Lifestyle

Nicht sexy: Diese Angewohnheiten machen uns Frauen für Männer unattraktiv

Von Jenny am Freitag, 13. September 2019 um 11:07 Uhr

Es gibt nicht nur Charakterzüge, die Männer bei einer Frau unattraktiv finden, sondern auch bestimmte Angewohnheiten. Welche dafür sorgen sollen, dass Kerle uns als weniger sexy wahrnehmen, verraten wir dir jetzt.

Jeder Mann hat ganz unterschiedliche Vorlieben, die ihn bei einer Frau reizen und dafür sorgen, dass er sich Hals über Kopf verliebt. Natürlich gibt es gleichermaßen auch Dinge, die die Kerle sofort abschrecken und sie am anderen Geschlecht extrem unattraktiv finden. Auch wenn wir uns mit diesem Wissen nicht für einen Mann verstellen oder gegen unseren Willen ändern würden, haben wir herausgefunden, welche Angewohnheiten es sind, mit denen wir Männer in die Flucht schlagen und welche uns letztendlich unattraktiv für diese machen sollen. Wir müssen zugeben: Sonderlich überraschend sind diese Fakten nicht, weshalb sie vermutlich auch uns Frauen bei unserem Partner auf die Nerven gehen würden...

1. Das Handy als ewiger Begleiter

Egal ob du mit ihm essen bist oder ihr gemeinsam auf der Couch einen ruhigen Abend verbringt, dein Handy gibst du niemals aus der Hand. Auch wenn du ständig auf dem Laufenden bleiben und möglicherweise auch andere an deinem Leben teilhaben lassen willst, wird er diese Angewohnheit mit der Zeit ziemlich nervig und wahrscheinlich auch unattraktiv finden.

2. Ständiges Hinterfragen

Einem liebenden Partner muss man seine Sorgen und Probleme erzählen können. Allerdings heißt das nicht, dass du jede Kleinigkeit tausend Mal überdenken, hinterfragen und deinen Liebsten damit stets konfrontieren musst. So könnte der Eindruck entstehen, dass es dir an Selbstbewusstsein fehlt, welches eine attraktive Frau laut Männern nun einmal ausmacht. Besprich dich doch auch mal mit deiner besten Freundin oder versuche an die Dinge heranzugehen, ohne dir vorher die verschiedensten Szenarien auszumalen.

3. Der Blick in den Spiegel – in jeder Situation

Sitzt der Look, die Haare, das Make-Up? Mit einem ständigen Blick in den Spiegel, in die Frontkamera deines Handys oder die Schaufensterscheibe kannst du genau das im Handumdrehen kontrollieren. Auf die Männer wirkt diese Angewohnheit jedoch extrem eitel und sogar eingebildet und diese Eigenschaften finden sie garantiert nicht sexy. 😳

4. Panische Ausbrüche

Nun gut, auch wir können uns etwas Attraktiveres vorstellen, als einen Kerl, der ständig panische Schreikrämpfe bekommt. Allerdings gibt es Situationen, in denen ein solchen Verhalten mal völlig in Ordnung und auch verständlich ist. Wird jedoch jegliche Kleinigkeit extrem aufgebauscht und endet in der größten Panik, brauchen wir uns nicht wundern, dass unsere Attraktivität, mit der wir eigentlich unseren Liebsten von uns überzeugen wollen, flöten geht.

5. Faul sein

Während er den ganzen Tag geschuftet hat, hattest du früher Feierabend, lagst auf der Couch herum und hast keinen Finger gerührt? Mit diesem Verhalten wirst du sein Herz vermutlich nicht unbedingt gewinnen, denn eine faule Freundin wünscht sich kein Mann. Schlimmer noch – sind wir keineswegs ambitioniert und können wir uns zu wirklich nichts aufraffen, weil unsere Faulheit uns bei unserer Arbeit, den Hobbies und selbst unserem Liebesleben einen Strich durch die Rechnung macht, ist es kein Wunder, dass Männer uns weniger attraktiv finden. 🤔

Hier findet ihr weitere Lifestyle-News:

Männer: Diese Dinge finden sie beim Sex mit uns Frauen eklig

So viel Sex wünschen sich Männer in einer Partnerschaft wirklich – laut Studie