Lifestyle

Schlanke Beine: So klappt es ganz ohne Sport und Diät

Von Inga am Montag, 2. September 2019 um 17:21 Uhr

Welche Frau träumt nicht von langen, schönen Beinen? Um diese zu erlangen, haben wir fünf einfache Tricks ausfindig gemacht, für die wir weder auf Sport noch auf eine strenge Diät setzen müssen…

Schlanke Beine, wie die von Karolina Kurkova? Das ist leichter, als gedacht. Denn statt auf anstrengende Diäten und schweißtreibende Workouts zu setzen, gibt es einige simple Tricks, die dir ganz ohne Sport und Ernährungsumstellung zu schöneren Beinen verhelfen. Natürlich kann man aber auch schon mit dem richtigen Styling ein wenig schummeln und die Beine länger erscheinen lassen, wie es das Topmodel vormacht Wer nicht jeden Tag ins Fitnessstudio gehen möchte, der kann schon viel bewirken, indem er häufiger mal zu Fuß geht und die Treppen nimmt. Durch diese Übung werden die Oberschenkel definierter, der Po knackig stramm und die Waden straffer. Streetstyle-Star Pernille Teisbaek ist das beste Beispiel, denn die Zweifach-Mama hat super trainierte Beine, die sie unter anderem besonders ihrem regelmäßigen Walk in High Heels zu verdanken hat  Ebenfalls die richtige Ernährung trägt dazu bei, dass du schöne, schlanke Beine erhältst, wobei du dich nicht nach einem strengen Diätplan richten musst. Viel wichtiger ist eine gesunde, ausgewogene Ernährung, die auf komplexen Kohlenhydraten, viel Eiweiß, Obst und Gemüse basiert. So bekommt deine Körper alle wichtigen Nährstoffe, die er benötigt, und dein Stoffwechsel bleibt in Schwung. Meiden solltest du hingegen Weißmehl und Zucker, um unnötige Kalorien zu umgehen

Nicht nur im Sommer, sondern auch im Herbst, dem wir von Tag zu Tag einen Schritt näher kommen, wollen wir mit einer schönen Figur auftrumpfen. Doch Grillabende, der gelegentliche Feierabend-Drink und die schönen Sonnenstunden, die wir selbstverständig nicht im Gym verbracht haben, machten dem einen oder anderen in den vergangenen Monaten einen Strich durch die Rechnung. Aber keine Sorge Ladies, denn wir haben uns schlau gemacht und sind auf super einfache und dennoch wirksame Tipps und Tricks gestoßen, die uns zu langen, schlanken Beinen verhelfen und dass ganz ohne, dass wir uns beim harten Workout abschwitzen oder strenger Diät zügeln müssten…

1. Lymphmassagen und Wechselduschen

Nicht nur an heißen Tagen, sondern auch nach einem langen Bürotag machen sie uns häufig einen Strich durch die Rechnung: geschwollene, dicke Beine. Denn Hitze und Dauersitzen, ohne richtige Bewegung, sind ein Feind für schlanke Beine. Die Ursache hierfür ist die Lymphflüssigkeit oder Wasser, welches nicht abfließen kann. Doch zum Glück kann man dem entgegenwirken und zwar mit gezielten Lymphmassagen: Hierfür einfach mit dem Daumen oder einem speziellen Massagewerkzeug von der Ferse hoch zur Kniekehle massieren und mit kreisenden Bewegungen stimulieren. Ebenfalls Wechselduschen führen dazu, dass das eingelagerte Wasser abtransportiert wird, außerdem gibt es spezielle Entwässerungstabletten, wie zum Beispiel die "Water Away"-Kapseln, die aus natürlichen Inhaltsstoffen wie grünem Tee, Cranberry und Löwenzahn bestehen und etwa 30 Euro kosten

2. Das richtige Styling

Wer einen noch schnelleren Effekt haben möchte, der kann mit dem richtigen Styling ganz easy und schnell ein paar Pfunde wegschummeln und sich optisch schlankere Beine zaubern. Im Herbst eignet sich hierfür besonders gut eine schwarze Strumpfhose, welche – kombiniert mit gleichfarbigen Schuhen – ein verlängertes und optisch schlankeres Bein erzielt. Wer lieber Jeanshosen trägt, sollte am besten zu Modellen mit hohem Bund greifen, welche die Beine ebenfalls schlanker und länger erscheinen lassen, besonders in Kombination mit hohen Schuhen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Xenia Adonts (@xeniaadonts) am

3. Viel Wasser trinken

Ganz wichtig ist – wir können es nur wiederholen –, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst. Nicht für deine Gesundheit, reine Haut und eine gute Verdauung, auch für eine schlanke Linie ist Wasser trinken unumgänglich, weshalb Topmodels wie Romee Strijd und Co. immer eine Flasche bei sich haben. Durch das Wasser wird der Stoffwechsel angeregt und Toxine werden aus dem Körper gespült, wodurch das Bindegewebe und die Haut praller werden, da sie mit Wasser gefüllt werden. Zusätzlicher Nebeneffekt: Du hast weniger Hunger und nimmst automatisch weniger Kalorien zu dir. 

4. Komplexe Kohlenhydrate 

Um schlanke Beine zu bekommen, musst du nicht unbedingt eine strenge Diät halten, allerdings ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung extrem wichtig. Neben komplexen Kohlenhydraten, die länger satt halten, gehört jede Menge Eiweiß (in Form von Sojaprodukten, Hülsenfrüchten, Milchprodukten, Fleisch und Eiern) auf deinen Speiseplan, da dieses sättigend wirkt und beim Abnehmen sowie Muskelaufbau unterstützt. Ebenfalls Obst und Gemüse, welches wichtige Nährstoffe enthält, eignet sich, da es kalorienarm ist und der Verdauung guttut. Weißmehl und Zucker sind hingegen leere Kalorien, die aus deiner Ernährung ab sofort streichen solltest.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Frey (fannythefoodie) (@fannythefoodie) am

5. Die Treppen nehmen 

Wer keine Lust hat sich im Gym abzumühen oder Joggen zu gehen, der kann schon viel bewirken, wenn er die Treppe statt des Aufzugs nimmt. Ob am Morgen in der U-Bahn, bei der Arbeit oder in den fünften Stock zu seiner Dachgeschosswohnung – Treppensteigen ist das beste Workout für schlanke Oberschenkel, straffe Waden und einen knackigen Po und bringt uns definierte, schlanke Beine. Wem die Ausdauer fehlt, der kann sich allmählich steigern und jeden Tag ein Stockwerk mehr zu Fuß bewältigen. 💪

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Laut Studie: So wirkst du auf Männer sofort schlanker – ohne Sport und Diät

Heidi Klum: Auf dieses Beauty-Produkt unter 10 Euro schwört das Model

Themen