Beauty

Frisuren-Trend 2022: 4 Hairstyles, die die Mähne gesünder aussehen lassen

Von Julika am Montag, 17. Januar 2022 um 10:56 Uhr

Aufwendige Frisuren sind dafür bekannt zwar schön auszusehen, der Mähen aber zuzusetzen. Darauf haben wir jedoch keine Lust mehr und setzten ab sofort auf vier Looks, die den Schopf gesund aussehen lassen. 

Es ist buchstäblich zum Haareraufen! Wir drehen beim Sport oder Duschen die Mähne vorbildlich zu einem Zopf, damit die Strähnen möglichst wenig Schaden nehmen, doch gerade unsere liebsten stramm frisierten Hairstyles üben einen so starken Druck auf die sensiblen Haarwurzeln aus, dass ihr gesamtes Wachstum dadurch geschädigt werden kann. Doch zum Glück ist nicht jede coole Frisur ein Gegner unserer Haarpracht. Denn neben der richtigen Pflege haben auch so einige Styles einen positiven Einfluss auf die Mähne. Mit ihnen fühlt sich unser Schopf mindestens genauso gut an wie er aussieht. Wir kennen drei von ihnen und stellen euch jetzt die perfekten Looks für eure Haare vor, die jede Strähne gesund und strahlend aussehen lassen. 2022 steht für unkomplizierte Frisuren, wenig Schnickschnack und natürlich schöne Haare

1. Slicked Back

Die Haare nur durchs Kämmen in eine andere Frisur zu bringen klingt zwar erst einmal langweilig, doch gibt den Haaren eine wohlverdiente Pause. Der leicht androgyne Style macht nämlich sowohl bei langen als auch kurzen Haaren etwas her und sieht richtig cool aus. Wie euch das gelingt? Ihr müsst das handtuchtrockene Haar im richtigen Winkel anföhnen. Denn auch wenn die Frisur sehr simpel wirkt, kommt es beim Styling auf Feinheiten an. Am besten das leicht feuchte Haar vorsichtig durchbürsten und anschließend in sehr steilem Winkel bei niedriger Föhntemperatur von der Stirn aus nach hinten kämmen. Sind eure Haare zu 80 Prozent trocken, einfach mit etwas Gel oder Wachs fixieren, fertig!

2. Relaxed Bob

Er ist der Dauerbrenner unter den Kurzhaarfrisuren und dabei so wandelbar wie kaum eine andere Frisur: der Bob. Während wir nämlich bei langen Haaren häufig das Gefühl haben, sie in glamouröse Locken oder spiegelglatte Längen legen zu müssen, funktioniert der coole Kurzhaarschnitt auch ohne große Styling-Mühe. Besonders im Trend und superschonend für die Haare: das Relaxed Bob-Styling. Dabei wird der Schopf für nur wenigen Minuten unter den Föhn gehalten und danach luftgetrocknet. Im Anschluss setzt ihr das Glätteisen an den vorderen Partien an, um sie auf niedrigster Stufe leicht zu glätten und in einem sanften Schwung aus dem Gesicht zu drehen. Die restlichen Strähnen dürfen fallen, wie sie wollen. So behält eure Mähne den lieblichen Glanz frisch gewaschener Haare, bekommt jedoch ordentlich Volumen und Pep. 

3. Seventies Bombshell

Wer Lust auf eine "gemachte" Frisur hat, sollte den Seventies Bombshell ausprobieren. Der Retro-Look ist nämlich die heißeste Frisur der Saison – ohne je Hitze gesehen zu haben! Große Locken sind in und werden als flottes Make-over vom Vortag getragen. Das schafft einen unbemühten Haarstyle und setzt den Strähnen nicht allzu sehr zu. Ihr wollt die Seventies Bombshell-Frisur noch am gleichen Tag ausführen? Dann dreht die Locken mit Lockenwicklern (Amazon. ca. 13 Euro) auf. Ganz Old School schaffen die nämlich einen ebenso edlen und ausladenden Look wie ein Lockestab, sind aber deutlich schonender. Einfach Strähne für Strähne auf die Zylinder zwirbeln und mit einer kleinen Haarnadel feststecken. Wer die Strähnen zuvor leicht anfeuchtet, bekommt in etwa drei bis vier Stunden eine coole Löwenmähne. Kurz ausschütteln, fertig ist der ideale Style gesunder Haare. 

4. Fun Upfront

Eine andere Möglichkeit, die Haare trotz der geliebten Stylingroutine gesund zu halten, sind halbe Frisuren. Die hintere Partie wird locker nach hinten gekämmt oder zu einem messy Dutt weggesteckt, während die vordere und damit deutliche kleine Haarpartie perfekt aufgestylt wird. Ein voluminöses Blow-Out, zarte Locken, die romantisch ins Gesicht fallen oder auffällige Spangen, die detailliert ins Haar gesetzt werden. Der Kreativität sind beim Fun Upfront keine Grenzen gesetzt – hauptsache das Styling macht Spaß. Durch den minimaleren Aufwand bliebt ein Großteil der Mähen von gewohnten Styling-Strapazen verschont. Abgebrochene Haare sind damit Geschichte (okay, zumindest meistens) und lange Haar inklusive Volumen und Glanz plötzlich selbstverständlich. We love! 

Quelle: Whowhatwear.com

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.