Lifestyle

Darum wollen Männer keine Beziehung mit perfekten Frauen

Von Judith am Donnerstag, 5. September 2019 um 20:52 Uhr

Sie sind bildhübsch, intelligent und kriegen auch sonst alles mühelos gebacken. Trotzdem wünschen sich die meisten Männer eine Frau mit Ecken und Kanten. Warum sie keine perfekte Frau wollen? Die Gründe verraten wir hier...

Perfektionismus und unentwegte Selbstoptimierung scheinen in unserer Gesellschaft ganz schön groß geschrieben zu werden. Egal ob es der lückenlose Lebenslauf ist, der den Traumjob verspricht, die perfekt eingerichtete Wohnung, die aber auch stets picobello aufgeräumt sein muss, oder der bis ins kleinste Details perfekt abgestimmte Ernährungsplan, der im besten Fall auch nur auf biologischen und natürlichen Inhaltsstoffen basiert. Ach, und auch vor der Liebe macht der Selbstoptimierungswahn selbstverständlich keinen Halt. Dabei geht es den meisten Typen gar nicht darum, die perfekte Frau an ihrer Seite zu wissen. Im Gegenteil: Die meisten Männer wollen eine Frau, die auch zu ihren Fehlern oder Makeln steht. Warum? Das erklären wir euch hier…

1. Er ist eingeschüchtert

Wenn eine Frau – oder andersherum auch ein Mann – wirklich von A bis Z perfekt erscheint, kann das ganz schön einschüchternd wirken. Denn vor allem im Vergleich mit einer Person, der scheinbar alles gelingt und die obendrein auch noch mega sympathisch ist, erscheinen die eigenen Unzulänglichkeiten und Macken auf einmal viiiel größer. Da macht es Sinn, dass auch die Herren der Schöpfung lieber eine Frau an ihrer Seite haben, die auch mal "fünf gerade sein" lässt. 

2. Er fühlt sich nicht gebraucht

Was eine glückliche Beziehung, neben Intimität und Liebe, auch ausmacht? Das Gefühl, dass der andere immer für einen da ist. Und umgekehrt, dass man vom anderen das Gefühl bekommt, auch gebraucht zu werden. Sei es zum Beispiel, weil der Tag mal nicht so toll war und man eine Schulter zum anlehnen braucht. Vor allem Männer genießen häufig das Gefühl, wenn sie "der Starke" in der Beziehung sein können. Bei einer perfekten Frau bekommen sie aber eher das Gefühl, dass sie ihn eigentlich überhaupt nicht braucht.

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Couple by 9GAG (@couple) am

 

3. Er ist schnell gelangweilt

Eine aufregende und kribbelnde Beziehung hat auch immer ihre Höhen und Tiefen. Dazu gehören auch schon mal Streit und Diskussionen, die das Feuer zwischen beiden wieder entfachen. Auch, dass der andere einen überraschen kann. Wer allerdings perfekt wie ein Uhrwerk funktioniert, hat statt Überraschungen eher Berechenbarkeit auf Lager. Und die kann bei Männern schnell dazu führen, dass sie gelangweilt sind.  

4. Er fühlt sich unter Druck gesetzt

Dass die eigenen Fehler im Anblick vermeintlich perfekter Menschen viel größer wirken, haben wir ja bereits erwähnt. Das hat aber nicht nur zur Folge, dass Mann sich eingeschüchtert fühlt, sondern auch, dass er sich unter Druck gesetzt fühlt, mindestens genauso perfekt zu sein. Allerdings geht das natürlich nicht, weil ja wirklich niemand perfekt ist. Doch das Gefühl, sich selbst verbessern zu müssen, bekommen Männer bei perfekten Frauen trotzdem und gehen ihnen deshalb lieber aus dem (Beziehungs-)Weg. 

5. Er (ver-)traut ihr nicht

Wenn wir eines wissen, dann doch wohl, das wirklich niemand perfekt ist. Jeder von uns hat, wenn auch ziemlich gut versteckt, irgendwelche Unsicherheiten, Makel und Macken. Kein Wunder also, dass auch die Herren der Schöpfung einer vermeintlich perekten Frau nicht ganz über den Weg trauen. Verheimlicht sie mir was? Vertraut sie mir nicht genug, um mir ihr wahres Ich zu zeigen? Weil ein zu perfektes Bild eher das Misstrauen in Männern weckt, dass dahinter doch nur eine Mogelpackung steckt, lassen sie in Sachen Beziehung lieber die Finger davon. 

6. Er weiß es besser

Während wir natürlich nur allzu gerne von unseren Schwächen und Unsicherheiten ablenken und uns in gewisser Weise "verbessern" wollen, bleibt doch eine Sache außer Frage: Erst unsere Macken machen uns so richtig liebenswert und nahbar. Denn auch Männer wollen keine Eiskönigin, die unahbar auf ihrem Podest steht, sondern eine echte Frau, mit der sie rumalbern, reden und Spaß haben können. Dabei sorgen vor allem kleine Makel dafür, dass uns jemand nahbar erscheint und wir eine tiefere Bindung engehen wollen. Das wissen am Ende auch die Männer. 

Weitere Artikel, die dir gefallen könnten:

Männer gehen aus diesen Gründen am häufigsten fremd – laut Studie

Laut Studie: So wirkst du auf Männer sofort schlanker – ohne Sport und Diät