Lifestyle

Mit dieser Strategie bekommst du deinen Ex zurück

Von Judith am Donnerstag, 15. August 2019 um 19:16 Uhr

Wenn nach der Trennung die Gefühle für den Ex-Partner noch immer da sind, wächst das Gefühl in zurück haben zu wollen. Und mit der richtigen Strategie kann das Liebes-Comeback auch funktionieren…

"Nie wieder Sex mit dem Ex" klingt nach einem Mantra, an das sich wohl die meisten ohne groß nachzudenken halten. Schließlich gab es für die Trennung in den allermeisten Fällen auch einen triftigen Grund. Und eine aufgewärmte Beziehung klingt nie so richtig gut. Dabei muss ein Liebes-Comeback nicht immer der letzte Versuch vor dem endgültigen Aus bedeuten. Immerhin haben auch Miley Cyrus und Liam Hemsworth es geschafft. Warum also nicht auch du? Wenn dich die Gedanken an deinen Ex plagen und die ihn nur allzu gerne wieder in die Arme schließen würdest, solltest du diese fünf Tipps beachten, um eurer Liebe noch mal eine Chance zu geben.

5 Tipps für eine zweite Chance für die Liebe 

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Couple by 9GAG (@couple) am

 

1. Die Trennung akzeptieren

Moment mal, was? Ja richtig gelesen, denn auch wenn du deinen Ex gerne zurück haben möchtest, ist es wichtig, dass du die Trennung akzeptierst und vor allem durchlebst. Heißt: statt nach ein paar Tagen wieder den Kontakt zum Ex zu suchen, solltet ihr erst mal auf Abstand gehen. Denn erst mit ein bisschen Luft zum Atmen kannst du auch mit Sicherheit sagen, dass du deinen Ex zurück willst. Dich der Vorstellung hingeben, dass es ohne Trennung viel besser wäre, ist hingegen kontraproduktiv. Auch wenn Liebeskummer weh tut, er bringt dich auch immer ein Stückchen näher zu dir selbst und zu dem, was du willst. Plus: Wenn du dich nicht bei ihm meldest, stehen die Chancen nicht schlecht, dass er den Kontakt zu dir sucht.

2. Den anderen verstehen

Eine Trennung, sei sie noch so schmerzhaft, kommt nie von irgendwo her. Sie hat ihre Wurzeln in der Beziehung und in dem, was zwischen euch falsch lief. Lag es an der physischen oder emotionalen Entfernung, dem verloren gegangenem Knistern oder habt ihr euch nur noch gestritten? Gab es einen oder mehrere Vertrauensbrüche und wenn ja, warum? Du hast dich von ihm nicht verstanden gefühlt, missachtet und ungeliebt? Bevor du den Weg zum Liebes-Comeback einschlägst, solltest du dir über deine Gefühle und vor allem dem Grund für eure Trennung klar werden. Eins steht nämlich fest: Klärt ihr eure Gefühle beim zweiten Versuch nicht, stehen eure Chancen auf ein Happy End schlecht. Verständnis für den anderen aufbringen ist zudem ein guter Ausgangspunkt um das mit dem Kontakt wieder aufzunehmen. 

3. Neu Kennenlernen

Wenn ihr genügend Zeit getrennt voneinander verbachthabt, und ihr es beide noch mal miteinander versuchen wollt, ist es an der Zeit, sich neu kennenzulernen. Die Betonung liegt hier auf neu! Denn nichts ist fataler, als sich jetzt wieder kopfüber in die Beziehung und in alte Muster zu stürzen. Um nicht in der Gewohnheitsfalle zu landen, solltet ihr euch wieder richtig kennenlernen, mit allem drum und dran. Sprich erstes Date, Nervosität und tiefgehende Gespräche. Nehmt es als Chance, nicht nur eure Liebe neu zu entfachen, sondern euch auf einer anderen Ebene kennenzulernen. Dabei darfst du ihm ruihig zeigen, wie gut es dir nach der Trennung geht und dass du ihn zum glücklich sein eigentlich nicht brauchst. Das weckt in ihm nämlich nur noch mehr Interesse.

 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ABØUT LAST SUNDAY (@aboutlastsunday) am

 

4. Alte Geister ruhen lassen

Wichtig ist dabei aber vor allem eins: Dass ihr euren alten Ballast zurücklasst. Klar, jeder von uns trägt eine ganze Menge Geschichte mit sich rum, doch wenn ihr entschieden habt, es noch mal miteinander zu versuchen, hat euer alter Ballast nichts in der neuen Beziehung zu suchen. Auch wenn es schwer fällt wieder Vertrauen aufzubauen, gelingt das nur, wenn ihr von Anfang an ehrlich miteinander seid und keine schlechten Gefühle mit in die Beziehung tragt. 

5. Aus euren Fehlern lernen

Damit ihr am Ende nicht wieder vor einem Scherbenhaufen steht, der mal eure Beziehung war, solltet ihr aber vor allem eins beachten: Aus euren Fehlern lernen. Das heißt in den meisten Fällen: offen miteinander kommunizieren. Dazu zählt auch, die eigenen Gefühle erkennen und zu akzeptieren. Du fühlst dich von deinem Partner nicht genug gewürdigt? Das ist ok, solange du es nicht in dich reinfrisst und hoffst, dass er dich auch ohne Worte versteht. Denn wie so oft ist auch hier Kommunikation das A und O!
 

Weitere Artikel zum Thema gibt es hier:  

Studie verrät: Aus diesem gemeinen Grund trennt sich jeder vierte Mann

Das sagt euer Kennenlernen über eure Beziehung aus!