Lifestyle

Desserts unter 250 Kalorien: Diese Nachspeisen helfen euch beim Abnehmen

Von Silky am Mittwoch, 5. Februar 2020 um 11:28 Uhr

Wer streng auf seine Kilos achtet und daher denkt, immer auf leckeren Dessert verzichten zu müssen, der kann sich jetzt freuen. Wir haben nämlich fünf leckere Rezepte für einen Nachtisch unter 250 Kalorien gefunden...

Na, wer hält noch im Februar seine Neujahrsvorsätze durch? Ja, wir geben zu, dass auch wir uns bis jetzt nicht hundertprozentig zusammenreißen konnten und hin und wieder zur Tafel Schokolade gegriffen haben. Wer sich für dieses Jahr vorgenommen hat, die Pfunde purzeln zu lassen und auf Naschereien verzichten musste, obwohl es eine echte Qual war, kann jetzt endlich aufatmen. Ein Nachtisch muss nämlich nicht immer eine Kalorienbombe sein. Wie fragt ihr? Um unseren süßen Zahn zu befriedigen haben wir nämlich fünf einfache Rezepte gefunden, die nicht nur unsere zuckerigen Bedürfnisse sofort stillen, sondern auch noch weniger als 250 Kalorien haben. Für uns ein wahrer Jackpot! 😎

Unter 250 Kalorien: Diese Desserts helfen euch beim Abnehmen

Brownies, Eiscreme, Cheesecake und Co. Bei diesen leckeren Desserts läuft uns doch glatt das Wasser im Mund zusammen. Meist kommt aber nach einer Portion (oder sogar beim Gedanken dieser Leckereien) das schlechte Gewissen im Nu hoch und der Blick schwenkt sofort zur Hüfte. Was aber, wenn wir euch verraten, dass ihr all diese Süßigkeiten ab jetzt reuelos genießen könnt? Denn ein leckerer Nachtisch muss nicht immer direkt nach lauter Kalorien schreien. Mit diesen Rezepten kann weiterhin, ganz ohne schechtes Gewissen, genascht werden. So bereitet ihr die fünf kalorienarmen Desserts zu. 

1. Beeren-Nicecream (142kcal/Portion)


Ⓒ S'well über Unsplash

Zutaten für 2 Portionen:

2 mittelgroße, reife Bananen

125 g tiefgekühlter Beerenmix

50 ml Mandelmilch oder eine andere pflanzliche Alternative

Zubereitung:

1. Die reifen Bananen am Vortag schälen, in kleine Stücke schneiden und über Nacht im Tiefkühlfach gefrieren lassen.

2. Am nächsten Tag die gefrorenen Bananen mit dem Beerenmix und der Mandelmilch (oder einer anderen pflanzlichen Alternative) in einem Standmixer fein pürieren und voilà, fertig ist die perfekte Nicecream für die warmen Tage.

Unser Tipp: Kokosraspeln und frisches Obst machen sich hervorragend als Topping!

2. Kalorienarmer Cheesecake (85 kcal/Stück)

Ⓒ Tina Guina/Unsplash

Zutaten für 12 Stück:

6 Bio-Eier (2 ganze und 4 mal nur das Eiweiß)

50 g Zucker

2 Pck. Vanillezucker

2 EL Speisestärke oder Kartoffelmehl

1 Zitrone(n), unbehandelt

500 g Quark, Magerstufe

100 g Joghurt, fettarm

2 EL Rosinen

1 Prise Salz

Puderzucker

Zubereitung:

1. Mit dem Rührgerät zwei Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker gut schaumig rühren. Zwei EL Speisestärke und die abgeriebene Schale der Zitrone sorgfältig unterrühren.

2. 500 g Magerquark (möglichst trocken, daher bitte unbedingt abtropfen lassen) und 100 g Magerjoghurt dazugeben, zu einer glatten Creme rühren. Die Rosinen unterrühren und vier Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Den Eischnee unter die Masse heben. 

3. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Kuchenmasse in die Form gießen. Im vorgeheizten Ofen bei 160°C 50 bis 55 Minuten backen. Alles abkühlen lassen und den Kuchen genießen.

