Anzeige
Beauty

Selbstbräuner: Das beste Produkt für alle, die den Geruch nicht mögen

Von Sophia am Donnerstag, 10. Juni 2021 um 17:06 Uhr

Für einen stilvollen Auftritt gehört ein gebräunter Teint im Sommer einfach dazu! Mit welchem Selbstbräuner ihr euch einen sonnengeküssten Glow ohne chemischen Geruch zaubert, verraten wir euch jetzt hier…

Getigerte Bettwäsche und ein dezentes Keks-Aroma: Vor allem im Sommer können wir uns ein Leben ohne Selbstbräuner kaum vorstellen, aber leider hinterlässt die geliebte Bräune aus der Flasche häufig einen intensiven Geruch, den nicht jeder zu schätzen weiß. Von dem leicht unangenehmen Duftnebel abgesehen, können wir von einem Produkt, das unser schneeweißes Bettlaken nicht zusätzlich noch grünlich-braun färbt eigentlich nur träumen… oder? Falsch! Denn unser Wunsch ist der Beautybranche Befehl. Bisher waren Selbstbräuner, die weder abfärben, noch chemisch riechen schwer aufzufinden, aber glücklicherweise hat die Beauty-Welt einen neuen Star. Wir verraten euch hier, mit welchem Produkt ihr eine natürliche Bräune bekommt, ohne danach wie verbranntes Toast zu riechen...

Diese Beauty-Artikel könnten euch auch interessieren:

Dieser Selbstbräuner hat keinen Geruch

Jede, die gerne zum Fake-Tan greift, kennt den typischen Geruch von Bräunungslotions. Ob Mousse, Spray oder Creme – Selbstbräuner riechen häufig sehr stark. Aber warum eigentlich? Der intensive Geruch von Selbstbräuner entsteht durch eine chemische Reaktion des Bräunungswirkstoffs DHA (Dihydroxyazeton) mit der Haut. Es gibt keine Produkte, die völlig neutral riechen, da diese Wirkstoffe immer enthalten sind, aber wir haben gute Nachrichten für alle die den typischen Fake-Tan Duft nicht mögen: Der "Sunny Honey"-Selbstbräuner von Beautymarke Coco & Eve zaubert nicht nur eine tolle Bräune, sondern duftet auch fruchtig-frisch nach Mango und Guave – herrlich! Das Selbstbräunerset mit Samthandschuh zum Auftragen könnt ihr übrigens ganz einfach für nur ca. 40 Euro hier direkt über Amazon bestellen. Unser Tipp für ein natürliches Ergebnis: Der Selbstbräuner sollte höchstens zwei Nuancen dunkler sein, als die eigene Hautfarbe. Bei einem hellen Frühlingsteint also am besten ein Produkt wählen, das speziell auf helle Hauttypen angepasst ist. Etwa 24 Stunden vor dem Bräunen solltet ihr die Haut außerdem mit einem Peeling vorbereiten, um Bräunungsstreifen zu verhindern.

Habt ihr diese News auch schon entdeckt?

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.