kinn verewigt haben. Wer die lästigen Schönheitsmakel schnell und unkompliziert loswerden möchte, der wendet sich an den Dermatologen seines Vertrauens und zahlt gutes Geld für beispielsweise eine Laserbehandlung. Was viele nicht wissen, ist, dass ihr Aknenarben auch selbst beseitigen, beziehungsweise vorbeugen könnt. Wir haben uns schlaugemacht, und einige Pflegeprodukte bei Amazon gefunden, die für eine DIY-Behandlung geeignet sind...

Aknenarben: Diese Behandlungen helfen, sie zu entfernen

Das bekannteste Mittel, um Aknenarben zu entfernen, kann nur ein Arzt liefern: nämlich Lasertherapie. Mit dieser Behandlung verbessert der Dermatologe das gesamte Hautbild dank eines professionellen Geräts, welches die Narbenkanten glättet und somit minimiert. Die Kosten dieses Treatments liegen allerdings zwischen 400 und 3.000 Euro – je nachdem, wie viele Sitzungen für die komplette Entfernung benötigt werden. Wer dafür aber nicht das nötige Kleingeld übrighat, der kann selbstverständlich auch auf häusliche Methoden zurückgreifen, dessen Wirkung dafür etwas länger braucht, eher sie erkennbar ist. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Un post condiviso da Dr. Simon Ourian - Epione (@simonourianmd1) in data:

Aknenarben: Diese Produkte könnt ihr zu Hause anwenden

Besonders beliebt bei Kosmetikerinnen und Dermatologen ist momentan übrigens Fruchtsäure. Ein Mittel, welches von einem Experten in mehreren Sitzungen (alle zwei Wochen für mindestens drei Monate) auf dem Gesicht der Patientin aufgetragen wird und die erste Schicht entfernt. Das Ergebnis ist ein ebenmäßigeres Hautbild, frei von Flecken, Falten, Akne und (fast allen) Narben. Zuhause könnt ihr eure Haut übrigens auch mit Fruchtsäure versorgen – besonders geeignet sind hier Produkte der Marke Dermasence. Zusätzlich findet ihr in jedem Drogeriemarkt – oder bei Amazon für ca. 11 Euro – einen Dermaroller, mit dem ihr selbst ein semiprofessionelles Microneedling durchführen könnt. Für jeden Tag empfehlen Ärzte – zur Behandlung von Aknenarben – außerdem Produkte, die Hyaluron enthalten. Wer sich die Säure nicht vom Dermatologen injizieren lassen möchte, kann Feuchtigkeitscremen, Masken und weitere Pflegeartikel, die sie enthalten, in seine Routine einbauen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Un post condiviso da DERMASENCE (@dermasence) in data:

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren: 

Diesen Frisurenfehler machen viele Frauen ab 50 – und er macht älter

5 Tricks, mit denen ihr eure Haare sofort voluminöser schummelt

Themen