Beauty

Sonnenbaden: Das passiert mit deiner Haut, wenn du dich regelmäßig bräunst

Von Jenny am Donnerstag, 23. April 2020 um 15:32 Uhr

Ein regelmäßiges Sonnenbad hat eine Menge Auswirkungen auf unsere Haut. Wir haben fünf Folgen des Tannings für dich aufgelistet und verraten, was das regelmäßige Bräunen bewirken kann.

Sobald die Sonne sich am Himmel zeigt und die Temperaturen aufheizen, zieht es viele von uns auf den Balkon, die Terrasse oder in den Garten. Denn gerade in der aktuellen Zeit, in der wir soziale Kontakte meiden müssen und uns unser Alltag extrem fehlt, aber auch die Angst vor einer Ansteckung zunimmt, beschert uns die Sonne Glücksgefühle, da die UV-Strahlung uns mit Vitamin D versorgt, und zudem lenkt uns diese Beschäftigung natürlich auch ein wenig ab. Allerdings sollten wir uns natürlich bewusst darüber sein, dass der regelmäßige Aufenthalt in der Sonne eine Vielzahl von Folgen haben kann, die nicht unbedingt positiv sind. Welche Dingen du wissen solltest, wenn du an deinem Teint arbeitest, haben wir zusammengetragen.

1. Du bekommst schneller Falten

Einen faltenfreien Teint wünschen sich viele von uns natürlich auch noch im hohen Alter. Gerade das regelmäßige Brutzeln in der Sonne führt jedoch zu vermehrter Faltenbildung. Denn die UV-Strahlung schädigt unsere Zellen und beschleunigt eine verfrühte Hautalterung. Um der lichtbedingten Erschlaffung unserer Haut entgegenzuwirken, ist es aber nicht nur beim Sonnenbaden essenziell, einen ausreichenden Sonnenschutz zu tragen. Selbst die tägliche Sonneneinstrahlung, die wir auf dem Weg zum Supermarkt oder in der Mittagspause erhalten, kann Schäden anrichten, weshalb ein Sonnenschutz mit Anti-Aging-Effekt, wie die Sun Drops von Vitabay für ca. 20 Euro, in jede morgendliche Beauty-Routine eingebunden werden sollte.

2. Pigmentstörungen bilden sich

Ähnlich wie Sommersprossen und Altersflecken können auch Pigmentflecken die Folge von ausgiebigem Sonnenbaden sein. Grund hierfür ist eine Überproduktion von Melanin, was eine Hyperpigmentierung zufolge hat und sich in einer dunklen Stelle auf unserer Haut äußert. Setzt man diese Stelle weiterhin ungeschützt der Sonne aus, kann sie an Intensität zunehmen und sich mit der Zeit immer dunkler färben. Ein hoher Schutz in Form einer Lotion, wie die Ambre Solaire von Garnier, die du für ca. 7 Euro direkt nachhause geliefert bekommst, ist deshalb unumgänglich, wenn wir uns in der Sonne aufhalten.

3. Du wirst braun

Das Sonnenbaden hat allerdings einen großen Vorteil, den viele von uns verlockend finden und der uns tatsächlich immer wieder ins Freie zieht: Wir werden braun! Und während der gebräunte Teint in anderen Ländern kein Schönheitsideal ist, assoziieren wir eine solche Hautfarbe mit Urlaub, Entspannung und Sommer und empfinden ihn als attraktiv. Wer allerdings seine Haut nicht durch UV-Strahlungen reizen und schädigen will, der greift einfach zu selbstbräunenden Produkten, wie dem Mousse von St.Tropez für ca. 29 Euro oder dem Bräunungsöl von Garnier für ca. 6 Euro.

© Getty Images

4. Hautkrebs kann entstehen

Wir alle lieben ein ausgiebiges Sonnenbad und sind sicher aus diesem bereits das eine oder andere Mal mit verbrannter Haut zurückgekehrt. Eine solche gilt es aber in jedem Fall zu vermeiden, denn auf lange Sicht erhöht sie das Risiko von Hautkrebs. Unsere Haut vergisst einen Sonnenbrand nämlich im Gegensatz zu uns nicht so schnell, sodass es zu Fehlern in unseren Hautzellen kommt, die aus unserem Erbgut bestehen. Weist eine Zelle beispielsweise durch besonders viele Sonnenbrände eine größere Menge von Schäden auf und spielt daraufhin verrückt, ist Hautkrebs entstanden, welcher schlimme Folgen haben kann.

5. Bestimmte Hauterkrankungen können gelindert werden

Obwohl zu viele Sonnenstrahlen schädlich für die Haut sind, gibt es auch bestimmte Krankheitsbilder, die von diesen profitieren. Solltest du beispielsweise mit einer Schuppenflechte oder Neurodermitis zu kämpfen haben, kann Sonnenlicht eine positive Wirkung haben und als gezielte Therapie von einem Experten eingesetzt werden. Auch bei einer Haut, die zu Unreinheiten und Akne neigt, kann der Aufenthalt in der Sonne Besserung versprechen, indem diese Stelle austrocknen und besser abheilen können.

Diese Lifestyle-News dürft ihr nicht verpassen:

Selbstbräuner: Dieses Serum zaubert euch im Nu einen strahlenden und gebräunten Teint

Pigmentflecken: Das sind die besten Produkte gegen die bräunlichen Verfärbungen

Themen