Wasser: Das passiert, wenn ihr es vor dem Schlafengehen trinkt

Wasser: Das passiert, wenn ihr es vor dem Schlafengehen trinkt

Ihr trinkt vor dem Schlafengehen noch schnell das eine oder andere Glas Wasser? Wir haben herausgefunden, welche Auswirkungen dies haben kann…

Viele von uns kennen es – wir nehmen uns immer wieder fest vor, tagsüber mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken, aber versäumen es häufig, sodass wir schnell abends vor dem Zubettgehen dies noch nachholen wollen und in den späten Abendstunden das eine oder andere Glas trinken. Schließlich wollen wir möglichst hydriert bleiben. Wenn wir vor dem Schlafengehen noch schnell etwas trinken, können wir uns tatsächlich vor nächtlicher Dehydrierung schützen, allerdings hat es auch seine Nachteile. Wir haben daher in Erfahrung gebracht, was passiert, wenn wir kurz vor dem Schlafen noch zur Flasche Wasser greifen. Denn langfristig kann es sich sogar auf unsere Gesundheit auswirken….

1. Blasenschwäche wird gefördert

Mit zunehmendem Alter kommt es immer häufiger vor, dass wir nachts von einer vollen Blase aufwachen, einen starken Harndrang verspüren und auf die Toilette müssen. Das ist einerseits sehr lästig und andererseits werden wir in unserem Tiefschlaf gestört. Wenn wir vor dem Schlafengehen noch Wasser trinken, kann dies den Harndrang noch verstärken und auf Dauer sogar zu einer Blasenschwäche führen. Wenn ihr also ständig Harndrang verspürt, solltet ihr lieber einen Arzt aufsuchen. 💦

2. Heißhungerattacken

Bekommen wir nachts nicht ausreichend Schlaf, weil wir ständig mit einem starken Harndrang aufwachen, hat dies auch andere Auswirkungen auf unseren Körper. Denn unsere innere Uhr wird durcheinander gebracht, was die Verdauung über den gesamten nächsten Tag aus dem Konzept bringen kann. Das Gehirn schüttet nämlich weniger Leptin aus, was für unser Sättigungsgefühl zuständig ist und mehr Ghrelin aus, was als Appetit-Anreger gilt. Die Folge: Wir bekommen starke Heißhungerattacken am Folgetag. 🍫

3. Die Stimmung wird verbessert

Wenn wir dehydriert sind, kann sich dies negativ auf unsere Laune auswirken. Wir bekommen Kopfschmerzen, sind antriebslos oder müde. Da wir nachts ca. zwischen einem halben und zwei Liter schwitzen, verliert unser Körper an Flüssigkeit und wir sind schneller dehydriert. Doch wenn wir am Abend noch ein oder zwei Gläser Wasser trinken, beugen wir dem vor und wachen am nächsten Morgen fitter und nicht so erschöpft auf. 🤸‍♀️

© Photo by Mae Mu on Unsplash

Lade weitere Inhalte ...