Lifestyle

Rückruf: Achtung! Lidl warnt vor diesen Mozzarella-Produkten

Von Hannah am Mittwoch, 15. September 2021 um 10:14 Uhr

Beim letzten Besuch im Supermarkt sind ein oder zwei Kugeln Mozzarella sowie leckere Käse-Sticks in deinem Einkauskorb gelandet? Dann schau lieber nach, ob nicht auch eine dieser Sorten dabei war, die krebserregende Stoffe enhalten können und sich aktuell im Rückruf befinden...

Aktuell gibt der Spätsommer noch einmal alles und verwöhnt uns mit jeder Menge Sonnenschein sowie warmen Temperaturen, die Lust auf leichte Gerichte machen. Unser Favoriten: Ein leckerer Tomate-Mozzarella-Salat oder ein kleines Barbecue, weshalb wir gestern Abend direkt in den Supermarkt geflitzt sind und uns einen kleinen Mozzarella-Vorrat zugelegt haben – da läuft einem doch direkt das Wasser im Mund zusammen. Doch aufgepasst: Achtest du darauf, welche Lebensmittel aktuell von einem Rückruf betroffen sind? Trotz sorgfältiger Kontrolle der Güter landen regelmäßig fehlerhafte Produkte in den Regalen der Supermärkte. Der Grund: Die Lebensmittel enthalten Fremdkörper oder andere schädliche Stoffe. In diesem Fall sind tatsächlich zwei Mozzarella-Produkte betroffen, weshalb du jetzt dringend weiterlesen und die Rückseiten der Verpackungen folgender Lebensmittel aus deinem Kühlschrank checken solltest.

Hier gibt es weitere spannende Themen: 

Mozzarella-Rückruf: Diese Sorten sind betroffen

Du hast ebenso wie wir gerade erst leckeren Mozzarella geshoppt? Dann solltest du diese Warnung unbeding beachten, denn derzeitig werden gleich mehrere vegane Mozzarella-Produkte von Lidl zurückgerufen. Wie "Produktwarnung.eu" mitteilte, kann es sein, dass das in den Lebensmitteln verwendete Johannisbrotkernmehl mit Ethylenoxid belastet ist. In der EU ist der Biozidwirkstoff Ethylenoxid nicht zugelassen und gilt als gesundheitsschädigend. Zurückgerufen werden folgende Produkte: "Vemondo Veganer Mozzarelli, 100g" und "Vemondo Vegane Sticks Cheese-Style, 250g" des Herstellers Vefo GmbH, die bei Lidl verkauft werden und mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 07.01.2022, 07.03.2022 sowie 06.05.2022 versehen sind. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese Sorten mit Desinfektionsmittel belastet sind, was bedeutet, dass sie sogar unter dem Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Es ist also Vorsicht geboten! Wer eines der genannten Mozzarella-Produkte im Kühlschrank findet, hat jedoch selbstverständlich die Möglichkeit, ohne Vorlage eines Kassenbons das Produkt zurückzugeben und das Geld erstattet zu bekommen.

© iStock/ von mikafotostok

Diese Lifestyle-Artikel könnten dich auch interessieren:

Themen