Lifestyle

Äpfel: Das passiert mit eurem Körper, wenn ihr jeden Tag einen esst

Von Marvena.Ratsch am Dienstag, 13. August 2019 um 11:49 Uhr

Ob als Topping für das Porridge oder als Snack für zwischendurch – Äpfel zählen zu den beliebtesten und gleichzeitig gesündesten Obstsorten. Doch was passiert eigentlich ganz genau mit dem Körper, wenn man jeden Tag zu der süß-sauren Frucht greift?

"An apple a day keeps the doctor away!" (dt. "Ein Apfel am Tag, hält den Doktor fern!") – dieses englische Sprichwort hat wahrscheinlich jeder Mensch schon mindestens einmal in seinem Leben, vor allem in seiner Kindheit von der Mutter und Oma, gehört. Doch was steckt wirklich hinter dieser Weisheit? Natürlich ist es kein Geheimnis, dass Äpfel aufgrund der darin enthaltenen Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe super gesund sind, doch wie genau wirkt sich der tägliche Verzehr der in Deutschland beliebtesten Obstsorte auf den Körper aus? Wir haben ein wenig recherchiert und verraten euch nun, was passiert, wenn ihr jeden Tag zu Pink Lady, Braeburn und Co. greift...🍎

1. Eure Verdauung wird aktiviert

Ein träger Darm? Dieser ist nicht nur unangenehm und führt regelmäßig zu einem Blähbauch, auch die Gesundheit beziehungsweise das Immunsystem, welches in diesem Bereich des Körpers liegt, kann darunter leiden. Diesem Problem könnt ihr allerdings durch den täglichen Genuss eines Apfels (mit Schale!) entgegenwirken. Die darin enthaltenen Pektine, unverdauliche Ballaststoffe, sind allgemein auch als "Darmputzer" bekannt, da sie den Verdauungstrakt reinigen. Zudem unterstützen die Vitamine A, B und C die Darmfunktion zusätzlich. So könnt ihr euch endgültig von einem Blähbauch verabschieden!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von rengel (@ralfengel66) am

2. Eure Zähne bleiben gesund

Was ist besonders attraktiv? Richtig, ein strahlendes Lächeln und solltet ihr jeden Tag einen Apfel essen, ist euch dies gewiss. Neben der normalen Zahnpflege kann der tägliche Verzehr des leckeren Obstes nämlich eure Zähne weißer erscheinen lassen. Dies liegt daran, dass die süß-saure Frucht die Speichelproduktion anregt, die wiederum dafür zuständig ist, die Bildung von Bakterien, welche Zahnstein und Mundgeruch fördern, zu hemmen. Daher wird der Apfel auch als natürliches Kaugummi bezeichnet.

3. Ihr könnt gut schlafen

Statt am Abend in die Tüte Chips zu greifen oder eine Tafel Schokolade zu naschen, solltet ihr lieber einen Apfel snacken. Dieser hat nicht nur deutlich weniger Kalorien, als die süßen Sünden, er hilft auch beim Einschlafen. Die in dem Obst enthaltenen B-Vitamine, das Kalium und Phosphor beruhigen in dieser Kombination die Nerven und das Pektin reguliert den Blutzucker. So können euch weder die Sorgen und der Stress des Alltags, noch natürliche Körperfunktionen wie die Blutzuckerregulierung von einem ruhigen und erholsamen Schlaf abhalten.😴

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Irina Meliukh (@saharisha) am

4. Ihr könnt Gewicht verlieren

Doch Äpfel haben nicht nur positive Auswirkungen auf eure Gesundheit, auch eure Silhouette wird euch den regelmäßigen Verzehr dieser Frucht danken. Allerdings spielt der Zeitpunkt, wann ihr das Obst verzehrt, eine wichtige Rolle. Indem ihr am Morgen einen Pink Lady, Braeburn oder Granny Smith nascht, könnt ihr lästige Heißhungerattacken vorbeugen. Das darin enthaltene Pektin quillt nämlich im Magen auf und sorgt für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl, während es gleichzeitig den Blutzuckerspiegel im Gleichgewicht hält. Zudem unterstützt der hohe Anteil Kalium den Körper dabei überschüssiges Wasser auszuschwemmen. Auch ein Apfel vor einer Mahlzeit kann beim Abspecken helfen, was durch eine brasilianische Studie erwiesen wurde. So nahmen die Frauen, welche vor einem jeden Gericht die Frucht aßen, 33 Prozent mehr ab, als diejenigen, die dies nicht taten.

5. Euer Herz bleibt gesund

Nicht nur für die Verdauung und die Figur ist das in Äpfeln (vor allem in der Schale) enthaltene Pektin eine wahre Wunderwaffe, auch das Herz profitiert von dem täglichen Verzehr. Eine amerikanische Studie der Florida State University hat herausgefunden, dass der regelmäßige Genuss des Obstes den Cholesterinspiegel des Blutes um fast ein Viertel senkt und somit Arterienverkalkungen und Herzkrankheiten vorgebeugt werden.💕

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

DAS ist der ideale Snack zum Abnehmen, wenn du abends hungrig bist

Abnehmen: Diese Lebensmittel aktivieren eure körpereigenen Schlankhormone