Beauty

Cellulite: Wenn du das beim Duschen machst, wirst du Dellen los

Von Sophia am Montag, 12. Juli 2021 um 16:14 Uhr

Besonders im Sommer rückt lästige Orangenhaut immer mehr in den Blickpunkt. Doch das ist kein Grund zum Verzweifeln! Wir verraten dir jetzt einen Trick, mit dem du Cellulite beim Duschen ganz einfach loswirst...

Lust auf Shopping? Hier findest du die besten Deals von Amazon zum direkten Nachshoppen – viel Spaß! 🛍

Fast jede Frau hat Cellulite – um genau zu sein, zwischen 80 und 90 Prozent. Ein Grund für die unbeliebte Hautstruktur ist die weibliche Veranlagung – das Bindegewebe ist bei Frauen in der Regel schwächer als bei Männern, was zu Dellenbildung führen kann. Aber auch die Genetik und Wassereinlagerungen können zur Orangenhaut beitragen. In anderen Worten: Die kleinen Dellen sind völlig normal! Doch besonders im Sommer wünschen sich fast alle Frauen glatte, straffe Haut und eine makellose Figur. Glücklicherweise haben wir einen Trick für dich parat, womit du die kleinen Unebenheiten effektiv minimierst. Wir verraten dir jetzt, welche Methode als besonders erfolgreich gilt, um Orangenhaut zu mildern. Hallo, straffe Haut!

Diese tagesaktuellen Amazon-Angebote solltest du nicht verpassen:

Mit diesem Trick wirst du Cellulite beim Duschen los

Die Bikinisaison ist da und somit auch das ewige Problem: Wie werde ich Orangenhaut endlich los? Obwohl Cellulite ganz normal ist, wird der kleine Schönheitsmakel von Frauen auf der ganzen Welt als "Problem" betitelt. Muss er aber gar nicht!  Zum Glück haben wir eine Methode gefunden, mit der unsere Beine optisch glatter erscheinen und die Dellenbildung deutlich nachlässt. An Körperstellen, die Cellulite aufweisen, ist das Bindegewebe nicht so gut durchblutet und verliert dadurch an Straffheit. Das beste Mittel dagegen: Trockenbürsten! In Kombination mit regelmäßigen Wechselduschen gewinnt schlaffe Haut dadurch im Nu neue Elastizität und die lästigen Dellen lassen nach. Trockenbürsten ist das ideale Beauty-Ritual für eine straffe Haut ohne Cellulite, da es die Zellerneuerung anregt und den Lymphfluss, sowie die Durchblutung fördert. Eine spezielle Massagebürste lässt sich entweder trocken davor oder auch unter der Dusche anwenden. Und so funktioniert's: Die Bürste in kreisenden Bewegungen von den Füßen beginnend nach oben streichen. Dabei sollte ein leichter Druck ausgeübt werden. Körperbürsten gibt es übrigens mit harten und weichen Borsten und sollten je nach Hautgefühl ausgewählt werden. Unser Favorit ist die Körperbürste von Ruhi. Die mit Naturborsten gefertigte Bürste regt den Kreislauf an und beugt Cellulite vor. Das nachhaltige Produkt kannst du für nur ca. 24 Euro direkt bei Amazon bestellen.

Diese Produkte helfen ebenfalls gegen Orangenhaut:

 

Diese Beauty-Artikel könnten dich auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Artikel enthält Affiliate-Links