Schuh-Trends 2022: Diese 3 Modelle sind im Sommer in – und diese out

Schuh-Trends 2022: Diese 3 Modelle sind im Sommer in – und diese out

Der Sommer ist in greifbarer Nähe und damit wird es allerhöchste Zeit, dass wir uns mit den Mode-Trends der kommenden Saison befassen. Dieses Mal richten wir den Fokus auf Schuhe und verraten euch, welche Modelle dieses Jahr ihr Comeback feiern und welche eher weniger beliebt sein werden.

© Getty Images
Welche Schuhe uns stilsicher durch den heißen Sommer geleiten? Wir zeigen es euch und erklären außerdem, welche Modelle dieses Jahr nicht zum Einsatz kommen werden 

Die Temperaturen steigen momentan in die Höhe und geben uns einen Vorgeschmack auf den nicht mehr weit entfernten Sommer, den wir kaum erwarten können. Spätestens jetzt wird es Zeit, den Kleiderschrank auszumisten, wärmende Klamotten in den wohl verdienten Winterschlaf zu schicken und Platz für neue, deutlich luftigere Trendteile zu schaffen, die uns im Sommer stylische Outfits ermöglichen. Auch im Schuhregal tut sich in diesem Zuge so einiges – kuschelige UGG Boots und derbe Stiefel haben abgedankt und werden kurzerhand von Sandalen und Co. abgelöst.

Wir haben genauer hingeschaut und mithilfe der angesagtesten Streetstyler:innen sowie den Kollektionen unserer liebsten Designer:innen herausgefunden, welche Schuhe im Sommer 2022 die Trends dominieren und von welchen Modellen wir lieber (vorerst) die Finger lassen.

1. In: Cloud Sandals vs. Out: Flache Flip Flops

Im Sommer katapultieren wir uns mit gemütlichen Cloud Sandals auf Wolke 7. Das gelingt, da die Riemen und meistens sogar die Sohle eine dicke Polsterschicht aufweist und das gleich bei sämtlichen Modellen – von Sandalen mit Klettriemen über Treter mit geflochtenen Bändern bis hin zu klassischen Zehentrennern. Durch die gepolsterten Riemen bleiben uns außerdem schmerzende Fersen und unangenehme Blasen erspart, was keinen unwichtigen Aspekt darstellt. In den meisten Fällen kommen die Cloud Sandals mit einer angesagten Plateau-Sohle daher, die unsere Beine doch prompt optisch ein Stück länger zaubert.

Und da wären wir auch schon beim Thema: Weniger beliebt sind im Sommer 2022 Flip Flops mit einer sehr flachen Sohle, die einfach nicht mehr modern sind und nicht mal mehr als Badelatschen im Spa oder am Strand zum Einsatz kommen. 

2. In: Slingback-Ballerina vs. Out: Mocassins

Einige mag es überraschen, doch Ballerinas feiern im Sommer ihr Mode-Comeback! Dabei sind es vor allem die Slingback-Modelle, die Fashionistas in den warmen Monaten rauf und runter tragen. Damit sind die Ballerinas gemeint, die an der Ferse ein Band, eine Schleife oder einen anderen Verschluss haben, wodurch den Schuhen das gewisse Etwas verliehen wird. Besonders spitz zulaufende Modelle oder welche mit einer andersfarbigen Spitze sind im Sommer kaum wegzudenken. Für die ikonischen Treter spricht außerdem, dass wir sie zu sämtlichen Anlässen stylen können – beispielsweise casual zum Brunch mit den Liebsten oder elegant mit einem kleinen Absatz zur schickeren Gartenparty. Übrigens eignen sich die Slingback-Ballerinas darüber hinaus fürs Büro. 

Abschied nehmen heißt es von Moccassins, die uns teilweise noch durch den Frühling begleitet haben, allerdings im Sommer mit den Ballerinas nicht mithalten können. Wer weiß, vielleicht holen wir sie im Herbst dann wieder aus dem Keller ... Erst einmal findet ihr hier stylische Slingback-Ballerinas, die allesamt einen gelungenen Auftritt sichern ...

3. In: Fisherman Sandals vs. Out: Gladiator-Sandalen

Cloud Sandals sind nicht die einzigen Sandalen, die im Sommer einen echten Höhepunkt erleben – auch Fisherman Modelle sind im Kommen. Diese kommen in der Regel mit einer flachen Sohle, sowie einem breiten Riemen, welcher in einer Art Flechtoptik angeordnet ist, daher. Der Mittelriemen reicht meistens bis an die Zehenspitzen heran, was einen coolen Look ergibt und die Füße gekonnt umschmeichelt. Die Fisherman Sandals liefern uns ein Zusammenspiel aus rustikal und elegant und können somit zu sämtlichen Anlässen zum Einsatz kommen, was die Treter zu echten Allroundern macht. 

Anders als klassische Gladiator-Sandalen, an denen wir uns längst sattgesehen haben und die einfach nicht mehr den aktuellen Trends sowie unserem Gefühl für Ästhetik entsprechen. 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...