Keine Tabus – lasst uns über diese Themen sprechen!

Keine Tabus – lasst uns über diese Themen sprechen!

Spricht etwas gegen Sex während der Periode? Was ist von Vagina-Training zu halten? Und wie rasiert man seinen Intimbereich richtig? Wir müssen reden!

Text: Sara Schulze

© istock/ boggy22
Einige Themen werden in unserer Gesellschaft häufig noch immer verschwiegen, doch genau damit ist jetzt Schluss. Diese Dinge beschäftigen jede Frau ...

1. Sex während der Periode

Ein rotes Tuch? Quatsch! Sex während der Periode kann mindestens genauso viel Spaß machen wie sonst auch. Wer sich jedoch "unten ohne" unwohl fühlt, kann zum Beispiel eine speziell geformte Menstruationstasse beim Sex tragen. Vorsicht – auch während der Periode (und selbst mit Tasse) muss verhütet werden!

2. Die Vagina fit halten

Sport tut gut – das gilt für den ganzen Körper! Ja, auch für die Vagina. Kein Wunder, dass Trends wie Yoni-Yoga (Übungen für die Vulva) immer beliebter werden. Aber mit Liebeskugeln oder Yoni-Eiern kann man sein Becken ebenfalls fit halten. Schon 15 Minuten pro Tag reichen aus, um einen Effekt zu erzielen. Übrigens: Das Training ist nicht nur muskelkräftigend, sondern sorgt häufig auch für intensivere Orgasmen!

3. Intimrasur

Egal, wie rasiert wird: Der Intimbereich ist eine empfindliche Körperzone, die sorgsam behandelt werden sollte. Eine scharfe, saubere Klinge ist Voraussetzung. Außerdem sollte immer in Wuchstrichtung der Haare rasiert werden, um Irritationen zu vermeiden. Danach bietet sich ein nährendes Serum oder Öl an, das die Haut pflegt.

Unsere Produktempfehlung: Das "VV Cream Gentle Exfoliator Körperpeeling" von The Perfect V, über Flaconi für circa 47 Euro.

4. Blasenentzündung

Flitterwochenzystitis: eine Blasenentzündung, die nach häufigem Sex auftritt. Was hilft? Greift – neben viel trinken – am besten zum Power-Inhaltsstoff Cranberry. Der wirkt auf natürliche Weise entzündungshemmend sowie antibakteriell und beeinflusst, anders als Antibiotika, nicht die Gesundheit der Scheidenflora.

Unsere Produktempfehlung für eine gesunde Blase: Die Tabletten von Quiris Healthcare, aus der Apotheke für circa 17 Euro.

5. Keine Lust auf Sex

Sex und Lust gehören zusammen, sind aber nicht immer im Einklang. Hormonschwankungen durch Verhütungsmittel oder die Wechseljahre können die Libido stark beeinflussen. Am besten spricht man offen mit seinem*seiner Frauenarzt*Frauenärztin darüber oder widmet dem Lustzentrum mehr Aufmerksamkeit

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...