Haferflocken Haut: Natürliche Hautpflege mit Hafer für zu Hause

Haferflocken Haut: Natürliche Hautpflege mit Hafer für zu Hause

Für ein reines Hautbild müssen es nicht immer teure Cremes oder Seren sein. Ein kleines Wundermittel haben die meisten von uns im Vorratsschrank. Die Rede ist von Haferflocken. Wie die zarten Kraftpakete bei Hautproblemen helfen können, verraten wir euch hier.

Haferflocken auf einem Tisch
© iStock/carlosgaw
Haferflocken sind nicht nur für unseren Darm gut, sondern auch für unsere Haut. Wir verraten euch, wie Haferflocken gegen Hautprobleme helfen kann ...

Einen makellosen Teint, ohne Hautglanz oder große Poren wünschen wir uns doch alle. Für helfende Cremes, Seren oder Ampullen greifen dabei gerne etwas tiefer in die Tasche. Meistens erfüllen die Hautpflegeprodukte aber nicht immer den gewünschten Effekt. Perfekt also, dass eine kleine zarte Wunderwaffe in unserem Vorratsschrank schlummert, die uns gegen diverse Hautprobleme helfen kann. Haferflocken sind nämlich nicht nur ein gesundes Frühstück, sondern sind auch gut für unsere Haut. Wir verraten euch, was Hafer für die Haut alles kann.

Warum sind Haferflocken gut für die Haut?

Hautpflege aus Haferflocken eignet sich für unseren gesamten Körper vom Gesicht bis zu den Füßen. Das Getreide ist gut für unsere Haut, da es aus verschiedenen Stoffen aufgebaut ist, die alle einen anderen Effekt auf unsere Haut haben.

  1. Haferflocken bestehen aus Kohlenhydraten und Eiweißen, die sich an die Haut binden und so für eine Schutzschicht sorgen. So kann die Haut weniger Wasser verlieren und der pH-Wert wird aufrechterhalten.
  2. Die enthaltenen Ballaststoffe in den Haferflocken wie Beta-Glucan helfen unserer Haut Feuchtigkeit anzuziehen und sie zu binden. Das ist vor allem vom Vorteil, wenn man unter Ekzemen oder sehr trockener Haut leidet.
  3. Die enthaltenen Fette aus dem Hafer stärken die Haut und verringern den Wasserverlust.
  4. Haferflocken enthalten Saponine, welche die Haut reinigen. Außerdem ist das Getreide beruhigend für unsere Haut, da es viele Vitamine und Flavonoide enthält.
  5. Ebenfalls in Haferflocken ist der Stoff Avenanthramid enthalten, welcher ein Antioxidans ist.

Darum solltet ihr Haferflocken für die Haut verwenden

Hautunreinheiten können verschwinden

Haferflocken, zum Beispiel als Porridge am Morgen, sind sehr gut für die Darmflora und tragen zu einer gesunden Ernährung bei. Die enthaltenen Spurenelemente sowie B-Vitamine, Zink, Kupfer und Mangan sorgen für eine schöne und gesunde Haut von innen. Ihr könnt aber auch ein Haferflocken-Peeling anwenden und so Hautunreinheiten und große Poren mindern. Wie ihr euch eine Maske aus Haferflocken herstellt, erfahrt ihr weiter unten im Artikel.

Neurodermitis kann gemildert werden

Hafer kann den unschönen Juckreiz, der durch eine Neurodermitis entsteht, effektiv lindern. Das gelingt dem Kraftpaket aus der Natur durch die enthaltenen wasserlöslichen Kohlenhydrate, welche bewirken, dass die Haut Feuchtigkeit besser aufnehmen und speichern kann. Am besten eignet sich ein Haferflocken-Bad oder ein direktes Betupfen der Hautstellen mit einer Mischung aus Wasser und Haferflocken.

