Beauty

Pigmentflecken: Das sind die besten Produkte gegen die bräunlichen Verfärbungen

Von Ramona Richter am Dienstag, 16. Juni 2020 um 16:32 Uhr

Ob im Gesicht, Schulterbereich oder Dekolleté – ausgiebige Sonnenbäder können mit der Zeit braune Flecken auf dem Teint hinterlassen. Wir verraten euch, wie Pigmentflecken entstehen und mit welchen Tipps und Cremes ihr den Hautveränderungen den Kampf ansagt…

Sie ärgern uns vorwiegend im Gesicht, am Hals oder auf dem Dekolleté – die Rede ist von Pigmentflecken. Die kleinen, braunen Flecken kommen vor allem dort vor, wo die Haut besonders häufig den Sonnenstrahlen ausgesetzt ist und entstehen aufgrund einer Überproduktion des Hautfarbstoffes Melanin, der für die Bräunung unserer Haut bei Sonneneinwirkung zuständig ist. Doch auch weitere, alltägliche sowie körperliche Faktoren können ein möglicher Grund für die Entstehung von Pigmentflecken sein. Aber keine Panik: Mit bestimmten Tipps und Beauty-Produkten könnt ihr die kleinen Flecken bekämpfen und wieder zu einem ebenmäßigen Teint zurückfinden. In welche Wundermittel ihr nun investieren solltet, damit ihr die Hyperpigmentierung loswerdet, verraten wir jetzt. 💕

SO entstehen Pigmentflecken

Im Gegensatz zu den mit der Hauterkrankung "Vitiligo", unter der auch Model Winnie Harlow leidet, und die dafür verantwortlich ist, dass sich auf der Haut helle Flecken bilden, sind herkömmliche Pigmentflecken immer dunkel. Manche Menschen stören sich zwar an den bräunlichen Verfärbungen, doch in den meisten Fällen sind diese völlig harmlos. Trotzdem empfiehlt sich bei einer ausgeprägten Pigmentstörung, die Haut alle zwei Jahre beim Dermatologen untersuchen zu lassen, damit Erkrankungen wir Hautkrebs früh genug erkannt werden.

Der größte Faktor für die Entstehung von Pigmentflecken, welche auch unter den Fachbegriffen Melasma und Chloasma bekannt sind, ist, wie bereits schon angedeutet, die Sonneneinstrahlung. Doch eine weitere Ursache für die Ausprägung der Pigmentstörungen sind die genetischen Veranlagungen, die normalen Hautalterungsprozesse und hormonelle Schwankungen. 20 Prozent der Pigmentflecken sind beispielsweise auf eine Schwangerschaft zurückzuführen, doch auch bei einer Schilddrüsenstörung erhöht sich das Risiko der Hautveränderungen. Ebenfalls kann die Einnahme der Pille die braunen Flecken verursachen. Grund dafür sind die weiblichen Hormone, die man sich zuführt. Und auch einige Kosmetikprodukte, welche photosensibilisierende Inhaltsstoffe enthalten, oder die Einnahme von Hydantoin- oder Chlorpromazin-haltigen Medikamenten, wie Antidepressiva oder Anxiolytika, können die Melaninbildung erhöhen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von 🌙 Swantje Paulina (@swalina) am

SO könnt ihr Pigmentflecken vorbeugen

Die wohl effektivste Möglichkeit, um die Hyperpigmentierung vorzubeugen, ist der regelmäßige Griff zum Lichtschutzfaktor, um die Haut vor den UV-Strahlen zu schützen. Nicht nur im Sommerurlaub, wenn ihr den ganzen Tag am Strand die Sonne genießt, sollte eine Sonnencreme mit LSF euer ständiger Begleiter sein. Auch im Alltag solltet ihr zu einer Tagescreme greifen, welche mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 15 ausgestattet sein sollte, wie beispielsweise das "City Protect"-Feuchtigkeitsfluid mit LSF 25 von Garnier. Ein solches Treatment legt sich schützend auf den Teint und verhindert so, dass die UV-Strahlen in die tieferen Hautschichten eindringen und sich dort freie Radikale bilden können, die die Zellen dauerhaft schädigen. Netter Nebeneffekt: Nicht nur Pigmentflecken werden vorgebeugt, auch der Entstehung von Falten kann damit entgegengewirkt werden.✨

