Lifestyle

Beziehung: Zu diesem Zeitpunkt geben sie besonders viele Paare auf

Von Julika am Donnerstag, 14. Januar 2021 um 15:30 Uhr

Jede Partnerschaft ist ein Prozess und ab und an auch harte Arbeit. Zu welchem Zeitpunkt viele Paare diese jedoch aufgeben? Wir haben da ein paar spannende Infos für dich!

Auch wenn wir es manchmal nicht zugeben wollen, aber in einer Sache beneiden wir unsere Großeltern schon: um ihre Ehe. Hält diese bei den Generationen vor uns meist Jahrzehnte, schaffen es heutzutage viele Paare nicht einmal die berühmte Siebenjahreshürde. Das verflixte siebte Jahr gehört zum geflügelten Wort der Beziehungsanalytiker und hängt seitdem wohl wie ein Damoklesschwert über jeder neu aufkeimenden Partnerschaft. Dabei ist das Krisen-Jahr Nummer sieben eher ein zufälliges Produkt. Denn Experten sind sich einig, dass jede Partnerschaft in etwa fünf Stufen der Entwicklung durchläuft und es daher eher an ihnen zu messen ist, wann sich die meisten Paare trennen. Tatsächlich gehen nämlich ziemlich viele Liebschaften in einer ganz bestimmten Phase in die Brüche. Welche das ist und warum es zu diesem Zeitpunkt besonders häufig kriselt? Das verraten wir jetzt.

Diese Artikel solltest du nicht verpassen:

In dieser Beziehungs-Phase trennen sich die meisten

Insgesamt unterscheiden Wissenschaftler zwischen fünf klassischen Stadien der Liebe, die jede Partnerschaft durchläuft. Natürlich sind am Anfang die Schmetterlinge im Bauch, umhüllt von rosa Wolken. Wir wollen am liebsten jeden Moment mit der auserwählten Person verbringen und befinden uns in der Verliebtheitsphase. Daran schließt die Bindungsphase an. Jetzt sehen die meisten von uns wohl eine ernsthafte Liebe und wollen Freunde und Familie des Partners kennenlernen. Obwohl die rosarote Brille verloren geht, kennen wir den andern nun nämlich ganz genau und fühlen uns stark verbunden. Und danach? Jetzt bahnt sich tatsächlich die härteste Probe der Beziehung an. Denn in Phase drei treffen wir auf ein Momentum der Desillusionierung und eben jenen Zeitpunkt, an dem die meisten Paare doch scheitern. Plötzlich ist der Alltag zu eintönig, die Verliebtheit wird durch die vielen gemeinsamen Jahre geschmälert und wir erkennen am Partner eben doch zu viele kleine Macken.

©Unsplash/freestocks

So kannst du eine Trennung verhindern

Das Fazit der Entwöhnung: Viele Paare geben in der Desillusionierungsphase ihre gemeinsame Beziehung auf und trennen sich. Übrigens tatsächlich zwischen dem vierten und siebten Beziehungsjahr – wie du siehst ist also doch ein bisschen was an dem Mythos dran. Wer allerdings trotzdem in die Partnerschaft investiert, Durchhaltevermögen beweist und über kleine Nickligkeiten hinwegsehen kann, wird belohnt. Die harten Stunden münden nämlich laut Paarforschern nach einiger Zeit garantiert in wahrer Liebe (Phase vier) und dem Motto "Gemeinsam stark für die Zukunft" (Phase fünf). Ganz wie bei Oma und Opa eben! 

Hier findest du weitere spannende Themen: