Lifestyle

Laut Paartherapeuten: Diese Männertypen sind besonders beziehungsunfähig

Von Sophia am Mittwoch, 18. August 2021 um 15:37 Uhr

Auf der Suche nach einem neuen Liebsten? Dann solltest du einen großen Bogen um diese Bindungsphobiker machen... Mit welchen drei Typen Mann eine Beziehung fast unmöglich ist, verraten wir dir nun.

Du bist auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für dich ausfindig gemacht und verraten dir, welche Lieblinge du dir nicht entgehen lassen solltest! 🛍

Die Liebe ist ein verrücktes Spiel! Mal dreht sich der Kopf vor Glück, mal hört man Adele & Co. in Dauerschleife und weint sich den Liebeskummer mit Ben & Jerry‘s in der einen Hand und einem Glas Rotwein in der anderen von der Seele – und nein, natürlich denken wir nicht an DEN Film-Moment à la Bridget Jones… 🙈 Denn so perfekt manche Beziehungen anfänglich erscheinen, haben wir bereits genug Herzschmerz-Erfahrungen gesammelt, um zu wissen, dass unsere Vorstellungen von der perfekten Liebe nicht immer zu einem Happy-End führen. Zwar sind wir überzeugt, dass es für jeden Topf den richtigen Deckel gibt, allerdings gibt es durchaus potenzielle Partner, um die wir besser einen großen Bogen machen. Denn spätestens seit Michael Nasts Buch "Generation beziehungsunfähig", sind sich viele Frauen sicher: Manche Männer sind eindeutige Bindungsphobiker. Welche drei Typen Mann laut Paartherapeuten besonders beziehungsunfähig sind, verraten wir dir hier.

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

1. Der Narzisst

Für diesen Mann gibt es eine ganz klare Priorität im Leben: sich selbst! Wenn er nicht regelmäßige Bewunderung und Lob von dir bekommt, verliert er schnell das Interesse. Selbstverliebtheit und Egozentrismus stehen hier nämlich ganz oben auf dem Tagesplan. Für diesen ich-fixierten Mann ist es entscheidend, dass er immer an erster Stelle steht und ihm fällt es schwer, eine andere Person in seine Welt aufzunehmen. Ein kleiner Hinweis: Von einem Beziehungs-Egoisten solltest du nicht erwarten, dass er dir mehr Aufmerksamkeit schenkt, als seinem Spiegelbild. "Es ist wichtig zu erkennen, dass Narzissten sich ändern können, aber der Prozess langsam ist. Eine positive Veränderung muss auch seitens des Narzissten gewünscht sein", sagt die Psychologin, Beziehungsexpertin, Sprecherin und Autorin Carla Marie Manly. Wenn du also nichts gegen einseitige Gespräche und schamloses Ego-Streicheln hast, könnte die Partnerschaft mit diesem Typ Mann ein echter Volltreffer sein – ansonsten raten wir strengstens ab!

2. Der Hyperempfindliche

Fakt ist: Viele Männer zeigen nur selten ihre wahren Gefühle. Allerdings gibt es auch so manche Exemplare, die genau das Gegenteil vorweisen und sich in der Opferrolle nur so suhlen. Bei der geringsten Kleinigkeit reagiert dieser Typ Mann sofort verletzt und fühlt sich emotional bedrängt. Grund hierfür ist oft ein früheres Beziehungstrauma, das weiterhin in seinem Hinterkopf spielt. Laut Müncher Sexual- und Paartherapeutin Dr. Heike Melzer, sind diese Männertypen in der Anfangsphase der Beziehung extrem euphorisch und idealisieren den Partner. "Bis dann eine Kleinigkeit passiert, die sein altbekanntes Misstrauen hervorruft. Dann gehen diese Menschen sehr schnell wieder auf Distanz, um nicht noch einmal so verletzt zu werden", erklärt Melzer. Eins ist auf jeden Fall klar: Schuld sind natürlich immer die anderen. Selbstreflexion? Kennt er nicht!

3. Der Spieler

Liebe macht Blind! Gerade in der Tinder-Generation ist das bekannte Sprichwort relevanter denn je. Im besten Fall versprechen Dating-Apps die große Liebe per Klick und Swipe. Doch in Realität trifft man immer mehr Single-Männer, die durch die endlose virtuelle Auswahl das Gefühl haben, es könnte immer noch ein besseres Angebot kommen. Das Ergebnis: der Spieler. Früher hat man sie im Club kennengelernt – heute lauern sie via Smartphone auf ihr nächstes Opfer. In ihrem Buch "Liebe machen – wie Beziehungen wirklich gelingen", erklärt Paartherapeutin Dr. Sandra Konrad: "Tatsächlich sind bindungsvermeidende Männer nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen, weil sie besonders charmant und einfühlsam sind in den wenigen Momenten, in denen sie Nähe zulassen können". Sätze wie "ich suche gerade keine feste Beziehung" oder "lass uns einfach Spaß haben", gehören zu dem Repertoire dieser Casanovas. Glaub uns: Auf dieser Basis kann man keine wertschätzende Partnerschaft aufbauen.

Diese Artikel rund um das Thema "Liebe & Beziehungen" könnten dich auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.