Lifestyle

Küssen: Diese Dinge solltest du beim Knutschen niemals tun

Von Svenja am Montag, 6. April 2020 um 15:56 Uhr

Küssen kann eine der schönsten Sachen der Welt sein. Die Betonung liegt auf kann: Manche Dinge solltet ihr beim Knutschen niemals machen. Welche das sind, verraten wir euch jetzt.

Wir können sagen: Wir lieben es, zu küssen. Wenn wir regelmäßig unseren Liebsten knutschen, stärkt das unsere Beziehung. Das Lippenbekenntnis zeugt von Liebe und baut Nähe und Vertrauen auf – und auch, wenn wir schon lange zusammen sind, kribbelt es beim Küssen immer wieder. Es verbindet uns miteinander, wenn wir uns Küssen: Wir sind uns körperlich nah, viel näher, als wenn wir uns nur umarmen, ohne jedoch miteinander zu schlafen. Außerdem stärkt es das Herz und senkt den Blutdruck. Küssen ist also etwas durchweg Schönes. Eigentlich. Denn wer hat es nicht schon erlebt: Nach einem tollen Date kommt es zum Kuss – und mit ihm die Ernüchterung: Der Kuss ist schrecklich. Warum ein Kuss nicht gut ist, kann viele Faktoren haben. Ein paar Dinge gibt es jedoch, die wir in jedem Fall beim Knutschen vermeiden sollten, da sie bei niemandem gut ankommen. Welche das sind, verraten wir euch jetzt.

1. Falsche Kopfbewegung

Küssen ist immer ein Zusammenspiel von zwei Personen. Wir sollten uns immer auf den anderen einlassen und darauf achten, was er gerade macht. Zwei Drittel aller Personen drehen ihren Kopf beim Küssen nach rechts. Achten wir nicht auf unser Gegenüber und drehen unseren Kopf in die falsche Richtung, kann es zu komischen Situationen kommen. Generell ist es wichtig, sich auf den anderen einzulassen und beim Küssen nicht sein eigenes Ding durchziehen zu wollen.

2. Mundgeruch

Eigentlich sollte es jedem klar sein, doch so mancher hat es scheinbar irgendwie immer noch nicht verstanden: Mundgeruch ist nicht sexy. Immer wieder müssen wir uns wundern, wieso uns Typen küssen, die scheinbar zum Abendbrot eine pure Knoblauch-Zehe geknabbert oder einfach nur zu lang nicht mehr Zähne geputzt haben. Wir müssen nicht immer wie ein frisches Minz-Bonbon duften – aus dem Mund riechen sollten wir aber definitiv auch nicht.

3. Kaugummi kauen

Um Mundgeruch vorzubeugen, wäre natürlich die einfachste Idee schnell noch ein Kaugummi zu kauen. Im Prinzip ist das auch eine klasse Möglichkeit – wenn wir nicht vergessen, ihn vor dem Kuss wieder rauszunehmen. Küsst uns nämlich unser Gegenüber und wir haben den Kaugummi noch im Mund, wird der Kuss sicher nicht besonders schön, da wir mehr damit beschäftigt sind, das Kaugummi vor dem anderen zu verstecken als uns aufs Küssen zu konzentrieren. Besser sind kleine Minzpastillen, die wir, kommt es vielleicht doch schneller zum Kuss als gedacht, einfach runterschlucken können.

4. Merkwürdige Kusstechnik

Eigentlich sollte man meinen, mittlerweile hätte jeder mitbekommen, dass Zungenakrobaten, die den berühmten "Helikopter" oder andere Zungenkunststücke vollführen, nicht besonders gut bei uns Damen ankommen. Trotzdem passiert es uns nicht gerade selten, dass wir jemanden erwischen, der beim Küssen übermotiviert ist. Weder zu viel noch zu wenig Zunge ist beim Küssen schön. Ein absolutes No-Go ist es außerdem, die Zähne des anderen abzulecken oder beim Küssen durch den Mund auszuatmen.

5. Eine Fahne haben

Sind wir gerade auf einer Party oder küssen uns nach dem Feiern ist es manchmal nicht vermeidbar, nach Alkohol zu riechen. Generell sollten wir – und bitte auch unser Gegenüber – aber darauf achten, nicht als Einzige Alkohol getrunken zu haben. Trinken beide, fällt es kaum auf, hat jedoch nur einer von beiden eine Fahne, kann dies den Anderen schnell abschrecken. Ähnlich verhält es sich auch mit dem Rauchen: Habt ihr ein Date mit einem Nichtraucher, achtet unbedingt darauf, dass ihr euch für mindestens eine Stunde vorher keine Zigarette mehr anzündet.

Dies solltet ihr ebenfalls nicht verpassen:

Liebe: Mit diesen Tipps bringt ihr wieder Schwung in eure Beziehung

Streit: Diese Dinge solltest du niemals in einer Auseinandersetzung mit ihm tun