Lifestyle

Orgasmus: Das passiert mit deinem Körper, wenn du regelmäßig zum Höhepunkt kommst

Von Silky am Dienstag, 18. Februar 2020 um 17:58 Uhr

Ein Orgasmus fühlt sich nicht nur gut an, sondern hat tatsächlich auch noch positive Auswirkungen auf unseren Körper. Wir verraten dir, was mit ihm passiert, wenn du regelmäßig kommst.

Es wird gestöhnt, geseufzt und zum Schluss um die Wette geatmet. Der Orgasmus ist eine wahre Gefühlsexplosion und ist für beide Teilhabenden ein wahrer Glücksmoment. Wir haben uns mit dem Höhepunkt der Frau genauer auseinandergesetzt und bestimmte Dinge herausgefunden, die wir vorher nicht mit Sex in Verbindung gebracht hätten. Der Prozess der sexuellen Erregung einer Frau bis hin zum Orgasmus wurde in den 60ern von zwei Sexualforschern namens William Howell Masters und Virginia Johnson in vier Phasen aufgeteilt: Erregungsphase, Plateauphase, Orgasmusphase und Rückbildungsphase. Kurz: Die Frau wird feucht, ihre Klitoris schwillt an, Muskeln spannen sich an, die Puls- und Atemfrequenz wird schnell, der Blutdruck steigt an, die Beckenboden- und Vaginalmuskulatur kontrahieren und die Erregung wird wieder gesenkt. Laut diesem Prinzip wird schnell klar, was mit unserem Körper passiert, wenn wir regelmäßig einen Orgasmus haben. Allerdings haben wir nur nicht die Anatomie und den Orgasmus an sich analysiert, sondern auch die Auswirkungen dessen herausfinden wollen. Auf welche folgenden fünf überraschenden Dinge wir dabei gestoßen sind, verraten wir jetzt.

1. Du schläfst besser

Nur Männer schlafen direkt nach dem Sex ein? Falsch! Tatsächlich schlafen wir Frauen nach einer aufregenden Runde Sex auch viel besser ein. Das liegt daran, dass wir nach der Intimität ein gewisses Wohlgefühl empfinden, welches Nervösität und Angst zur Seite schiebt. Auch die Umarmungen, Küsse und Zärtlichkeiten sorgen dafür, dass wir ganz in Ruhe und ohne jegliche Sorgen auf die Schlummertaste drücken können.

2. Dein Immunsystem wird gestärkt

Wer ein- bis zweimal die Woche Sex hat, kann sein Immunsystem stärken. Wie das? Die Hormone, die in unserem Körper während der Lieblichkeit ausgeschüttet werden, wehren schädliche Bakterien ab. Bei regelmäßigem Orgasmus vermehren sich die weißen Blutkörperchen im Blut und schützen uns somit vor Schnupfen, Husten und Co. Wer also seine Abwehrkräfte aktivieren will, darf sich ruhig öfter mit seinem Partner ins Bett legen. Fazit: Mehr Sex, weniger Erkältungen!

ⒸiStock

3. Stress wird abgebaut

Noch ein Grund, um öfter "Jaaa" zu sagen. Sobald wir das Maximum erreichen, werden Bereiche in unserem Gehirn angeregt, die das Stresshormon Cortisol hemmen und uns somit entspannen lassen. Es aktiviert sich ein Belohnugssystem in unserem Körper, welches zudem noch die Bindung zum Partner stärkt. Außerdem wird unser Blutdruck nach dem Sex gesenkt, welches ebenso dazu führt, dass Stress und Unruhe, zumindest für die heißen Schäferstündchen, keine Chance mehr hat.

4. Kopfschmerzen verschwinden

Wer meint, dass er bei Kopfschmerzen lieber auf Sex verzichten sollte, um intensiveren Schmerzen zu entgehen, den klären wir jetzt auf. Überraschenderweise passiert nämlich genau das Gegenteil. Der Liebesakt soll die starken Beschwerden, die wir bei Migräne spüren durch die Ausschüttung der Endorphine lindern. Also falls euer Liebster demnächst mit einer klaren Ausrede, wie "ich kann grad nicht, mein Kopf tut weh" ankommt, wisst ihr ganz genau, was zu tun ist.

5. After-Sex-Glow

Wer sich an teuren Cremes und Seren, die nichts bringen sattgesehen hat, sollte auf eine viel günstigere und vor allem einfachere Lösung setzen: Sex! Ein regelmäßiger Orgasmus lässt uns nicht nur innerlich strahlen, sondern sorgt auch für eine reine Haut und einen frischen Glow. Erreichen wir unseren Höhepunkt, so wird unser Blutkreislauf so richtig in Schwung gebracht. Unsere Haut wird besser mit Sauerstoff versorgt, wodurch sie wiederum prall und gesund aussieht.

Hier findest du noch mehr Lifestyle-Themen:

Studie enthüllt: Männer mit diesem Merkmal sind besser im Bett

Laut Männern: Das sind die größten Stimmungskiller im Schlafzimmer