Beauty

Voluminöses Haar: Mit diesem Trick am Abend wachst du morgens mit einer vollen Mähne auf

Von Kera am Donnerstag, 4. Juni 2020 um 16:18 Uhr

Morgens mit voluminösen, fertig gestylten Haaren aufzuwachen als wäre man einem Hollywood-Film entsprungen, ist für viele von uns Ladies ein echter Traum. Wir verraten dir, wie deine Haare über Nacht mehr Schwung bekommen.

Der Wecker klingelt, meist früher als nötig, denn sich morgens zu stylen braucht seine Zeit, die wir alle gerne länger im Bett verbringen würden. Besonders lange Haare zu bändigen kann eine echte Herausforderung sein. In der Nacht wälzen wir uns zwischen 30- bis 80-mal hin und her, sodass unsere Haare ein wildes hin und her mitmachen müssen. Durch die Reibung zwischen dem Kopf und dem Kissenbezug wird das Haar trocken, verknotet und es kann vermehrt zu Haarausfall kommen, was alles andere als förderlich für unsere Wunsch-Mähne ist. Für eine weniger wilde Frisur am Morgen sind z.B. Schlafmützen aus Seide hilfreich, die eine zerzauste Mähne vorbeugen. Um jedoch mit mehr Volumen in den Haaren aufzuwachen, bedarf es einem anderen Trick, den wir jetzt mit dir teilen.

So verleihst du deinen Haaren mehr Volumen 

Wer am nächsten Tag mit schwungvollem, kräftigem Haar aufwachen möchte, kann vor dem Schlafengehen die Haare waschen, glatt bürsten, leicht trocknen lassen und über Nacht eine Flecht- oder Drehfrisur tragen. Um am Morgen natürliche und locker fallende Locken zu haben, können die Haare in breite Strähnen eingeteilt und klassisch in vier bis sechs Zöpfe geflochten werden. Wenn man lieber etwas kleinere und definierte Locken bevorzugt, können mehrere kleine Partien eingeflochten oder auch ein Fischgrätenzopf am Vorabend gemacht werden. Das ist etwas aufwendiger, erzielt aber einen aufregenden Effekt und verhilft zu viel Volumen — auch bei dünnem Haar! Als Befestigung verwendet man am besten kleine weiche Haargummis, die nicht zu eng sitzen, denn so kann ein unschöner Knick in den Strähnen entstehen. Bei Amazon gibt es ein Pack schon für etwa 3 Euro zu kaufen. Andernfalls kann man die Haare auch zu kleinen "Schnecken" drehen und mit Haarnadeln befestigen. Die Haare werden ebenfalls abgeteilt und anschließend Strähne für Strähne um den Zeigefinger gewickelt. Auch hier gilt: Je mehr Schnecken festgesteckt werden, desto kleiner fallen die Locken aus. Am Morgen können die Zöpfe dann gelockert und einfach nur mit den Fingern durchgekämmt werden — Und fertig ist die voluminöse Frisur! 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von elsa hosk (@hoskelsa) am

Wer wie Supermodel Elsa Hosk morgens mit lockeren Waves aufwachen möchte, kann neben den geflochtenen Zöpfen auch einen "Donut" nutzen (in verschiedenen Farben und Größen schon ab ca. 5 Euro zu bekommen). Die Haare werden locker rund um das Duttkissen gesteckt und verleihen dem Haar einen natürlichen Schwung. Der Donut verhindert dabei unschöne Knicke und das Abbrechen der Haare. Wichtig ist auch: Experten raten von zu häufigem Haarewaschen ab, weil sie so schneller fetten und strapaziert werden können. Bei vielen Haartypen funktioniert der Flechttrick auch nach dem zweiten oder dritten Tag des Waschens wunderbar, da die Haare so griffiger sind und Volumen schnell annehmen

Egal ob frisch gewaschenes oder aufgefrischtes Haar: Damit der voluminöse Look den ganzen Tag lang hält, kann man nach dem Aufflechten ein wenig Haarspray verwenden, um die Frisur zu fixieren. Wer eine ultra-voluminöse Mähne bevorzugt, kann zusätzlich Trockenshampoo an den Ansatz sprühen - Das Batiste "Dry Shampoo Clean and Classic Original" ist für alle Haartypen geeignet und ist für ca. 4 Euro auf Amazon erhältlich. Gerade ungewaschenes Haar, bekommt durch die Anwendung nochmal eine extra Portion Volumen! 

Diese Beauty-Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Unter 30 Sekunden: Diesen Hairstyle tragen im Sommer alle

Conditioner: Das ist das beste Produkt aus der Drogerie