Lifestyle

Wasser: Diese ekligen Dinge zeigen dir, dass du zu wenig trinkst

Von Jenny am Freitag, 26. Juli 2019 um 18:30 Uhr

Trinkst du zu wenig Wasser, gibt dein Körper dir klare Signale, die sogar ein wenig eklig sein können. Was wir damit meinen, erklären wir dir jetzt.

Über den Tag verteilt genügend Wasser zu sich zu nehmen, ist unheimlich wichtig. Ungefähr zwei bis drei Liter sollten wir trinken, um hydriert zu bleiben, einen straffen Körper zu bekommen und unserer Haut einen Glow zu verleihen. Dass das nicht immer einfach ist und wir auch gerne mal vergessen, Flüssigkeit zu uns zu nehmen, ist leider eine weitverbreitete Tatsache. Ob auch du zu wenig trinkst, lässt sich übrigens ganz leicht feststellen. Es gibt nämlich einige eklige Dinge, die dann mit unserem Körper passieren. Welche genau das sind, haben wir für dich in Erfahrung gebracht. 

1. Dein Atem leidet

Wir fangen gleich mit einer sehr unangenehmen Sache an: dem Mundgeruch! Er kann nämlich entstehen, wenn wir nicht ausreichend hydratisiert sind, da sich in diesem Fall zu wenig Speichel in unserem Mund befindet. Genau dieser ist nicht nur für die Zerteilung und Weiterverarbeitung unserer Mahlzeiten wichtig, sondern reinigt unseren Mund und unsere Zunge auch von Bakterien. Haben wir zu wenig Wasser getrunken, bleibt die körpereigene Reinigung aus. 

2. Dein Urin verfärbt sich

Auch nicht sonderlich appetitlich, aber wahr: Trinkst du zu wenig Wasser, erkennst du das sofort an deinem Urin, denn dieser nimmt dann eine gelbliche bis sogar orangene Farbe an. Grund hierfür ist das Urochrom, was die vorkommenden Stoffwechselprodukte zusammenfasst, und bei Flüssigkeitsmangel eine kräftigere Nuance annimmt. 😉

3. Deine Zunge wird trocken

Nicht nur ein schlechter Atem wird durch zu wenig Speichel im Mund bedingt, auch deine Zunge kann deshalb sehr trocken werden. Nimmst du nämlich zu wenig Flüssigkeit zu dir, verlangsamt sich die Produktion deines Speichels, weshalb dein Mund austrocknet und deine Zunge sich gar pelzig anfühlt. Ein einziger Schluck Wasser kann dir jetzt nicht mehr helfen, dieses Trockenheitsgefühl loszuwerden. Die einzige Lösung: Trinke über den Tag verteilt mindestens zwei bis drei Liter des kühlen Nass.

4. Du bekommst spröde, rissige Lippen

Wir halten fest: Ein trockener Rachen sorgt erst einmal für Mundgeruch und eine pelzige Zunge. Es gibt aber auch noch eine dritte Sache in dieser Region, die die Ursache von zu wenig Flüssigkeit in unserem Körper sein kann, und zwar spröde und rissige Lippen. Diese sehen zum einen extrem unschön aus, aber viel schlimmer, sie sind auch noch ziemlich schmerzhaft und sind selbst mit Salben und Cremes nur schwer in den Griff zu bekommen. Wie sie sich beheben lassen? Mit genügend Flüssigkeitszufuhr! 💦

5. Deine Haut juckt

Einerseits können die falschen Beauty-Produkte schuld daran sein, dass unsere Haut juckt und trocken ist, andererseits kann es auch zu wenig Wasser in unserem Körper sein. Zunächst versorgt dieser nämlich die Organe mit ausreichend Flüssigkeit. Trinken wir nicht genug, bleibt für unsere Haut nichts mehr übrig, weshalb diese austrocknet, schuppig werden und unangenehm jucken kann. 😖

Mit welchen Getränken – außer Wasser – du deinen Körper ebenfalls versorgen kannst, damit er hydrasiert bleibt, haben wir auch bereits für dich aufgelistet.

Hier findest du weitere Tipps und Tricks rund um deinen Körper:

Daran erkennst du, dass du nachts gut schläfst

Gesünder als Wasser: Diese Getränke sind besonders gut für unseren Körper

Müdigkeit: DIESE Lebensmittel helfen dagegen

Themen