Beauty

Sonnenbrand richtig behandeln: Das hilft wirklich gegen die schmerzhaften Verbrennungen

Von Linnea am Mittwoch, 30. Mai 2018 um 11:50 Uhr

Wir alle kennen ihn – den Sonnenbrand! Damit ihr die nächsten, schmerzhaften Verbrennungen schnell wieder loswerdet, haben wir die effektivsten Tipps für euch zusammengefasst…

Auch wenn uns seit Kindheitstagen an gepredigt wird, wie wichtig es ist, sich mit ausreichend Sonnencreme einzuschmierenim Gesicht solltet ihr dies sogar ganzjährig tunhaben wir uns alle schon mindestens einmal ohne Schutz den gefährlichen UV-Strahlen ausgesetzt und uns an ihnen verbrannt. Denn oftmals ist es schwierig auszumachen, wie viel Fürsorge unser Hauttyp überhaupt benötigt, ob auch alle Stellen am Körper wirklich mit dem sicheren Produkt bedeckt sind oder das Wetter richtig einzuschätzen. Damit ihr beim nächsten Sonnenbrand gut gewappnet seid und ihn möglichst schnell wieder loswerdet, haben wir die effektivsten Wege dafür zusammengestellt…

1. Meidet die Sonne

Sobald eure Haut sich gefährlich rötet, solltet ihr schleunigst den Weg aus der Sonne wählen. Sand, Salzwasser oder Chlor können den Sonnenbrand nämlich nicht nur verschlimmern und ausweiten, sondern sorgen zugleich für Schmerzen und bergen das Risiko einer Infektion. Am besten cremt ihr euch erneut gründlich ein (Achtung: Ein Produkt mit einem Lichtschutzfaktor von mit mindestens 30 ist ein Muss!), zieht ein lockeres T-Shirt über und genießt das warme Wetter im Schatten. Hier findet ihr die besten Cremes:

 

2. Abkühlung hilft bei Sonnenbrand

Viele Sonnenbrände kommen sowohl mit Rötungen als auch Schwellungen daher, die ihr am besten mit einer kalten Dusche oder Bad in den Griff bekommt. Die Abkühlung besänftigt nämlich die Entzündungen, die die UV-Strahlen verursacht haben. Zusätzlich solltet ihr auf Duschgele zurückgreifen, die auf pflanzlicher Basis angereichert sind und der Haut viel Feuchtigkeit spenden – hilfreiche Produkte haben wir für euch zusammengestellt:

 

3. Nutzt Eiswürfel

Auch wenn es noch so verlockend klingt, natürlich könnt ihr euch mit eurem Sonnenbrand nicht 24 Stunden unter den kalten, sanften Wasserstrahl stellen. Deshalb könnt ihr ganz einfach zu einem anderen Trick greifen: Wickelt ein Kühlpack in ein Handtuch und legt es für ca. fünf Minuten auf die schmerzende Stelle. Pssst: Diese Prozedur könnt ihr mehrmals am Tag wiederholen!💦

4. Cremt den Sonnenbrand ordentlich ein

Bis die Haut sich selbst regeneriert, solltet ihr die Stelle der schmerzhaften Verbrennungen gut pflegen. Hierfür eignen sich besonders Moisturizer mit Aloe Vera, die kühlend und entzündungshemmend wirken, und die dabei helfen, sowohl den zerstörten Bereich wieder zu verschließen als auch das Risiko von Infektionen und Irritationen zu verringern. Wir haben euch die besten Treatments zum Nachshoppen zusammengestellt:

 

5. Trinkt viel Wasser

Diesen Tipp hören wir nicht nur von allen Supermodels dieser Welt, wenn man sie nach dem Geheimnis rund um ihre traumhaften Körper befragt, auch in Sachen Sonnenbrand ist eine ausreichende Versorgung mit dem Null-Kalorien-Drink notwendig. Durch die Verbrennungen kann unsere Haut nämlich eine Extraportion Hydration verlieren. Vom Alkohol solltet ihr während dieser Zeit übrigens unbedingt die Finger lassen, da dieser zusätzlich austrocknet.🙅

 

Ein Beitrag geteilt von Taylor Hill (@taylor_hill) am

6. Vermeidet Masken, Peelings & Co.

Normalerweise sind wir große Fans von ausreichender Pflege à la Masken, Peelings und Co., doch sobald ihr einen Sonnenbrand habt, solltet ihr eure Beauty-Routine so einfach wie möglich gestalten. Da die rötlichen Verbrennungen eure Haut extra sensibel werden lassen, können dieses Produkte schnell Juckreiz, Ausschlag oder sogar Bläschen auslösen. Setzt deshalb für ein paar Tage auf einfache Cleanser und Moisturizer – am besten welche, die auf pflanzlicher Basis angereichert sind. Hilfreiche Produkte findet ihr hier:

 

7. Tragt eure bequemsten Pieces

Nichts ist schmerzhafter, als sich mit einem Sonnenbrand in die hautenge Skinny-Jeans zu zwängen. Solange sich die Rötungen nicht wieder regeneriert haben, solltet ihr also unbedingt auf Kleidungsstücke zurückgreifen, die sich locker an euren Body anschmiegen, wie beispielsweise trägerlose BH's, nahtlose Slips und Maxiröcke.

Merkt euch also unbedingt, dass richtiges und vor allem ständiges Eincremen mit Sonnenschutz absolut wichtig ist!☀️

Ihr bekommt gar nicht genug von den Beauty-News? Kein Problem:

Sonnenschutz für Haare: Diese 5 Produkte helfen wirklich gegen die UV-Strahlen

Wasserfeste Mascara: Mit diesen Wimperntuschen hält euer Augen Make-up im Sommer

Ungeschminkt gut aussehen: 10 einfache Tipps, für einen natürlichen Look

Artikel enthält Affiliate-Links