Lifestyle

Studie verrät: Deshalb hilft das Dessert beim Abnehmen

Von Jenny am Mittwoch, 14. August 2019 um 11:03 Uhr

Das Dessert soll uns hingegen aller Vermutungen nicht beeinträchtigen, wenn die Pfunde schmelzen sollen? Wir haben diese Thematik genauer unter die Lupe genommen und können sogar mit einer Studie belegen, dass man zum Abnehmen nicht auf eine köstliche Nachspeise verzichten muss.

Straffe Haut, pralle Rundungen und gleichzeitig wenig Fettpölsterchen assoziieren wir mit einem Traumkörper, wie ihn beispielsweise Model Emily Ratajkowski hat. Um diesen zu erreichen, sind jedoch oftmals knallharte Diäten, viel Sport und noch viel mehr Durchhaltevermögen notwendig. Allerdings könnte uns eine Studie des University's Wolfson Medical Centers von Tel Aviv nun unseren Speiseplan für unsere Wohlfühlfigur versüßen. Eine Forschung der Hochschule belegt doch wirklich, dass ein Dessert, das wir uns eigentlich gerade während einer Abnehmkur verkneifen, tatsächlich die Pfunde schneller schmelzen lässt. Was sich hinter den Ergebnissen verbirgt und wann genau die richtige Tageszeit für eine kleine Nascherei ist, verraten wir euch jetzt.

So hilft das Dessert beim Abnehmen

Die Professorin Daniela Jakubowicz untersuchte anhand von zwei Probandengruppen übergewichtiger Frauen, zu welcher Tageszeit das Dessert dem Prozess des Abnehmens am meisten in die Karten spielt. Während die erste Gruppe über den Tag verteilt 1.400 Kalorien zu sich nahm, und zwar morgens 300 Kalorien, mittags eine Menge von 500 kcal und abends die restliche Portion inklusive eines köstlichen Desserts (600 Kalorien), wurde bei der zweiten Gruppe die Kalorienanzahl von Frühstück und Abendessen gegeneinander ausgetauscht. Demnach verspeisten die Testpersonen bereits morgens den größten Teil ihres Tagesbedarfs, welcher wiederum mit einer Nachspeise ergänzt wurde. Das Resultat war eindeutig: Wer sein Dessert schon morgens serviert bekam, nahm über einen Zeitraum von 12 Wochen 5 Kilo mehr ab als diejenigen, die es sich am Abend gönnten. Zudem hatten sie über den Tag hinweg auch weniger Gelüste auf Süßes und Salziges.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Frey (fannythefoodie) (@fannythefoodie) am

Was uns die Studie also beweist? Das Dessert steht unserem Abnehmerfolg nicht im Wege, es muss nur zur richtigen Tageszeit gegessen werden. Inkludieren wir es in unser Frühstück, haben wir noch den gesamten Tag, um diese mit einem kurzen Spaziergang oder anderen Aktivitäten abzutrainieren. Und nicht nur das: Esst ihr am Abend weniger und verzichtet auf die Süßspeise, kann nicht nur den Kilos –  trotz Dessert – der Kampf angesagt werden, ihr schlaft auch besser. Denn gerade bei einem ausgiebigen Abendbrot muss der Körper für die Verdauungsfunktion in der Nacht viel Energie aufwenden. Auch bei den 300 Kalorien für das Abendessen, die laut der Studie deutlich schneller zur Wunschfigur führen, solltet ihr aber unbedingt darauf achten, langkettige Kohlenhydrate und fettarmes Fleisch oder Fisch zu wählen, was ihr schließlich mit Gemüse ergänzen könnt. Übrigens gibt es auch eine Vielzahl an gesunden Naschereien, die sowieso während einer Diät erlaubt sind und diese haben wir ebenfalls für euch aufgelistet. 😍

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Studie verrät: Aus diesem gemeinen Grund trennt sich jeder vierte Mann

Das passiert mit eurem Körper, wenn ihr jeden Tag einen Apfel esst