Lifestyle

So fühlst du dich wieder wie frisch verliebt

Von Lena.Everling am Sonntag, 13. Dezember 2020 um 15:07 Uhr

Sind wir frisch verliebt, sehen wir alles durch eine rosarote Brille, spüren ein Kribbeln im Bauch und wir könnten die ganze Welt umarmen. Doch wenn sich irgendwann der Alltag einschleicht, verfliegt dieses Gefühl schnell. Das heißt aber nicht, dass du es nicht wieder aufblühen kannst. Mit diesen Tipps fühlst du dich wieder wie frisch verliebt…

Das Gefühl von Verliebtsein ist mega schön - wir haben Schmetterlinge im Bauch und schweben im siebten Himmel. Doch leider verfliegt dieses Gefühl auch so schnell, wie es gekommen ist. Denn wenn man einen längeren Zeitraum zusammen ist, kehrt langsam der Alltag ein und es fällt schwer, alles durch die rosarote Brille zu sehen. Seine dreckigen Socken liegen überall herum, seine Haare im Bad nerven einfach nur noch, oder es ist einfach eintönig geworden. Wenn das bei dir der Fall ist, wird es Zeit für frischen Wind, um eure Beziehung wieder neu zu beleben und die Verliebtheitsgefühle wieder aufblühen zu lassen. Denn seien wir doch mal ehrlich: Wer von uns Ladies erinnert sich nicht gerne an die ersten Dates mit unserem Schatz, als noch alles perfekt und rosig schien? Wir haben euch dafür etwas unter die Arme gegriffen und 5 Tipps ausfindig gemacht, mit denen ihr trotz Gewohnheit, Alltag und Routinen die Schmetterlinge wieder einfangen und das prickelnde Glücksgefühl in eurer Beziehung wieder auffrischen und neu erleben könnt.

Weitere News zum Thema "Beziehung":

1. Entspann dich

Vielleicht leichter gesagt als getan, aber ungute Stimmung und schlechte Vibes in der Liebe haben oft gar nichts mit der Beziehung zu tun, sondern mit dem stressigen Alltag. Eine Studie der University of Texas zeigt nämlich, dass alltäglicher Stress die Partnerschaft sehr belasten kann. Man reagiert nämlich gereizter als sonst und lässt nicht selten seine Anspannung beim Partner aus. Das bietet viel Potenzial für Streit und es bleibt wenig Zeit für Zärtlichkeit. Also heißt es: Ommm, lehn dich zurück – das tut nicht nur deiner Gesundheit gut, sondern auch der Liebe.

2. Verbringe Zeit alleine

Gerade in der aktuellen Situation kleben wir oft 24/7 an unserem Partner. Das mag ja ganz schön sein, aber auf Dauer kann das die Beziehung ganz schön belasten. Was habt ihr euch denn noch zu erzählen, wenn ihr euch fast rund um die Uhr seht? Es ist wichtig, auch noch ein eigenes Leben außerhalb des Liebsten zu haben. Pflege deine eigene Interessen und Hobbys, gehe mal öfter spazieren oder treibe Sport. Gewähre ihm auch die gleichen Freiräume. Es ist Gift für die Beziehung, wenn man ständig aufeinanderhockt. Die Zeit ohne deinen Schatz kannst du außerdem bewusst dazu nutzen, um dir über deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse klar zu werden. Das macht auch eine Partnerschaft stabiler.

3. Überrasche deinen Partner

Wenn wir frisch verliebt sind, überraschen wir unseren Liebsten immer wieder ganz automatisch. Wir kochen für den anderen, bringen ihm Blumen mit oder überraschen ihn mit einer Date-Night. Im Laufe der Beziehung geht dies jedoch leider etwas verloren. Daher überlege dir doch mal, wie du deinem Schatz eine kleine Freude bereiten könntest und überrasche ihn damit. Es müssen keine teuren Geschenke sein – bereite beispielsweise ein Picknick im Wohnzimmer vor, überrasche ihn mit einem romantischen Bad oder stecke ihm hin und wieder süße Nachrichten zu. Du wirst sehen, dass eure Beziehung schon nach kurzer Zeit wieder aufblüht.

4. Mach dir deinen Partner wieder schmackhaft

Am Anfang himmeln wir unseren Schatz nahezu an, können gar nicht genug von ihm kriegen. Leider wandelt sich dies jedoch nach einiger Zeit und wir fokussieren uns auf die negativen Seiten des Partners. Wir tendieren dazu, immer das zu sehen, was uns gerade nicht passt und meckern leider viel zu oft an unserem Liebsten herum. Beschäftigt mit all den Macken vergessen wir dabei leider viel zu oft, warum wir uns für ihn entschieden haben, und welche besonderen, tollen Seiten er eigentlich hat. Daher sollten wir öfter in uns gehen und bewusst reflektieren, was wir an unserem Schatz lieben, wofür wir ihm dankbar sind und ihm dies auch vermitteln.

5. Führt tiefe Gespräche

Sind ein paar Jahre verflossen, neigen wir oft dazu, kaum noch miteinander zu reden. Wir machen es uns auf der Couch gemütlich und lassen uns von Netflix berieseln. Das kann schön sein, doch für eine belebte Beziehung ist es auch wichtig, ab und zu mal den Fernseher bewusst auszuschalten und tiefe Gespräche zu führen. Im Alltag sind es meist nämlich oft oberflächliche Unterhaltungen über die Arbeit, oder was es zum Abendessen gibt. Setzt euch daher mal zusammen und nennt ein paar Dinge, die ihr an dem jeweils anderem wertschätzt. So stärkt ihr eure Partnerschaft und die Schmetterlinge von damals können wieder aufblühen. 💕

Diese Artikel könnten euch auch interessieren: