Lifestyle

Dieses Obst solltet ihr nicht im Winter essen

Von Celina am Dienstag, 12. Januar 2021 um 13:45 Uhr

Gerade im Winter fühlen sich viele Menschen träge und versuchen dieses Problem mit einer großen Vitaminzufuhr in Form von Obst zu beseitigen. Dabei können die falschen Sorten einen gravierenden Effekt auf den Körper haben. Welche Früchte wir in der kalten Jahreszeit nicht mehr essen sollten und wieso erfahrt ihr jetzt...

Gegen unser träges Gemüt scheinen Früchte im Winter das beste Mittel zu sein. Während wir unsere Haferflocken im Sommer noch mit süßen Beeren aufgepeppt haben, bedienen wir uns in der kalten Jahreszeit gerne an Zitrusfrüchte, um unseren Vitamin-C-Mangel auszugleichen. Denn das Nahrungsmittel schmeckt nicht nur besonders gut, sondern ist auch super für die Figur. Anderen Früchten eilt der gute Ruf dagegen leider weiter voraus, als er sollte.  Denn gerade in den dunklen Monaten gibt es Obstsorten, welche nicht so förderlich wie Mandarinen für unseren Körper sind und mehr gegen uns arbeiten als für uns. Wir haben uns für euch daher auf die Suche gemacht und klären auf, welche fruchtigen Lebensmittel ab sofort nicht mehr in euren Einkaufswagen wandern – jedenfalls nicht, solange die Temperaturen unter 10 Grad Celsius liegen.

Hier gibt es noch mehr Artikel zum Thema "Lebensmittel": 

Von diesen Früchten solltet ihr im Winter die Finger lassen

Wenn wir eins in den kalten Monaten nicht möchten, dann zunehmen. Dabei ist das im Winter besonders schwer, seine Figur zu halten, da der Körper gerne jedes kleine Bisschen, was er an Energiezufuhr bekommt, einlagern möchte. Zunächst scheinen Früchte also das richtige Lebensmittel für die optimale Ernährung. Was viele jedoch nicht wissen, ist, dass Obst mit viel Fruchtzucker in der dunklen Jahreszeit nicht gerade für einen Beachbody sorgt. Nicht ohne Grund sind wir träge, schlapp und oft müde. Statt natürliche Süßungsmittel abzubauen, lagert unser Organismus alles, was er bekommt, an. Dementsprechend sammeln wir leichter Hüftgold, als uns lieb ist und der Kampf gegen die Kilos erscheint uns wie eine Odyssee. Aber um welche Lebensmittel sollten wir dann ab jetzt einen Bogen machen? Tatsächlich sind gerade Nahrungsmittel wie Kakis, Bananen und Birnen, zu denen wir vermehrt bei kühlerem Wetter greifen, genau die, auf die wir verzichten sollten. Sie besitzen zwar viele Vitamine, sorgen aber durch ihren Fructose-Gehalt dafür, dass die Pfunde aufhören zu purzeln. Denn der Unterschied zu herkömmlichen Zucker ist, dass er nicht für Ankurbelung von Fettverbrennung sorgt, sondern zum Aufbau neuer Depots. Wer trotzdem nicht auf seine tägliche Portion Obst verzichten möchte, darf zu Zitrusfrüchten, Beeren und Melonen greifen.

Hier gibt es noch mehr Lifestyle-Artikel: 

Themen