Blasenpflaster gegen Pickel: So funktioniert der Trick gegen Unreinheiten

Blasenpflaster gegen Pickel: So funktioniert der Trick gegen Unreinheiten

Die gesamte Beautywelt spricht darüber: Blasenpflaster gegen Pickel. Wir erklären, was an dem Hype dran ist und wie ihr Unreinheiten damit wirklich loswerdet. 

Wir alle träumen von makellos schöner Haut und einem strahlenden Teint. Doch leider sieht die Realität oft anders aus. Zum Glück gibt es genug kleine Helferlein, die uns im SOS-Fall Pickelchen schnell wieder vom Leib halten – die Pickel Patches von KASCIN zum Beispiel. Sie bestehen aus mehreren Schichten und Membranen, die Wundflüssigkeit aufnehmen und die betroffene Stelle vor Verunreinigungen und Bakterien schützt. Klingt erst mal logisch und sinnvoll! Doch sich Blasenpflaster, die nun mal bekanntlich gar nicht fürs Gesicht gedacht sind, stattdessen mitten auf den Pickel kleben?! Klingt eher nach einem schlechten Scherz als der Wunderlösung gegen schmerzende und tief liegende Unreinheiten. Dennoch spricht gefühlt der gesamte Beautykosmos rund um Instagram und Tiktok über den Hack. Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und verraten, wie ihr mit den Patches gegen schmerzende Füße Entzündungen den Garaus machen könnt.

Das sind die besten Amazon-Angebote des Tages:

So helfen Blasenpflaster gegen Pickel 

Nach einem langen Spaziergang in neuen Schuhen sind sie oft der Retter in der Not: Blasenpflaster. Doch die weichen Gelkissen, wie etwa diese von Compeed (Amazon, ca. 5 Euro), sollen nicht nur jeglichen Druck auf die entzündete Stelle abfedern, sondern auch Pickel schneller heilen lassen. Sie sorgen dafür, dass Flüssigkeiten und Eiter im Pickel absorbiert werden und legen sich wie ein Pickel Patch schützend auf die entzündete Haut. Der beanspruchte Teint wird mit Feuchtigkeit versorgt und die Entzündung kann unter dem dicken Pflaster in Ruhe abheilen. Diese Kombination trägt dazu bei, dass Pickel sehr viel schneller wieder verschwinden. Die Devise lautet also: gerne eine bisschen mehr kleben. Einfach zurechtschneiden und auf den Unreinheiten platzieren. Wichtig nur: Ihr solltet euch zuvor unbedingt das Gesicht waschen. Sonst werden die Bakterien und natürlichen Öle auf eurer Haut eingeschlossen und verschlimmern den Pickel nur. Und das will ja schließlich keiner!

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...