Fashion

Kleider-Trends: Diese Modelle sollte jede Frau ab 40 besitzen

Von Jenny am Dienstag, 28. Mai 2019 um 10:01 Uhr

In der Mode gibt es keine Tabus, jedoch gibt es ganz bestimmte Kleidungsstücke, an die wir uns halten können, um wirklich in jedem Alter einen atemberaubenden Auftritt hinzulegen. Welche Kleider die Frau ab 40 in Szene setzt, verraten wir euch jetzt.

Nicht nur unser Körper verändert sich im Laufe der Jahre, auch unsere Geschmäcker und Bedürfnisse variieren mit der Zeit. Insbesondere in der Mode jagt ein Trend den nächsten, sodass wir in der kommenden Saison teilweise schon den Kopf darüber schütteln, was wir noch in der vergangenen trugen. Und nicht nur das: Bestimmte Schnitte, Materialien oder Details wollen wir ab einem gewissen Alter einfach nicht mehr tragen, da sie nicht länger unserem Stilgefühl entsprechen. Auch wenn man sagt, man sei nur so alt wie man sich fühlt, und man seine Garderobe auch dementsprechend wählen sollte, gibt es einige Teile, die uns ab unseren 40ern besonders schmeicheln und uns rundum wohlfühlen und gut aussehen lassen. Welche Kleider das in diesem speziellen Fall sind, worauf es in Sachen Schnitt, Länge und Co. ganz genau ankommt und wo ihr die schönsten Modelle ergattert, haben wir für euch herausgefunden.

Auf diese Kleider setzen wir in den 40ern

Wer sich in seinen 40ern trendbewusst und stilsicher kleiden will, sollte einige wenige Dinge beachten: Dazu zählt zum einen die Länge des Kleides. Denn während in den 20ern und auch 30ern noch kurze Minikleider und sogar Cut-Outs absolute Must-haves waren, setzen wir nun auf elegantere Längen wie das Midi- oder Maxikleid, die unsere Oberschenkel oder auch Waden gekonnt umspielen und dazu noch bequem sind, auch wenn wir uns mal bücken müssen. 😉

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Street Vibe (@thestreetvibe) am

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von StreeTrends (@streetrends) am

Natürlich kann man sich zum anderen bei der Auswahl seines Lieblingsstückes immer noch an den Trends orientieren, sodass asymmetrische Varianten, solche in floralen Mustern oder mit Puffärmeln und Volants gerne in den Warenkorb wandern können. Bei gewagteren Modeerscheinungen, wie dem Animal-Print oder Neonfarben, solltet ihr allerdings etwas vorsichtiger sein und diesen beim Styling beispielsweise mit gediegenen Nuancen einen eleganten Twist verleihen. Auch Fashion-Bloggerin Gitta Banko macht es ganz ähnlich, sodass ihr auffälliges Slip Dress im roten Leopardenmuster mit einem weißen Shirt, einem Blazer in Erdtönen und schwarzen Cowboy-Boots ein edles Upgrade verliehen bekommt, das auch ihrer Silhouette besonders schmeichelt. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gitta Banko (@gittabanko) am

Materialien machen jetzt den Unterschied

Wohingegen wir früher auch gerne mal auf Modelle aus Polyester setzten, da die seidenähnliche Optik des Stoffes im Preis einfach unschlagbar ist, gehören solche Materialien ab unseren 40ern nicht mehr in unsere engere Auswahl. Vielmehr sind es natürliche Fasern, in denen wir uns jetzt gerne kleiden, da sie nicht nur besonders hochwertigen aussehen, sondern auch ein tolles Tragegefühl mit sich bringen. Von eleganter Seide über luftdurchlässige Leinen bis hin zu feuchtigkeitsaufnehmender Baumwolle gibt es gerade bei den Naturfasern eine immense Auswahl, bei der wirklich für jeden Anlass das richtige Kleid dabei ist. Zu guter Letzt lässt sich auch immer noch zwischen einer breiten Range an Farben wählen. Für den Sommer können wir euch insbesondere Creme- und Rosetöne ans Herz legen, die jeden Look im Handumdrehen noch ein wenig eleganter erscheinen lassen.

Die schönsten Modelle, in denen ihr euch in euren 40ern nicht nur auf Sommerpartys oder zauberhaften Dates, sondern auch im Office oder beim Mädelsabend stilsicher kleiden könnt, findet ihr in unserer Bildergalerie mit dem dazugehörigen Link zum Nachshoppen. 🛍

Weitere modische Trend findet ihr hier: 

Weiße Lederjacken: Diese Modelle liegen jetzt im Trend

Cropped Tops: Das sind die schönsten Modelle