Trockene Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt

Bei trockener Haut, gerade im Winter durch die Heizungsluft, kann eine beruhigende Maske aus Haferflocken wahre Wunder bewirken. Die enthaltenen Fette, Proteine und Kohlenhydrate verhindern effektiv den Wasserverlust der Haut und sorgen für reichhaltig Feuchtigkeit. Ein weiterer Pluspunkt: Gerötete Haut durch Kälte oder Heizungsluft wird ebenfalls gemildert.

Wunde und empfindliche Haut wird beruhigt

Empfindliche und wunde Haut kann durch die enthaltenen Fette im Hafer deutlich gestärkt werden. Die zusätzlichen Ballaststoffe sind ebenfalls eine Wohltat für den Feuchtigkeitshaushalt unserer Haut. Eine Paste aus Hafermehl und Wasser kann durch das enthaltene Avenanthramid Juckreiz mildern und sogar vorbeugen, was Menschen mit Neurodermitis zugutekommt. Auch gegen Falten können Haferflocken helfen.

Hautpflege mit Haferflocken: 5 Rezepte zum Nachmachen

Haferflocken-Maske

Für eine wohltuende Haferflocken-Maske braucht ihr kaum Zutaten. Ihr braucht lediglich 2 Esslöffel Haferflocken, die ihr mit einem Mixer zerkleinert und anschließend mit 1 Esslöffel Naturjoghurt vermischt. Die Masse tragt ihr dann auf euer gereinigtes Gesicht auf und lasst das Ganze für 10-15 Minuten einwirken. Anschließend wascht ihr die Haferflocken-Maske mir klarem Wasser ab. Zurück bleibt eine wohlgenährte und mit Feuchtigkeit versorgte Haut, die spürbar weicher ist.

Gesichtswasser aus Haferflocken

Ja, auch Gesichtswasser könnt ihr aus Haferflocken herstellen, welches eine teure Waschlotion ersetzt. Ihr braucht dafür:

  • ½ Tasse Haferflocken
  • 250ml Wasser
  • 1 Schraubglas
  • 1 Flasche zum Abfüllen des Gesichtswassers

So geht’s: Ihr füllt die Haferflocken in das Glas mit dem Wasser und lasst die Mischung für 24 bis 48 Stunden stehen und ziehen. Nach der Zeit filtert ihr die Haferflocken heraus, zum Beispiel mit einem Geschirrtuch und füllt das fertige Gesichtswasser in eure Flasche. Das Gesichtswasser könnt ihr im Kühlschrank aufbewahren und sollte innerhalb von 2 bis 3 Tagen aufgebraucht werden.

Haferflocken-Peeling

Haferflocken eignen sich ideal zur Hautpflege und beugt Hautunreinheiten vor. Am besten eignet sich dafür ein Peeling aus Haferflocken. Dafür vermischt ihr einfach 2 Teelöffel Haferflocken mit 1 Teelöffel Honig (am besten flüssiger) miteinander und tragt es in kreisenden Bewegungen aufs Gesicht auf und massiert die Masse sanft ein. Am Ende könnt ihr die Hafer-Masse mit klarem Wasser abspülen.

Beruhigendes Bad aus Haferflocken

Wenn ihr unter Ekzemen oder trockener Haut leidet, dann solltet ihr unbedingt ein wohltuendes Haferflocken-Bad ausprobieren. Das entspannt und tut gleichzeitig richtig gut.

Ihr braucht:

  • 2-3 Tassen Flocken
  • 1 Stoffsäckchen und 1 Socke
  • Nach Bedarf: Ätherisches Öl

So geht’s: Füllt die Haferflocken in das Stoffsäckchen oder in die Socke und verschließt das Ganze gut mit einem Band. Anschließend legt ihr das Haferflockensäckchen in eure Badewanne und lasst das Badewasser darüber laufen. Während des Badens geben die Haferflocken wertvolle Mineralstoffe und Eiweiße ab.

Lade weitere Inhalte ...