Blumenkohl: Das passiert mit eurem Körper, wenn ihr das Gemüse jeden Tag esst

Blumenkohl: Das passiert mit eurem Körper, wenn ihr das Gemüse jeden Tag esst

Blumenkohl ist ein wahrer Alleskönner unter den Gemüsesorten. Doch was passiert mit unserem Körper, wenn wir ihn jeden Tag essen? Wir haben die Antwort für euch…

Wollen wir uns gesund, vegetarisch oder vegan ernähren, kommen wir an Blumenkohl nicht vorbei.  Der Kohl kann einfach jedem Gericht hinzugefügt werden und sogar statt Hack in der Bolognesesoße verwendet werden, ohne dass sie ihren appetitlichen Geschmack verliert. Wir jedenfalls erwischen uns immer wieder, wie wir die Gemüsesorte in unseren Einkaufskorb wandern lassen. Aber wie sollte es wohl auch anders sein, wenn ein Lebensmittel so verdammt lecker und gut für unsere Ernährung ist. Euch geht es wie uns? Na, dann habt ihr euch sicher auch schon mal gefragt, was für einen Effekt das Low-Carb-Produkt auf den Körper hat, außer dass es beim Abnehmen helfen kann und uns mit Vitaminen versorgt. Wir haben recherchiert und verraten, welche Dinge mit euch bei regelmäßigem Verzehr geschehen!

Hier gibt es noch mehr Artikel zum Thema "Gemüse":

1. Das Gemüse wirkt entzündungshemmend

Durch seinen hohen Vitamingehalt gilt Blumenkohl bereits als eines der gesündesten Lebensmittel, die man zu sich nehmen kann. Aber darüber hinaus haben andere Nährstoffe in der Speise ebenso einen positiven Effekt auf unseren Körper. Denn das Gemüse hilft durch seinen hohen Gehalt an Antioxidantien unsere Zellen zu schützen und Entzündungen vorzubeugen. Freie Radikale (chemische Sauerstoffmoleküle), die wir in unserem Organismus produzieren, können nämlich eine innere Infektion verursachen und der Kohl verhindert genau das!

2. Er beugt Krebs vor

Ebenso wie das tägliche Verzehren von Sojamilch kann auch Blumenkohl Krebs vorbeugen. In dem Gemüse ist Sulforaphan, ein Antioxidans enthalten, welches die Krankheit vorbeugen kann, indem es die Beschädigung von Zellen unterbricht und sogar verhindern kann. Der Inhaltsstoff aktiviert in der Leber einen Entgiftungsmechanismus, der betroffenen Teilen unseres Organismus hilft, sich wieder zu erholen und in Ruhe zu regenerieren. 

©Foto von Alesia Kozik von Pexels

3. Blumenkohl ist super für die Verdauung

Ihr habt einen unruhigen Magen? Dann solltet ihr definitiv mehr von dem weißen Gemüse futtern, denn es hilft, eure Verdauung zu verbessern. Die Kohlsorte reduziert nämlich Bakterien, die die Darmwände von innen zerstören, wenn sie sich an einer Stelle vermehrt tummeln. Diese werden durch Sulfate in dem Gemüse zersetzt, die auch als kleine Darm-Helferchen gelten und den Gallenfluss anregen, was bedeutet, dass Lebensmittel besser und einfacher verarbeitet werden können.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Artikel: 

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...