Beauty

Dauerhafte Haarentfernung: Mit diesen IPL-Geräten klappt es von Zuhause aus

Von Marvena.Ratsch am Donnerstag, 8. Juli 2021 um 12:53 Uhr

Gerade im Sommer können die lästigen Stoppeln an den Beinen, im Intimbereich und unter den Armen ziemlich nervig sein. Wer keine Lust auf ständiges Rasieren hat, kann der Körperbehaarung mit diesen IPL-Geräten dauerhaft ein Ende bereiten...

Wer kennt es nicht: Da hat man sich gerade erst die Beine, Achseln, Intimbereich und Co. glatt rasiert und am nächsten Tag sind schon wieder fiese Stoppeln zu erkennen – im schlimmsten Fall sogar noch inklusive Rötungen, Pickelchen und Rasurbrand. Um genau diesen Problemen aus dem Weg zu gehen und sich mehrere Wochen lang über eine glatte Haut freuen zu können, ist die dauerhafte Haarentfernung eine optimale Alternative zu Rasierer, Enthaarungscreme und Co. Nein, wir meinen natürlich nicht Waxing und Epilieren (Autsch!), sondern ganz spezielle Gadgets, dank denen das Wachstum der Härchen nicht nur über eine einzelne Phase beeinflusst wird, wie mit den schmerzhaften Methoden, bei denen die Haare zusammen mit der Wurzel entfernt werden, sondern über einen deutlich längeren Zeitraum – und das Ganze sogar noch von Zuhause aus. Die Rede ist von IPL-Geräten und alles, was ihr darüber wissen müsst sowie die besten Produkte findet ihr hier.

Hier findet ihr weitere Artikel zum Thema "schöne Beine":

Dauerhafte Haarentfernung: Mit IPL-Geräten klappt es

Wofür steht eigentlich IPL? Die Abkürzung bedeutet "Intense Pulsed Light" und der vollständige Name lässt bereits erahnen, wie diese Haarentfernungsmethode arbeitet. Die Technologie der Geräte nutzt kurze, starke Lichtblitze, welche über die Farbpigmente der Haare in die Wurzel gelangen und diese dann durch die gesammelte Hitze veröden. Keine Angst: Es klingt schmerzhaft, doch ihr merkt kaum etwas von diesem Vorgang. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Wachstum schließlich Stück für Stück gebremst: Erst wachsen die Stoppeln langsamer und feiner nach und nach einigen Monaten ist nichts mehr übrig und ihr könnt euch über dauerhaft haarfreie Beine, Achseln und Bikinizone freuen. 

©iStock/PeopleImages

Das ist das beliebteste IPL-Gerät

Mittlerweile gibt es zahlreiche IPL-Geräte auf dem Markt, doch einige davon sind natürlich effektiver als andere. Als ein wahrer Bestseller in diesem Segment hat sich das "Philips Lumea Prestige IPL"-Haarentfernungsgerät etabliert, welches ihr über Amazon für ca. 400 Euro shoppen könnt. Ganze 4,5 Sterne bei über 3.250 Bewertungen weist dieses Gadget auf und Käuferinnen bestätigen in Kommentaren wie: "Einfach wie beschrieben, mehr geht nicht. Nach kurzer Zeit verschwinden die Haare, kein lästiges Rasieren mehr und die unschönen Stoppeln sind weg. Hatte erst Bedenken, dass es nicht funktioniert, aber das Geld dafür hat sich gelohnt.", oder "Zuerst hatte ich Angst, dass es Schmerzen verursachen, die Haut verbrennen und das Haar wieder erscheinen würde, aber tatsächlich verursachte es keine Schmerzen und war einfach zu bearbeiten. Nach vier Sitzungen tauchten die Haare nicht mehr auf.", die Wirksamkeit dieses Produktes. Damit gehören unerwünschte Härchen endgültig der Vergangenheit an. Also ab damit in den Warenkorb!🛍

Achtung: Nicht jeder kann IPL-Geräte nutzen

Trotz der einfachen Handhabung von IPL-Geräten solltet ihr auf keinen Fall leichtsinnig mit diesen Haarentfernungs-Gadgets umgehen. Haltet euch unbedingt an die beigefügten Anleitungen, um Reizungen sowie Verbrennungen aufgrund der hohen Temperaturen zu vermeiden. Zudem solltet ihr wissen, dass nicht jeder diese Technologie nutzen kann und darf, da die Treatments nicht für jede Haut- und Haarfarbe geeignet sind. Ladys mit roter, hellblonder sowie grauer Körperbehaarung und all diejenigen mit einem sehr dunklen Teint sollten unbedingt auf die Nutzung verzichten und eher zu einem Rasierer wie dem "Gillette Venus Comfortglide Spa Breeze" (ca. 10 Euro), einem Epilierer (unser Favorit ist der "Braun Silk-épil 9 Flex" für 159 Euro) oder einer Waxing-Methode wie beispielsweise dem "Spawax"-Warmwachs-Set von Veet (ca. 18 Euro) greifen, um sich ihren Stoppeln zu entledigen. Grund dafür ist, dass der Kontrast zwischen Haut- und Haarfarbe nicht deutlich genug ist und die Lichtimpulse des IPL-Geräts nicht optimal die Wurzel erreichen können und somit schneller Hautverletzungen entstehen.

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.