Bottega Veneta Jodie stylen: Alles über die zeitlose Designer-Handtasche

Bottega Veneta Jodie stylen: Alles über die zeitlose Designer-Handtasche

Unter Fashionistas zählt die Handtasche "Jodie" von Bottega Veneta zu den beliebtesten Designerstücken. Was sie so besonders macht und ihr über den Klassiker wissen solltet, erfahrt ihr jetzt.

Leonie Hanne in einem gelben Mantel
© imaxtree
Fashionista Leonie Hanne ist ein absoluter Fan der Brand Bottega Veneta und präsentiert uns die Jodie immer wieder in unterschiedlichen Farben und Größen

Es gibt bestimmte Handtaschen, die einem sofort ins Auge fallen. Zu den Schöpfern dieser Must-have zählt zweifelsohne auch das Modehaus Bottega Veneta. Mit ikonischen Modellen wie der Casette Bag, der Pouch und auch der Jodie hat sich das Label in den vergangenen Jahren zu einer der beliebtesten und am schnellsten wachsenden Marken auf dem Luxusmarkt entwickelt. Da die begehrten Taschen seit ihrem Launch nur immer mehr Fashionistas in ihren Bann ziehen, haben wir uns das letztere Modell genauer vorgenommen. Was die Jodie auszeichnet, woher sie überhaupt ihren Namen hat und wo ihr sie bekommt, verraten wir euch nun ganz genau.

Was macht die Jodie so besonders?

Warum die Jodie von Stars wie Kendall Jenner, Rosie Huntington-Whiteley oder Romee Strijd durchweg geliebt wird? Sie bedient den klassischen Look von Bottega Veneta und besticht gleichzeitig mit einem modernen Look. Das italienische Nappaleder und das angesagt Intrecciato-Gewebe sorgen außerdem dafür, dass das Modell besonders hochwertig aussieht. Dank eines kurzen Griffs kann es lässig am Handgelenk getragen werden. Für das gewisse Etwas sorgt schließlich ein stylischer Knoten am Henkel der Bag – also wir sind ihr bereits verfallen.

Die Geschichte der "Jodie" von Bottega Veneta

Natürlich wollen wir auch einmal mit euch auf die Geschichte der Tasche blicken, die tatsächlich noch gar nicht so weit zurückreicht. Das beliebte Modell vom italienischen Luxuskonzern eroberte nämlich erst 2020 den Markt und folgte damit auf die neuen Strukturen des Brands, die niemand Geringeres als Kreativdirektor Daniel Lee 2019 einführte. 2021 trennte man sich überrascht von dem britischen Modeschöpfer und übergab Mattieu Blazy, der aus den eigenen Reihen des Traditionshauses stammte, seinen Posten.

So entstand der Name der Tasche

Woher aber hat die Jodie von Bottega Veneta ihren Namen? Die Antwort auf diese Frage ist simpel wie einleuchtend. Jodie Foster wurde nämlich erstmals mit der It-Bag abgelichtet, die bis dato noch namenlos war. Zu Ehren der Schauspielerin erhielt die stylische Tasche schließlich auch ihren Namen.

Die Jodie in unterschiedlichen Größen

Die Mini Jodie

Mit der Mini Jodie knüpfte Daniel Lee an seinen Erfolg bei Bottega Veneta an. Die kleine Hobo Bag lässt sich ganz einfach am Handgelenk tragen und wird mit ihrem stylischen Knoten-Detail zum absoluten Hingucker. Das Modell aus weichem Nappaleder könnt ihr in den unterschiedlichsten Farben und Ausführungen ab ca. 1900 Euro ergattern. Unheimlich edel sieht der Look zur Tasche natürlich in klassischem Schwarz aus. Was uns besonders gefällt? Obwohl das Outfit farblich schlicht gehalten ist, sticht die Designer-Bag sofort heraus. 

Teen Jodie & die Medium Jodie

Damit auch wirklich für jede Fashionista ein Modell zur Auswahl steht, existieren zudem noch zwei mittlere Größen der Hobo Bag, die sich jedoch nur um einige Zentimeter unterscheiden. Während ihr für die Teen Jodie mindestens 2.400 Euro zahlt, ergattert ihr die etwas größere Variante schließlich ab 2.900 Euro aufwärts bei MyTheresa. Neben klassischem Nappaleder erhaltet ihr das Luxusteil natürlich auch in wunderschönem Veloursleder und könnt dies wie auch Rosie Huntington-Whiteley es vormacht, im Mix mit Glattleder stylen. 

Jodie XXL

Als stylische Reisetasche, die auch Influencerin Leonie Hanne zu einem ihrer Lieblinge auserkoren hat, können wir uns schließlich für die Jodie XXL entscheiden. Mit einem Oversize-Look wird die Tasche sofort zum Key-Piece unseres Outfits und ist der Stauraum für all unsere Utensilien, die wir unterwegs benötigen. Diesen Klassiker shoppt ihr ab 4.900 Euro direkt bei Bottega Veneta. Modische Inspiration gefällig? Fashionista Leonie Hanne setzt ihr schwarzes XXL-Modell mit einem neonfarbenen Blazer mit markanten Schultern in Szene.

Die Tote New Jodie

Last but not least: die Tote New Jodie. Anders als die anderen Bags dieser Range findet ihr Look vielmehr zurück zum ursprünglichen Design dieser Handtasche. Der Klassiker aus butterweichem Leder mit Intrecciato-Flechttechnik wurde im Herbst/ Winter 2021 neu aufgelegt. Auch diese Variante des italienischen Luxuskonzerns ersteht ihr ab ca. 4900 Euro.

Wo kann man die Jodie Bag kaufen?

Wie ihr sicher wisst: Die Handtasche von Bottega Veneta bekommt ihr natürlich direkt im Store oder auf der Website des luxuriösen Brands. Ihr könnt aber natürlich auch bei Onlineshops wie Breuninger, MyTheresa und Co. nach der Jodie Ausschau halten, die immer wieder in neuen Farben und auch unterschiedlichen Materialien wie Lammleder oder Lammfell gelauncht wird.

Darum lohnt sich die Investition in die Tasche

Die Preisentwicklung der Handtasche in den vergangenen Jahren spricht für sich: Definitiv ist die Jodie ein zeitloser Klassiker unter den Designer-Bags, dessen Investition sich wirklich lohnt. Selbst wenn ihr die Handtasche verkaufen oder im Gegenteil euch ein Modell aus zweiter Hand zulegen wollt, kommt ihr kaum günstiger weg, als es der Originalpreis zulässt. In einem knalligen Blauton und angesagtem Magenta findet ihr das Must-have in Miniformat derzeit bei Rebelle für 1.879 Euro.

Lade weitere Inhalte ...