Beauty

Maniküre-Test im Cowshed Spa Berlin

Von Mirjana am Sonntag, 17. November 2013 um 11:38 Uhr

Maniküre-Test - gääähn! Weiß ja jede Frau, was im Nagelsalon so abgeht. Stimmt nicht ganz, denn die Profis haben immer ein paar Tricks, die man ihnen mit etwas Fingerspitzengefühl aus der Nase ziehen kann. Wir haben im Berliner Cowshed Spa mal ganz genau nachgefragt.

Ich habe mir die Spaleitung Claudia Plötz vom Soho House geschnappt und ein paar nützliche Geheimtipps erfahren - schließlich hat man nicht immer Zeit für eine aufwendige Nagelbehandlung. Hier gibt’s 10 Tipps für die schönsten Nägel aller Zeiten...

 

Einer der beliebtesten Anwendungen im Cowshed Spa ist die Maniküre – klar, Frauen wollen schöne Nägel. Aber auch immer mehr Männer ziehen nach und achten auf gepflegte Hände. Natürlich nicht mit Lack, sondern höchstens etwas poliert. Außer die Italiener, die sollen sogar French-Nails bevorzugen, wie mir Claudia berichtet – irgendwie etwas befremdlich.

 

Ich nehme im gemütlichen weißen Sessel des Cowshed Spas platz und versuche zwanghaft meine Hände zu entspannen. Gar nicht so leicht, wenn man tausend Dinge im Kopf hat. Eiskunstlauf auf dem Bildschirm soll zur Entspannung beitragen – unglaublich grausig, was die da tragen.

 

Aber Konzentration, es geht um knallharte Beautyrecherche, schließlich muss ich aus der ausgebildeten Kosmetikerin alles rausquetschen, was man über die Nagelpflege wissen muss. Los geht’s mit der Auswahl der Farbe. Trendfarben der Saison sind natürlich dunkle Wintertöne von Rot bis Blau und Metallic.

 

Aber auch Schwarz soll immer noch mega gefragt sein. Bei mir wird’s heute nicht so wild. Ich entscheide mich für Plumberry von Essie, einen dunklen Pinkton, der erst beim Auftragen seine tiefe Farbe erhält. Tipp Nr. 1: unbedingt die Farben einmal auftragen, um den Ton zu testen. In dem Fläschchen wirken die Nuancen teilweise komplett anders. Bei dunklen Farben immer zweimal auftragen.

 

Welche Form soll es werden? Ich erfahre, dass die meisten jüngeren Kundinnen zu kurzen, geraden Nägeln tendieren. Die etwas älteren Ladys bevorzugen immer noch die ovale Variante. Spitze Nägel, absoluter Trend getragen z.B. von Kate Moss sind eher selten – dafür braucht man einfach von Natur aus lange, gesunde Nägel – das kann ich schon mal knicken.

 

Tipp Nr. 2: Die richtige Nagelform wählen, die zum Finger passt. Ich entscheide mich für die kurze Variante und frage Claudia weiter aus...

 

Hier die Zusammenfassung ihrer praktischen Tipps:

 

1. Unbedingt die Farben einmal auftragen, um den Ton zu testen und eine Farbe wählen, die zum eigenen Hautton passt.

 

2. Richtige Nagelform wählen, die zum Finger passt. Hier gibt es Beispiele.

 

3. Immer einen Unterlack verwenden, damit sich die Nägel nicht gelb verfärben – sehr unschön.

 

4. Nägel sind tot, nur der Beginn des Nagels lebt, das heißt gönnen Sie diesem Bereich eine extra Portion Pflege mit Nagelöl oder Handcreme.

 

5. Am besten die überschüssige Nagelhaut im Studio entfernen, Verletzungsgefahr, da die heimischen Geräte oft stumpf sind.

 

6. Auftragen von der Mitte nach Außen und nach kurzem Trocknen mit Überlack versiegeln. Wichtig, dass am Rand ein Millimeter frei bleibt, damit der Überlack die Farbe komplett umschließt und somit versiegelt.

 

7. Pflege ist das A und O! Am besten immer Nagelöl und Creme am Bett stehen haben und vor dem Einschlafen fleißig cremen. So hat man abends auch ein entspanntes Beautyritual. Noch intensiver wirkt die Pflege, wenn man die Hand in einen Plastikhandschuh steckt und alles über Nacht einwirken lässt. Bei den Füßen sollten Sie keine Baumwollsocken drüber ziehen, da diese die ganze Creme aufsaugen.

 

8. Hier kommt DER Tipp gegen die hässlichen Kissenabdrücke auf dem Nagellack. Einfach nach dem Auftragen - und wichtig ausreichendem Trocknen, mit Öl eincremen und dann ab in den besagten Plastikhandschuh -  keine Abdruckgefahr.

 

9. Gesunde Ernährung – klar nichts neues. Aber dieses Essen ist ein absoluter Booster für ihre Nägel: Sojabohnen, Spinat, Spargel, Haferflocken, Nüsse liefern Biotin, Milch/Milchprodukte sind klassische Kalziumlieferanten und bunt gemischtes Gemüse liefert Vitamin A.

 

10. Der letzte Tipp ist eigentlich selbstverständlich, kann aber sehr nützlich sein. Immer vor der Maniküre auf die Toilette verschwinden, danach bekommen Sie nämlich keinen Knopf mehr auf. 

 

Als Anfängerin habe ich natürlich den letzten Tipp versäumt und pustete unruhig auf meinen Nägeln herum. Zum Glück tippte mich eine Freundin an und riss mich vom Eiskunstläufer im Supermankostüm los. Sie war meine letzte Knopfrettung. Liebe Männer bitte mal kurz Applaus für unsere aufwendigen Beauty-Rituale – gar nicht so einfach, das mit den gepflegten Nägeln, oder?

 

Das Ergebnis:

 

Cowshed-Produkte, die verwendet wurden: Apricot Nourishing Cuticle Oil, Spearmint Exfoliating Sea Salt Scrub, Sandalwood Intensive Hand & Food Treatment, Base Coat, Plumberry, Good to go Überlack.

 

Cowshed Maniküre: 45 min 45 €

Themen
Cowshed Spa,