Beauty

Schöne Haut: Diese Dinge tun Frauen mit tollem Teint jeden Tag

Von Inga am Freitag, 21. Juni 2019 um 11:39 Uhr

Die Beschaffenheit unserer Haut verdanken wir nicht nur unseren Genen – was Frauen mit einem schönen und frischen Teint jeden Tag tun, haben wir herausgefunden und verraten wir dir hier…

Findest du es auch so unfair, dass manche Frauen einfach mit makelloser Haut beschenkt wurden, während du – obwohl du schon längst aus der Pubertät raus bist – dich mit Unreinheiten und fettiger oder trockener Haut herumplagen musst? Tatsächlich sind die Gene allerdings nur bedingt dafür verantwortlich und ob wir einen schöneren, frischen und gesunden Teint zu erlangen, liegt häufig in unserer eigenen Hand. Denn neben Pflegeprodukten und Beauty-Tricks gibt es auch Gewohnheiten, die sich positiv auf die Beschaffenheit unserer Haut auswirken, welche wir dir nicht vorenthalten möchten: Diese Dinge beherzigen Frauen mit makellosem Teint und solltest du dir sofort bei ihnen abschauen… 

1. Sie schminken sich jeden Abend ab

Hin und wieder mit Make-Up ins Bett gehen, weil man viel zu müde ist noch einmal aufzustehen, wird schon nicht zu schlimm sein? Falsch gedacht! Auch, wenn es verlockend sein mag, sich nach einem langen Tag einfach in sein Kissen zu kuscheln und einzudösen, ist es super schlecht für die Haut. Die Poren verstopfen, die Haut kann nicht atmen und Pickel und Unreinheiten entstehen. Außerdem wird die Hautalterung dadurch beschleunigt und es kommt früher zu Falten. Also, von jetzt an einen Ruck geben, denn mit frisch gereinigter Haut schläft es sich auch gleich viel besser! 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Taylor Hill (@taylor_hill) am

2. Sie verwenden die richtigen Produkte 

Eine Freundin oder deine Lieblings-Bloggerin hat ein Produkt empfohlen, das ihr zu makelloser Haut verholfen hat und gleich wandert es auch in deinem Warenkorb? Nur, weil es bei ihr funktioniert, heißt das aber noch lange nicht, dass es auch für dich das Richtige ist. Besser solltest du nach einer Pflege, Waschlotion oder Nachtcreme Ausschau halten, die zu deinem Hauttyp passt. Hier empfiehlt es sich, vom Hautarzt bestimmen zu lassen, ob du trockene, fettige oder Mischhaut hast, anschließend kannst du nach Produkten suchen, die deinen individuellen Ansprüchen gerecht wird.

3. Sie trinken viel Wasser 

Wasser ist ein echter Beauty-Booster und das gilt besonders für unsere Haut. Denn es bewirkt, dass Toxine, die zu Entzündungen und Pickeln führen können, ganz einfach aus deinem Körper gespült werden. Deine Teint wird dadurch viel ebenmäßiger und rosiger. Umgekehrt kann Flüssigkeitsmangel nämlich fatale Folgen für die Haut haben. Deshalb ist es nicht nur wichtig unsere Haut von außen, sondern auch von innen mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen – am besten zwei bis drei Liter am Tag. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Xenia (@xeniaadonts) am

4. Sie verzichten auf Alkohol 

Nach einer durchzechten Nacht – mit zu vielen Drinks – erwartet dich am kommenden Morgen nicht nur hämmernder Kopfschmerz, sondern auch fahle und unreine Haut? Kein Wunder, denn Alkohol ist ein wahrer Schönheitsräuber und verlangsamt die Entgiftungsprozesse in deinem Körper, weshalb Mitesser und Pickel zum Vorschein kommen. Außerdem schwächt übermäßiger Alkoholkonsum das Bindegewebe: Auf Dauer verliert die Haut an Spannkraft und Elastizität, wirkt geschwollen und aufgedunsen. Auch die Faltenbildung wird begünstigt – unter anderem auch aufgrund der austrocknenden Wirkung des Alkohols. 

5. Sie schlafen ausreichend 

Studien haben gezeigt, dass Schlafmangel die Haut schneller altern lässt, während guter Schlaf die Gesundheit der Haut sogar unterstützt. Das liegt daran, dass der Körper im wachen Zustand mehr vom Stresshormon Cortisol produziert. Erhöhte Cortisolwerte wiederum können zu Entzündungen im Körper führen, was einen verstärkten Abbau von Kollagen und Hyaluronsäure (die unserer Haut ihre Jugendlichkeit verleiht) führt.   

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ALESSA W. (@alessaa_w) am

6. Sie meiden Milchprodukte 

Für Menschen, die ohnehin unter Akne leiden, können Milch und Milchprodukte schlechte Haut noch verschlimmern. Außerdem erhöht der Konsum von Kuhmilch die Wahrscheinlichkeit, an Akne zu erkranken. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Art es sich handelt – alle Milchprodukte, ob Vollfett, Vollmilch, Magermilch, Käse oder Joghurt, begünstigten Akne im Alter von sieben bis 30 Jahren. Wenn du also häufiger zu Unreinheiten neigst, kann der Verzicht auf Kuhmilch dein Hautbild verbessern. Tolle und gesunde Alternativen – wie Hafer-, Mandel- oder Kokosmilch – stellen wir dir hier vor.

Weitere nützliche Beauty-Tipps gibt es hier…  

Mit diesem angesagten Hairstyle gelingt jedes Vorstellungsgespräch

Mit diesen Porensaugern werdet ihr Unreinheiten endlich los