Fashion

Kleine Frauen: Diese Fashion-Fehler begehen sie alle

Von Celina am Montag, 8. Februar 2021 um 17:31 Uhr

Kleine Frauen suchen immer wieder Wege, um sich einige Zentimeter größer zu schummeln. Dabei entstehen genug Möglichkeiten, bestimmte Fashion-Fehler zu begehen. Über die größten modischen Fauxpas klären wir euch jetzt auf…

Kleine Frauen haben meist ein Ziel: sich größer zu schummeln. Egal ob die richtige Schuhwahl oder ein kleiner Fashion-Trick – es gibt viele Möglichkeiten, mit denen sie sich weiterhelfen können, um sich ein wenig länger wirken zu lassen. Doch für genauso viele Kniffe, die es gibt, um sich optisch ein paar Zentimeter höher zu zaubern, gibt es ebenfalls eine ausreichende Menge an modischen Fauxpas, die das Gegenteil bewirken und euch unvorteilhaft aussehen lassen können. Damit ihr wisst, welche Dinge ihr beim Styling ab sofort unterlassen solltet, verraten wir euch natürlich die fünf größten Fehler, die zierliche Ladys gerne unterschätzen.

Hier gibt es noch mehr Artikel zum Thema "kleine Frauen": 

1. Ihr betont eure Taille nicht

Seine Taille zu betonen gilt als das Nonplusultra, wenn man größer wirken möchte – und es wird definitiv von zu vielen Frauen unterschätzt. Denn auch wenn wir Oversized-Schnitte und lässige Oberteile lieben, "tun sie rein gar nichts für euch", wie Guido Maria Kretschmer jetzt sagen würde. Erst wenn ihr einen Gürtel sichtbar tragt, sieht man, wo eure Hüfte sich befindet und eure Silhouette wird optisch gestreckt.

 

2. Ihr tragt Midi-Röcke

Auch dieses Jahr sind Kleider in Midi- und Maxi-Länge wieder hochmodern. Trotzdem sollten kleinere Ladys die Finger von ihnen lassen. Denn ein Rock, der auf Höhe der Wade endet, lässt euch leider kürzer wirken, als ihr seid. Vor allem in der Kombination mit flachen Schuhen oder Boots! Traurig müsst ihr deswegen trotzdem nicht sein, schließlich habt ihr oberhalb des Knies noch genügend Spielraum, euch auszutoben und außerdem ein paar Zentimeter zu eurer Silhouette zu addieren.

3. Ihr tragt lange Tops

Wir finden es auch spannend, wenn ein längeres Hemd aus einem kuscheligen Strickpulli hervorblitzt. Trotzdem ist dieser Look ein Fall für die Mode-Polizei, wenn zierliche Frauen ihn tragen. Nicht etwa, weil er nicht schön an ihnen aussieht, sondern sie dreimal kleiner wirken lässt, als sie eigentlich sind. Das liegt vor allem an den Proportionen, die bei einem solchen Styling einfach über Bord geworfen wurden. Stattdessen strecken euch Shirts, welche zwei lediglich Drittel des Oberkörpers bedecken, und lassen eure Beine aussehen, als würden sie bis zum Himmel reichen.

4. Ihr liebt große Taschen

Wie heißt es so schön? "Gleich und gleich gesellt sich gerne." Auch beim Styling zierlicher Damen gilt dieses Gesetz. Denn große Taschen lassen eure Proportionen noch kleiner aussehen als sie sind. Gerade Tote-Bags und Shopper sehen unvorteilhaft aus, weil sie je nach Größe genauso breit sein können wie der Oberkörper der Trägerin. Stattdessen solltet ihr euch Modelle suchen, die filigraner sind und so eurer Figur schmeicheln. Kleiner Tipp: Mikro-Designs werden in dieser Saison immer noch heiß gehandelt.

 

5. Weite Hosen sind eure liebsten Modelle

Generell sollten filigrane Frauen nicht zu allzu weiter Kleidung greifen. Diese hat nämlich den Effekt, Proportionen ungleichmäßig aussehen zu lassen. Auch weite Hosen in Form von Baggy- und Boyfriendjeans gehören dazu. Sie verkleinern das Bein durch ihre lockere Silhouette und lassen kleiner Frauen noch zierlicher aussehen, als sie bereits sind. Besser ist es, sich in einer Skinny-Variante zu kleiden.

Hier findet ihr noch mehr Fashion-Artikel: 

Artikel enthält Affiliate-Links