Jeansrock kombinieren: Die besten Stylingtipps für Jeansröcke

Jeansrock kombinieren: Die besten Stylingtipps für Jeansröcke

Jeansröcke sind ein absolutes Must-have und gehören in jeden Kleiderschrank. Was das Styling und das Kombinieren eines Jeansrocks angeht, können manche schon mal schwierig finden. Wir haben die besten Tipps.

Jeansrock bauchfrei
© Getty Images
Jeansröcke sind ein absolutes Must-have. Wie ihr sie kombinieren und stylen könnt, lest ihr hier ... 

Die einen lieben ihn, die anderen mögen ihn eher weniger. Dabei der Jeansrock ein echtes Fashion-Must-have, was in den Kleiderschrank jeder Fashionista gehört. Bei den steigenden Temperaturen kramen wir die Jeans-Lieblinge direkt wieder aus und zeigen unsere schönen Beine. Dabei ist ein Jeansrock nicht nur bequem, sondern auch wandelbar. Denn nicht nur im Sommer, auch im Herbst und Winter könnt ihr den Allrounder tragen. Wie ihr einen Jeansrock zu jeder Jahreszeit kombinieren könnt, erfahrt ihr hier.

Was ist ein Jeansrock?

Der Jeansrock besteht aus dem allzeit beliebten robusten Stoff Denim. Seinen Ursprung hatte der Rock ungefähr in den 80-er Jahren und seither wird er von Designern:innen und Modehäusern jede Saison neu interpretiert. Ob als Mini-, Midi- oder Maxijeansrock – wir lieben jede Länge und wir tragen ihn zu jeder Jahreszeit. Der Jeansrock kommt in den verschiedensten Denim-Tönen oder auch in Weiß daher und kann sowohl eng als auch weit geschnitten daherkommen.

Jeansrocklängen

  • Mini: Endet unter dem Po oder auf dem Oberschenkel. Minijeansröcke zeigen viel Bein
  • Midi: Endet über dem Knie
  • Maxi: Endet bei den Knöcheln

Jeansrock kombinieren: So geht’s!

Mini-Jeansrock

Super im Trend ist der Jeansrock in Minilänge. Das liegt unter anderem an dem angesagten Y2K-Style, bei dem sogar Low-Rise-Versionen erlaubt und wieder in Mode in sind. Mini-Jeansröcke lassen sich toll kombinieren zu schlichten Blazern, Shirts, Blusen und Pullis. Wir empfehlen euch, bei kurzen Miniröcken im Alltag flache Schuhe zu tragen und eher weniger zu hohen Stiefeln und Heels zu greifen.

Midi-Jeansrock

Der Midi-Jeansrock ist die perfekte Wahl für Fashionistas, denen der Minirock zu riskant im Alltag ist und der Maxirock zu lang. Der Denimrock in der Midilänge eignet sich auch perfekt für das Büro, da er etwas angezogener ist als ein kurzer Rock. Zum Midi-Jeansrock eignen sich am besten Sandalen oder Mules mit einem kleinen Absatz, da so eure Beine länger wirken und weniger gestaucht.

Maxi-Jeansrock

Maxi-Jeansröcke sind einen Tick anspruchsvoller zu stylen, also Midi-und Miniröcke. Am besten greift ihr bei Jeansröcken in der Maxilänge zu Teilen mit Beinschlitz, da sie etwas Bein zeigen und lockerer fallen. Maxiröcke können mit dem langen Denimstoff  schnell gedrungen wirken und optisch den Körper verkürzen. Damit das nicht passiert, solltet ihr neben dem Beinschlitz auch darauf achten, dass eure Taille sichtbar ist. Ihr könnt dafür einfach eure Shirts, Blusen oder Pullover in den Bund des Rocks stecken.

Jeansröcke im Sommer richtig kombinieren

Bei warmen sommerlichen Temperaturen sind Mini-und Midijeansröcke die ideale Wahl, um eure Beine gekonnt in Szene zu setzen. Bei Oberteilen sind euch keine Grenzen gesetzt, ob Bluse, Shirt oder sogar Crop-Top für den 2000er-Style – die kurzen Röcke bieten viel Spielraum für viele Kombinationsmöglichkeiten.

So kombiniert ihr den Rock im Frühling und Herbst

Bei etwas kühleren und milden Temperaturen könnt ihr eine Strumpfhose tragen, aber auch bei nackten Beinen bleiben. Damit eure Beine dabei aber nicht kalt werden, könnt ihr zum Rock Stiefel, Boots oder Stiefeletten kombinieren, die einen tollen Kontrast zum Jeans-Piece bieten. Oben herum setzen wir auf Oversized Blazer, Strickpullover oder kurze Jacken.

Jeansrock im Winter richtig kombinieren

Im Winter könnt ihr getrost euren Jeansrock weitertragen. Am besten setzt ihr auf Lagenlook und stylt euren Maxi-oder Midirock mit einer Strumpfhose. Ein Maxijeansrock könnt ihr bequem mit tollen Stiefeln und einen Blazer oder Kuschel-Mantel kombinieren. Damit eure Figur nicht unter geht, könnt ihr prima zu einem Gürtel greifen und ihn um die Taille binden.

Diese Schuhe passen zu einem Jeansrock

Der Vorteil am Jeansrock ist, dass so gut wie jeder Schuh zu dem Styling-Wunder passt. Bei warmen Temperaturen eignen sich zum Beispiel weiße Sneaker oder luftige Sandalen ideal. Besonders beliebt sind Plateausandalen, die das Bein optisch strecken. Im Herbst und Winter könnt ihr prima zu derben Boots, Stiefeletten oder auch höheren Stiefeln greifen.

Haben wir euch inspiriert? Dann findet ihr hier Jeansröcke zum Nachshoppen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...