Beauty

Brüste: So kannst du sie auf natürliche Weise vergrößern – ohne Schönheits-OP

Von Jenny am Mittwoch, 13. Mai 2020 um 12:59 Uhr

Du willst einen fülligeren Busen, dich aber keiner Schönheitsoperation unterziehen? Dann kennen wir fünf Tricks, mit denen deine Brüste im Nu größer wirken, als sie es eigentlich sind.

Eine Vielzahl von Frauen, wenn nicht alle, finden an sich vermeintliche Problemzonen wie zu große Poren, ungeliebte Fettpölsterchen oder einen zu kleinen Busen, welche sie am liebsten verändern würden. Und obwohl die Schönheitsindustrie boomt und mehr und mehr Frauen sich unters Messer legen lassen, um ihrem Ideal zu entsprechen, gibt es wiederum solche, die den Schritt einer Operation nicht in Erwägung ziehen möchten und vielmehr versuchen, auf natürliche Weise ihren Körper zu formen. Da gerade die Brust-OP zu den häufigsten Eingriffen zählt, die vom Schönheitschirurgen durchgeführt wird, haben wir uns dem Rätsel angenommen, wie eine fülligere Brust auch auf natürlichem Wege erreicht werden kann.

1. Mit einem Push-up BH

Er ist wohl die simpelste Möglichkeit, wenn wir unseren Brüsten mehr Fülle verleihen wollen: der BH. Auch wenn das Volumen nur temporär zugefügt wird und wir somit unter bestimmten Blusen, T-Shirt oder Kleidern einen üppigeren Busen vorweisen könnten, ist die Wäsche mit Push-up Effekt unheimlich hilfreich, sollten wir uns ein verführerisches Dekolleté zaubern wollen. Als ein wahres Lieblingsmodell lässt sich dabei der Beauty-Full Idol von Triumph beschreiben, der bereits knapp 400 Kundinnen auf Amazon überzeugte und für 27 Euro eine besonders preiswerte Lösung ist, um den Busen auf natürliche Weise zu vergrößern.

2. Indem du Gewicht zunimmst

Es ist eine Tatsache, dass unsere Brüste aus Bindegewebe, Milchdrüsen und Milchgängen und natürlich Fettgewebe bestehen. Frauen, die einen großen Busen vorzuweisen haben, haben auch einfach eine höhere Konzentration von Fettgewebe in ihren Brüsten. Nehmen wir zu, kann sich nicht nur unser Gewicht verändern, sondern somit auch die Fülle unseres Busens. An welchen Stellen des Körpers sich das Fett zuerst anlagert, hängt allerdings von deinem Körper ab und lässt sich nicht pauschalisieren.

3. Mit einer aufrechten Haltung

Es mag zu simpel klingen und wird sicher auch öfters unterschätzt, aber eine aufrechte Haltung schummelt uns im Nu einige Zentimeter mehr Busen. Denn trögst du deine Schultern nach hinten und streckst deine Brust hingegen heraus, wirkt sich dies auch auf deine Oberweite aus, die im Nu und Shirts und Blusen deutlich voluminöser erscheint, als sie es tatsächlich ist. Übrigens: Der aufrechte Gang tut ganz nebenbei auch noch deinem Rücken gut.

© Getty Images

4. Mit dem richtigen Sport

Um deinen Körper zu verändern, Gewicht zu verlieren oder bestimmte Zonen zu formen, ist Sport eine effektive Waffe. Sogar das Volumen der Brüste lässt sich mit bestimmten Einheiten erhöhen. Arbeiten wir nämlich gezielt an unserem Brustmuskel, auf dem die diese samt Drüsensystem aufliegen, wird das Fett nach vorne verschoben, sodass die Oberweite insgesamt üppiger wirkt. Neben einfachen Liegestütz, die hierbei ihre Wirkung entfalten, gibt es auch spezielle Brustmuskeltrainer wie die Biegehantel, auf die du beim Training zurückgreifen kannst. Für ca. 36 Euro bekommst du eine solches Equipment in verschiedenen Gewichtsklassen nachhause geliefert.

5. Dank bestimmter Kleidung

Natürlich sind es nicht nur allseits beliebte Push-up BHs im Kleiderschrank, die im Nu eine fülligere Brust zaubern, ohne dass du dich unters Messer legen musstest, sondern auch noch weitere modische Items, die diesen Zweck erfüllen. Gerade unter den aktuellen Trends lassen sich dabei klare Favoriten erkennen: Die Bluse mit Volants, ein Oberteil mit Rüschen und sogar gewickelte Kleider zählen zu den Items, die unsere Oberweite optisch vergrößern. Noch ein Grund mehr, um sich über die angesagtesten Mode-Trends herzumachen. 😉

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren:

BH: Das ist das perfekt Modell für Frauen mit großen Brüsten – laut Französinnen

Diese Dinge solltet ihr lassen, wenn ihr einen straffen Busen wollt