Hot Stories

Stars im Streit: Diese Promis können sich nicht ausstehen!

Von Isabella.DiBiase am Montag, 14. Januar 2019 um 08:38 Uhr

Eines ist klar, Promis lieben Streit! Wie langweilig wäre es auch, wenn alle sich lieben würden und wir nichts zu reden hätten? Wir haben genauer hingeschaut und die größten Feindschaften für euch aufgespürt...

Unzählige Stars sind sich in der Geschichte des Showbusiness schon an die Haare gegangen – ob nun an Film-Sets oder während Fashion Shows, über Musik oder Statements, es gibt kaum etwas, worüber Celebrities sich noch nicht gestritten haben! Wir haben fleißig recherchiert und für euch die heftigsten Feindschaften der Promis genauer und die Lupe genommen…

Kanye West

"Also Drake, wenn mir oder jemandem aus meiner Familie etwas passiert, bist du der erste Verdächtige", mit diesen und vielen weiteren harten Worten ging Kanye West in den Streit mit seinem Rapper-Kollegen Drake. Mehrere dutzend Tweets bestehend aus kurzen Sätzen, veröffentlichte der Ehemann von Kim Kardashian auf seinem Account. "Drake hat mich angerufen und mich bedroht", hieß es. Doch darüber konnte der "God's Plan"-Interpret nur lachen – wie er uns via Insta-Story vermittelte. Angeblich wolle Drake wieder anfangen mit Kanye zusammenzuarbeiten, doch der 41-Jährige scheint damit mal gar nicht einverstanden zu sein – danach, kamen die vermeintlichen Drohungen!

Kanye erwarte immer noch eine Entschuldigung und das seit sechs langen Monaten (!), denn er habe bereits seinen Part getan: Ende August sprach Ye nämlich offen in einem Interview mit der Radioshow "107.5" über die Fehde und erklärte, dass er mit dem Leak von Pusha T über Drakes geheimen Sohn – siehe Drake vs. Pusha T in der Bildergalerie – absolut nichts zu tun hatte. "Ich verstehe Pushas Problem, wenn jemand den Namen seiner Verlobten in den Mund nimmt. Ich habe dasselbe getan. Ich liebe dich und ich liebe Pusha und wir alle bewundern die Werke des jeweils anderen", so West.

Kim Cattrall

Die größte Enttäuschung aller "Sex & The City"-Fans ist definitiv Schauspielerin Kim Cattrall – alias die sexy Samantha Jones! Die 62-Jährige stritt letztes Jahr alle Gerüchte zu einem dritten Film ab und es heißt, die Produzenten seien genau so niedergeschlagen von ihrer Absage, wie wir alle. Aber wieso die plötzliche Zurückweisung? Der Grund ist ihre Kollegin Sarah Jessica Parker! Zwischen den beiden lief es schon bei den Dreharbeiten nicht besonders gut: "Wir waren nie Freundinnen", so Kim. Sarah Jessica habe immer wieder versucht eine Beziehung zu der Schauspielerin aufzubauen, leider erfolglos, das sei aber nur eine Fassade gewesen, behauptete Kim in mehreren Interviews. Wir hoffen trotzdem auf die große Rückkehr der vier Freundinnen, auch wenn es ohne Samantha nie so sein wird wie es einmal war...

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kim Cattrall (@kimcattrall) am

Als Kim auf ihre Absage zu einer SATC-Fortsetzung angesprochen wurde, antwortete sie: "Diese Ablehnung speilt eine wichtige Rolle für mich. Ich habe dieses Kapitel meines Lebens nun abgeschlossen und bin bereit ein neues zu beginnen!".  Doch neueste Updates von E!News verraten spannende Details zum Grund ihrer traurigen Absage: Das Drehbuch entsprach nicht Cattralls Vorstellungen und würde Sarah Jessica Parkers Filmfigur nur noch mehr in den Vordergrund bringen.

