Fashion

Weiße Boots: Die schönsten Modelle für die kalte Jahreszeit

Von Jenny am Montag, 14. Januar 2019 um 15:20 Uhr

Endlich können wir uns für das neue Jahr einkleiden und wir haben auch direkt ein Trendteil entdeckt, das alle Fashionistas jetzt brauchen: weiße Boots! Wir zeigen euch die coolsten Modelle und wie ihr sie kombiniert.

Es gibt so manche Modetrends, an denen sich die Gemüter spalten. Welcher Hype vermutlich dazugehört, ist der um die weißen Boots. Die Eine findet sie billig und würde sie niemals tragen und eine Andere kann es gar nicht abwarten endlich ihre geliebten Stiefel in der hellen Nuance aus dem Kleiderschrank zu kramen. Auch wenn viele sich bei diesem Trend nicht einig werden, steht fest: Fashionistas und Modebloggerinnen können ihre Finger nicht von den Trendteilen lassen und deshalb haben wir euch die schönsten Modelle herausgesucht und verraten euch, wie ihr sie stylt.

Weiße Stiefel sind das Trendteil für die kühle Jahreszeit

Dunkle und gedeckte Töne sehen wir in der kalten Jahreszeit doch oft genug. Gerade aus diesem Grund dürfen ein paar softe und helle Nuancen in dieser Saison nicht fehlen. Ein weißer Stiefel kann schnell dafür sorgen, dass euer Look frischer wirkt und sieht richtig gestylt auch einfach mega cool aus, wie die Ladies auf Instagram bereits beweisen. Insbesondere mit einem dicken Absatz, robuster Sohle oder auch als Kitten Boot ist der Schuh seit vergangenen Herbst nicht mehr von unseren Füßen wegzudenken. 😍

 

Ein Beitrag geteilt von Glitter.si (@glitter.si) am

Was passt zu den weißen Stiefeln?

Da das Image des weißen Stiefels vorbelastet ist, werden einige unter euch glauben, er sei schwer zu stylen. Das genaue Gegenteil ist allerdings hier der Fall, da er dank seiner klassischen Nuance, ähnlich wie auch der weiße Sneaker, vielseitig einsetzbar ist. Achtet bei eurem Look aber am besten immer darauf, dass dieser nicht zu kurz und freizügig ist – aber das sollte im Winter nicht allzu schwierig sein.

Die Antwort auf die Frage "was passt zum weißen Stiefel" ist also ganz einfach: Fast alles! Das reicht euch noch nicht? Okay, dann macht es wie Bloggerin Xenia Adonts und kombiniert die hellen Boots zu einer kuscheligen Fake-Fur Jacke und schwarzer Jeans und weißer Langarmbluse. Um dem alten Image der weißen Boots entgegenzuwirken, kann man die Stiefel auch perfekt mit Skinny-Jeans und T-Shirt oder auch der Trendfarben Pressed Rose kombinieren. Ihr seht, der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Delaney (@thestyledseed) am

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von XENIA ADONTS (@xeniaadonts) am

 

So unterschiedlich könnt ihr den weißen Boot kombinieren

Noch ein echtes Highlight ist der Look von Bloggerin Sofia. Sie verdeutlicht, dass nicht nur mädchenhafte Styles mit dem weißen Boot funktionieren, sondern dieser auch gerne im rockigen Flair als Schürschuh und sogar in Lack richtig cool aussieht. Mit einer Mom Jeans und einem Top aus Tüll wagt die Influencerin ebenfalls den Stilbruch und komplementiert somit ihren exzentrisch wirkenden Stiefel gekonnt. Für wen es an kalten Tagen doch etwas bedeckter aber genauso stilsicher sein darf, der setzt einfach auf ein  Kleidungsstücke aus Vinyl und setzt den Boot in Szene. Noch ein paar schwarze Items hinzugefügt, die Designer Bag und der Trendsetter-Look ist kreiert. Die schönsten Modelle findet ihr in unserem Bildergalerie.

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Shea Marie (@sheamarie) am

 

Weiße Stiefel: So reinigt ihr sie richtig

Der weiße Stiefel gefällt uns einfach am besten, wenn er auch wirklich sauber und gepflegt aussieht. Solltet ihr allerdings doch einmal mit dem hellen Boot das schlechte Wetter nicht meiden können, haben wir einige Tricks zusammengefasst, mit denen ihr euren Schuh wieder sauber bekommt.

1. Imprägnieren

Es ist das A und O für einen sauberen Treter, und wenn ihr das Schuhgeschäft mit einem neuen Item verlasst, weist euch der Verkäufer direkt darauf hin: Das neue Must-have muss imprägniert werden. Auch wenn ihr das Teil am liebsten direkt anziehen möchtet, ist dieser erste Schritt vorweg besonders wichtig, um von vornherein dafür zu sorgen, dass das anfällige Leder gegen Schmutz und Wasser geschützt wird. Natürlich solltet ihr euch anschließend aber nicht komplett auf die Imprägnierung verlassen, bei dem das Leder wasserundurchlässig werden soll, denn der Schutz kann mit der Zeit nachlassen und gerade aufgrund der hellen Nuance nur schwer Wind und Wetter standhalten.

2. Schmutzradierer oder Feuchttücher

Kommen wir also zum zweiten Schritt, bei dem euer weißer Boot bereits verdreckt ist. Gerade, wenn dies unterwegs geschieht, braucht ihr eine schnelle Lösung und diese heißt: Schmutzradierer. Diesen bekommt ihr  in der Drogerie und nehmt den Fleck in Angriff genommen, in dem ihr den Radierer leicht anfeuchtet und dann mit Gefühl über die betroffene Stelle fahrt. Alternativ könnt ihr auch Feuchttücher verwenden und mit diesen vorsichtig den Fleck vom Schuh verbannen.

3. Weiße Schuhcreme

Ein Geheimtipp für Boots, die ihr reines Weiß einbüßen mussten und wieder in diesem erstrahlen sollen, ist die Schuhcreme in der hellen Nuance. Mit dieser bekämpft ihr den Fleck zwar nicht in seiner Ursache, sondern überdeckt ihn lediglich mit Farbe, allerdings kann die Creme den Schuh wieder sauber zaubern und das im Handumdrehen.

 

Noch mehr Herbst-Trends findet ihr hier:

Fendi: Diese 10 Teile des italienischen Labels kosten weniger als 300 Euro

Lederröcke: Das sind die schönsten Modelle in Schwarz für den Winter

Diese Schuhe hassen Männer an uns (wir tragen sie trotzdem)

Artikel enthält Affiliate-Links