DIESE Beauty-Produkte lassen Pigmentflecken verschwinden

Falls es allerdings trotzdem soweit gekommen sein sollte und sich die ersten Pigmentflecken auf eurem Teint bemerkbar machen, dann könnt ihr diese nicht nur temporär mithilfe von deckendem Concealer, welchen ihr auf die dunklen Bereiche auftragt, und einer Foundation überschminken. Dank der richtigen Treatments und Cremes mit speziellen Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Arbutin, Fruchtsäure oder spezieller Pflanzenstoffe, könnt ihr auch dauerhaft gegen die bräunlichen Hautverfärbungen angehen. Doch aufgepasst! Bestimmte Salben und Cremes kommen auch Nebeneffekte mit sich bringen: zu viel Vitamin C können zu Reizungen und zur Austrocknung des Teint führen. Dies sind die besten Produkte:

  • "Even Better Clinical Dark Spot Corrector" von Clinique: Ein bekanntes Mittel gegen Pigmentflecken ist das Serum "Even Better Clinical Dark Spot Corrector" von Clinique. Binnen zwölf Wochen soll das Erscheinungsbild von Pigment- und Altersflecken sichtbar verbessert werden. Der CL-302-Komplex ist vergleichbar mit einer medizinischen Behandlung. Das Ergebnis ist ein ebenmäßigeres Hautbild. Ca. 75 Euro solltet ihr für das Produkt einrechnen.
  • "FotoUltra Active Unify Fusion Fluid SPF 50+" von ISDIN: Falls ihr noch nicht sehr viele Pigmentflecken habt, könnte dieses Produkt interessant sein. Das Mittel hilft aufgrund seines hohen Lichtschutzfaktors, neuen Flecken vorzubeugen. Zugleich reduziert es dank seiner aufhellenden Wirkung, ähnlich wie bei Brightening Cremes, und einer Regulierung der Melaninproduktion sonnenbedingte Pigmentflecken. Nach einer dreimonatigen Anwendung werdet ihr garantiert eine Besserung feststellen. Für knapp 30 Euro könnt ihr die Schönheitspflege hier bestellen.
  • "Clearly Corrective Dark Spot Solution" von Kiehl's: Beinahe magisch wird es mit diesem Produkt. Da das Serum dreimal so viele Wirkstoffe wie eine herkömmliche Creme hat, werden tolle Hautergebnisse erzielt. Pfingstrosen- und Weiße-Birken-Extrakt optimieren die Hautpigmentierung. Zeitgleich wird die Haut durch Feuchtigkeits- und Nährstoffzufuhr gestärkt. Ihr könnt das Serum wie eine Gesichtscreme auftragen. Knapp 90 Euro kostet das Mittelchen gegen Pigmentflecken.
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von WILLKOMMEN BEI KIEHL'S (@kiehlsde) am

