Beauty

Mikro-Trim: Dieser Haarschnitt verhilft dir zu einer langen Mähne

Von Lea.Mahlau am Dienstag, 27. August 2019 um 15:20 Uhr

Euch gruselt schon der Gedanke an den nächsten Friseurbesuch, bei dem ihr wie immer zu viel von eurer Mähne verliert? Dann haben wir jetzt genau den richtigen Haarschnitt für euch gefunden, der eure lange Pracht verschont…

Ladies mit einer langen Mähne kennen die Tortur vermutlich: Man musste ewig warten, bis das Haar endlich die gewünschte Länge erreicht hat und schon steht der nächste Friseurtermin bevor. Obwohl wir unserem Hairstylist des Vertrauens immer sagen, dass nur das Minimum abgeschnitten werden soll, schauen wir uns anschließend im Spiegel an und sind innerlich entsetzt. Plötzlich sieht unsere Mähne zwar gesund aus, aber die Länge entspricht nicht mehr unseren Vorstellungen. Da man abgeschnittene Haare leider nicht wieder ankleben kann, hilft nur eines, nämlich warten. Damit euch das beim nächsten Hairstyling nicht passiert, haben wir genau den richtigen Schnitt für euch ausfindig gemacht: Mikro-Trim. Was sich dahinter verbirgt, verraten wir euch hier... 💁🏼‍♀️

Mikro-Trim: Dieser Haarschnitt verschont eure lange Mähne

Ursprünglich kommt der Begriff "Microtrim" aus der Fachsprache der Hairstylisten und bedeutet, dass Haarspitzen lediglich um wenige Millimeter gekürzt werden. Die Länge wird also kaum merklich verändert und trotzdem wird eine gerade und volle Schnittkante erreicht. Der Friseur durchsucht das trockene Haar nach geschädigten Enden und schneidet nur jene ab, die kaputt sind. Dieses zielgerichtete Entfernen von Spliss sorgt dafür, dass der Schopf sein Volumen behält und im Handumdrehen viel voller und gesünder wirkt. Die Methode ist perfekt für alle Ladies, die sich eine lange Mähne wünschen, schließlich wachsen unsere Haare nur rund einen Zentimeter pro Monat. 🙌🏼

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Romee Strijd (@romeestrijd) am

Diese Produkte schützen eure Haare vor Spliss und Co.

Sobald unsere Haarspitzen sich gespalten haben und wir damit unter sogenanntem Spliss leiden, kann man die zerstörten Enden nicht mehr retten und es hilft nur der Griff zur Schere. Deshalb lohnt es sich, in bestimmte Pflegeprodukte zu investieren, damit unser Hairstylist beim nächsten Mikro-Trim noch weniger abschneiden muss. Vor allem Haaröle sind super empfehlenswert, denn sie dringen tief ins Haar ein und versorgen es mit ausreichend Feuchtigkeit. Ihr braucht übrigens keine Angst vor einem fettigen Schopf haben, denn gute Produkte verschonen euch davon. Daneben sind auch Shampoos und Haarkuren vom Friseurbedarf absolut empfehlenswert. Beispielsweise reinigt das All Soft Shampoo von Redken das Haar sanft und pflegt es dabei geschmeidig-weich. Ein spezieller Protein-Komplex nährt das Haar und kräftigt es. Omega-6-Fettsäuren und Arganöl sorgen für eine seidige Geschmeidigkeit. Anschließend verwöhnen wir unsere Mähne noch mit dem All Soft Conditioner von Redken, der ein super weiches und gesundes Finish erzielt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Emily Ratajkowski (@emrata) am

Diese weiteren Beauty-News solltet ihr nicht verpassen:

H&M: Diese Beauty-Produkte des schwedischen Modekonzerns sind ständig ausverkauft

Laut Dermatologin: Das sind die besten Behandlungen gegen Akne