3. Quark Muffins (87 kcal/Stück)

Ⓒ Alina Karpenko/Unsplash

Zutaten für 12 Stück:

1 Bio-Zitrone

2 Eier

70 g Kokosblütenzucker

Eine Prise Salz

400 g Magerquark

70 g Crème Fraiche

30 g Speisestärke (2 EL)

Zubereitung:

1. Die Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Anschließend die Zitrone halbieren und auspressen.

2. Eier und 1 EL Zitronensaft in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen eines Handmixers kurz aufschlagen. Die Kokosblütenzucker und 1 Prise Salz dazugeben und weitere drei Minuten cremig aufschlagen.

3. Den Quark abtropfen lassen, dann zusammen mit der Crème fraîche und der abgeriebenen Zitronenschale zufügen und unterrühren. Die Stärke esslöffelweise dazugeben und jeweils kurz unterrühren.

4. Ein Muffinblech (12 Mulden) mit Papierförmchen auslegen. Die Quarkmasse hineinfüllen und mit einem Gummispachtel glattstreichen. Das Muffinblech auf den Backofenrost stellen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa 15 Minuten backen.

5. Dann die Muffins in den Papierförmchen auf ein Kuchengitter setzen und in etwa 45 Minuten vollständig abkühlen lassen.

6. Optional: Frische Früchte als Topping hinzufügen. 

4. Apfel-Brownies mit Vanille (100 kcal/Stück)

Ⓒ Honey Yaribel Minaya Cruz/Unsplash

Zutaten für 9 Stück:

2 Eier

1 Prise Salz

60g Kokosblütenzucker

1 Vanilleschote

175 g Apfelmus (ohne Zucker)

100g Dinkelmehl Type 1050

½ TL Backpulver

20 g Kakaopulver

1 TL Puderzucker aus Birkenzucker

Zubereitung:

1. Die Eier trennen und die Eiweiße in ein hohes Gefäß geben, die Eigelbe in eine Schüssel. Etwas Salz zum Eiweiß geben und mit den Quirlen des Handmixers steifschlagen, dabei nach und nach den Kokosblütenzucker einrieseln lassen.

2. Die Vanilleschote mit einem kleinen, spitzen Messer längs halbieren und das Mark herauskratzen.

3. Das Vanillemark und den Apfelmus mit einem Holzlöffel unter das Eigelb rühren.

4. Mehl, Backpulver und Kakaopulver in einer Schüssel mischen und zu der Eigelbmischung sieben. Kurz unterrühren, dann den Eischnee unterheben.

5 Den Boden einer quadratischen Backform (20x20 cm) mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und mit einem Gummispachtel glattstreichen.

6. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C etwa 20 Minuten backen. Mit einem Holzspieß in die Mitte des Teigs stechen: Kommt er sauber wieder heraus, ist der Teig gar; sonst noch einige Minuten weiterbacken.

7. Die Form herausnehmen und Brownies fünf Minuten abkühlen lassen. Dann den Teig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

8. Mit einem großen Messer in neun gleich große Quadrate schneiden. Nach Belieben Puderzucker in ein Teesieb geben und die Brownies damit bestäuben.

5. Schoko-Bananenkuchen (181 kcal/Stück)

Ⓒ Taylor Kiser/Unsplash

Zutaten für 10 Stück:

48 g Mandelmehl

75 g Kokosmehl

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

3 reife Bananen

50 g Kokosöl

4 Eier

1 TL Vanilleextrakt

175 g Chocolate Chips

Zubereitung:

1. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. 

2. Die zerstampfte Bananen, geschmolzenes Koksöl, Eier und Vanilleextrakt mit der trockenen Masse vermischen und zum Schluss Chocolate Chips hinzufügen.

3. Den Teig in eine Backform geben und In den vorgeheizten Ofen für 40 bis 45 Minuten bei etwa 200 °C  backen.

4. Den Kuchen abkühlen lassen und schnell vernaschen, bevor er weg ist. 😋

5. Optional: Bananenscheiben und Mandelflakes als Topping. 

Ihr wollt mehr Rezepte? Dann geht's hier lang:

Frühstück unter 250 Kalorien: Mit diesen 5 Rezepten startest du schlank in den Tag

Abnehmen: Diese Rezepte aus Pamela Reifs Kochbuch helfen beim Weg zur Traumfigur