 

 

Nachdem wir von Kurzem erfuhren, dass Carrie und Bigs Lovestory im dritten Part ein tragisches Ende genommen hätte – und zwar mit seinem Tod –, waren wir mehr als schockiert als rauskam, dass Samanthas Charakter mit Mirandas 14-jährigen Sohn sexuell involviert sein sollte! "Es war einfach nur ein schlechtes Script", war der Kommentar eines Insiders und wir können völlig verstehen, dass Kim Cattrall sich von solch einer Storyline distanzieren wollte. Vielleicht ist es ja für das Beste, wenn wir eine solche Handlung nicht mehr mitbekommen und wir "Sex and the City" für immer als das war es in den 90ern war in Erinnerung behalten: Vier Girls, die durch ihre Liebe für New York, Mode und zueinander unzertrennlich sind. 

Kim Kardashian

Streit-Queen ist für uns ganz klar Kim Kardashian. Zu ihren Feinden gehören beispielsweise Sängerin Taylor Swift, Rapper Drake und Schauspielerin Chloë Grace Moretz. Mit letzterer kam es bereits mehrmals zu Twitter-Kriegen, da Moretz Kardashian als schlechtes Role-Model bezeichnete, nachdem diese ein Nacktfoto auf Instagram gepostet hatte. Sogar Bette Midler stellte sich auf Moretzs Seite mit dem Statement: "Wenn Kim uns etwas von ihr zeigen möchte, dass noch niemand gesehen hat, sollte sie die Kamera einfach runterschlucken". Kims Antworten waren eiskalt und bitter: "Hey @BetteMidler, ich weiß, dass es nach deiner Schlafenszeit ist, aber wenn du noch wach bist und dies liest, schick doch Nacktbilder" und "Lasst uns alle @ChloeGMoertz auf Twitter willkommen heißen, da ja niemand weiß, wer sie ist!"Heftig!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am

Taylor Swift

An zweiter Stelle in Sachen Zickenkrieg kommt Pop-Star Taylor Swift. Legendär ist ihr Streit mit Kollegin Katy Perry, doch worum es dabei geht – oder besser gesagt ging – wissen wahrscheinlich nicht einmal die beiden! Es heißt, Katy habe einst versucht Swifts Tour zu sabotieren. Wahr oder nicht wahr, das und viele weitere Gerüchte hielten die Sängerinnen jahrelang voneinander fern. Zur Versöhnung kam es dann doch vergangenen Mai, als Katy Taylor einen handgeschrieben Brief mit einem Hundeaufkleber zukommen lies, in dem sie "die Luft reinigen" und damit die Feindschaft ein für alle mal beenden wollte! Ende gut, alles gut.

Nicki Minaj

Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass man sich mit Hip-Pop-Diva Nicki Minaj lieber NICHT anlegen sollte. Zu ihren größten Beefs gehört der Live-Streit mit Miley Cyrus auf der VMA-Bühne, bei dem sie die Sängerin verbal angriff, da diese sie als "nicht sehr nett" in einem Interview bezeichnet hatte! Unrecht hatte sie dabei nicht wirklich… Auch in den vergangenen Wochen wurde in den News versträrkt über die Rapperin gesprochen, genauer gesagt über die aktuellsten Auseinandersetzungen mit ihren Stage-Kollegen. Insbesondere fiel uns da ihr Live-Angriff auf US-Rapper Travis Scott auf. Der aktuelle Freund und Vater des Kindes von Kylie Jenner soll laut Nicki, sein Album "Astroworld" auf unfaire Weise promotet haben, indem er Kylie und Töchterchen Stormi für Publicity benutzte. Harte Vorwürfe von der Hip-Hop-Queen! 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Barbie® (@nickiminaj) am

Aber ihr wirklich allergrößter Streit endete fast in einer Schlägerei, und das ausgerechnet mir Erzrivalin Cardi B! Ihre Rapper-Kollegin rastete auf der New Yorker Fashion Week nach einem negativen Kommentar über ihre Baby-Tochter aus! Da können auch wir uns nicht wundern, dass bei diesem Bitch-Fight Schuhe und Haare durch den Raum flogen. Und das – ironischerweise – ausgerechnet während Christina Aguilera ihren Song "Fighter" auf der Bühne nebenan performte. Zufall?

Diese Artikel über Stars könnten dich interessieren:

Stars im Magerwahn: So erschreckend dünn sind diese Celebrities

Vorher & Nachher: Diese Stars haben sich unters Messer gelegt

Nackte Tatsachen: So viel Haut, Busenblitzer & Co. zeigen die Stars