Gestreifte Bademode: Diese Varianten brauchen wir jetzt

Gestreifte Bademode: Diese Varianten brauchen wir jetzt

Diese Saison tragen wir mit Vorliebe gestreifte Bademode, die uns ganz nebenbei auch noch schlanker schummelt. Welche Modelle so schnell wie möglich in euren Warenkörben landen sollten, verraten wir euch hier…

Zum Glück haben wir endlich den Sommer erreicht und warme Temperaturen sowie ordentlich Sonnenschein erhellen unsere Gemüter. Gedanklich entspannen wir uns schon am Meer, genießen den besonderen Duft von Sonnencreme und fühlen den Sand unter den Füßen. Wenn euer Urlaub schon vor der Tür steht, dann braucht ihr natürlich die passenden Summer-Pieces, die luftig und leicht eure Körper umhüllen. Neben bezaubernden Kleidern in Midi-Länge, super angesagten Pantoletten und euren liebsten Off-Shoulder-Blusen, fehlt nur noch eines: die perfekte Bademode. Wie toll Badeanzüge mit Cut-Outs diese Saison daherkommen, haben wir euch bereits vorgestellt. Nun kommen andere Objekte der Begierde hinzu, nämlich Bikinis und Badeanzüge mit Streifen. Welche Varianten gerade auf unserer Wunschliste ganz oben stehen, verraten wir euch hier. 🤫

Gestreifte Bademode: Diese Varianten tragen wir jetzt

Egal, ob ihr euch für einen Bikini oder einen Badeanzug entscheidet – Längsstreifen sind sehr viel vorteilhafter als Querstreifen und schummeln euch im Nu eine schlanke Silhouette. Was die Farben betrifft, sind wir diesen Sommer ganz hin und weg von Rot-Weiß-gestreiften Items, die es in den verschiedensten Varianten gibt. Während rostrote Nuancen besonders schön zu gebräunter Haut aussehen, wirken klassische Streifen in Blau-Weiß einen Hauch eleganter. Badeanzüge tragen wir diese Saison am liebsten mit einem sehr hohen Beinausschnitt, der uns mühelos lange Modelbeine zaubert. Alternativ dazu wählen wir ein Item mit Bindegürtel, das unsere schmale Taille in den Fokus rückt. Wir haben ein absolut hinreißendes Modell gefunden, das von Billabong in Kooperation mit der Influencerin Julie Sariñana entworfen wurde. Für rund 95 Euro könnt ihr das Must-have über ASOS shoppen. WE LOVE! 😍

Wer an heißen Tagen lieber einen Bikini tragen möchte, findet diese Saison eine breite Auswahl an gestreiften Items. Besonders cool kommen High-Waist Unterteile daher, die problemlos mögliche Problemzonen am Bauch kaschieren. Was die Bikinitops betrifft, eignen sich je nach Oberweite verschiedene Schnitte. Beispielsweise sehen bei großer Oberweite Tops mit Bügeln und breiten Trägern toll aus, denn dadurch wird der Brust genügend Halt geboten. Farblich sind dunkle Varianten ohne Rüschen und andere Verzierungen sehr zu empfehlen. Wer kleinere Brüste hat, kann gerne zu auffälligen Bikinitops greifen, denn dadurch wird optisch mehr Volumen gezaubert. Zum Beispiel sehen Bandeau-Oberteile unheimlich schön aus aus, oder man greift zu einem Sport-BH-ähnlichen Schnitt wie Laura Jade Stone. ☀️

Lade weitere Inhalte ...