  • "Dunkle Flecken Reduzierer" von Garnier: Ein echtes Schnäppchen im Kampf gegen Pigmentflecken: Es mildert dunkle Flecken und glättet gleichzeitig die Haut. Ihr könnt die Creme ganz einfach über Nacht auftragen. Nach rund sechs Wochen werdet ihr eine deutliche Verbesserung feststellen. Mit gerade einmal 9 Euro ist es eines der günstigsten Produkte.
  • "Retinol Serum" von Bionura: Bekannt als einer der wirksamsten Bestandteile gegen Alterserscheinungen verringert Retinol bei täglicher langfristiger Anwendung die meisten Zeichen des Älterwerdens wie Falten, feine Linien, ungleichmäßige Hauttöne und Flecken. Die Anti-Aging-Wirkstoffe – wie Vitamin C, vegane Hyaluronsäure, Vitamin E, grüner Tee und Retinol – wirken zusammen, um die Hautstruktur zu glätten und einen gesunden, strahlenden Teint wiederherzustellen. Für rund 20 Euro könnt ihr hier das "Retinol Serum" von Bionura shoppen.
  • "Vinoperfect Serum" von Caudalíe: Dann haben wir noch das "Vinoperfect Serum" von Caudalíe für euch entdeckt. Es gilt als Wunderprodukt gegen Pigmentstörungen und sorgt für einen ebenmäßigen Teint. Tragt es einfach morgens und abends aufs Gesicht, den Hals und Dekolleté. Selbst unter der Sonnencreme könnt ihr das Serum verwenden und bekommt somit eine makellose Bräune. Bestellt es euch hier für ca. 43 Euro. 🍇
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Caudalie (@caudalie) am

DIESE Hausmittel helfen gegen Pigmentflecken

Doch es sind nicht immer nur die teuren Beauty-Produkte, die das Hautbild von den kleinen Flecken befreien. Auch einige Hausmittel, die garantiert jeder in seiner Küche findet, können die dunklen Verfärbungen aufhellen. Dies sind die drei wirksamsten Treatments 🍋:

  1. Zitronensaft: Die Säure in Zitronen hat eine aufhellende Wirkung und wenn ihr jeden Tag etwas des Saftes mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Stellen auftragt und dies für einige Minuten einwirken lasst, dann kann das Wundermittel bereits nach einigen Tagen seine Wirkung zeigen.
  2. Apfelessig: Apfelessig soll nicht nur beim Abnehmen behilflich sein, die darin enthaltene Essig- und Fruchtsäure soll auch Pigmentflecken bleichen. Einfach unverdünnt auf die Verfärbungen auftragen, zehn Minuten einwirken lassen und dann abwaschen.
  3. Papaya: Die exotische Frucht enthält das Enzym Papain, welches aufhellend wirkt. Dafür braucht ihr einfach das Fruchtfleisch der Papaya pürieren und dieses als Maske einmal in der Woche auf den betroffenen Bereichen für einige Minuten einwirken lassen.

Letzter Ausweg: Schönheitsbehandlung beim Dermatologen

Natürlich können die Beauty-Produkte und Hausmittel nicht zaubern und so können sie lediglich dafür sorgen, dass die Altersflecken minimiert werden, doch komplett verschwinden tun sie nicht. Wenn ihr euch allzu sehr an den dunklen Verfärbungen stören solltet, dann bietet sich der Weg zum Dermatologen an. Dieser kann mit verschiedenen Therapiemöglichkeiten Pigmentflecken dauerhaft entfernen. Eine besonders beliebte Methode sind spezielle Peelings mit Säure, durch die die Säure in die tiefen Hautschichten dringen kann und so von innen die Verfärbungen aufhellen kann. Eine andere Form eines kosmetischen Scrubs ist die Microdermabrasion. Mithilfe eines speziellen Geräts mit einem Diamantschleifkopf werden die oberen Hautschichten abgetragen, sodass Verfärbungen sowie Falten und Unreinheiten minimiert werden. Doch es gibt auch noch andere Möglichkeiten, wie beispielsweise Laserbehandlungen. Diese führt dazu, dass die Pigmentflecken mit Lichtenergie zerstört und anschließend von den Immunzellen entsorgt werden. Das Gegenteil dazu ist die Kältetherapie, bei der die Hautoberfläche mit flüssigem Stickstoff vereist wird und abstirbt.❄️

Diese Artikel solltest du auf keinen Fall verpassen:

Diese alltäglichen Angewohnheiten verursachen Mitesser, Pickel und Co.

Anti-Aging: Diese Fehler bei der Augenpflege lassen euch schneller altern