Beauty

Co-Washing: Mit diesem Trick fetten deine Haare weniger schnell

Von Martyna am Mittwoch, 1. Juli 2020 um 14:16 Uhr

Co-Washing ist ein beliebter Waschtrick, der fettigen Haaren den Kampf ansagt und wir verraten dir, wie es funktioniert. 

Wie oft wäscht du dir die Haare? Die meisten Frauen greifen tatsächlich fast täglich zum Shampoo. Dabei verwenden viele von uns entweder die falsche Zusammensetzung für den individuellen Haartyp oder begehen andere Fehler, die der Struktur schaden können. Das häufige Waschen bedeutet zudem nicht nur, dass die Locken häufiger durch das Reinigen, Föhnen (besser ist da noch das Lufttrocknen) und Stylen beansprucht werden, sondern hat auch zur Folge, dass die Kopfhaut schneller nachfettet. Warum? Weil durch das Abtragen der natürlichen Öle der Körper mehr davon produziert. Ein beliebter Trick gegen häufiges Waschen ist beispielsweise das Trockenshampoo, doch dabei legt sich bloß ein Film aus Fett-absorbierenden Puder auf den Kopf, der bei zu häufiger Verwendung die Follikel austrocknen kann. Es muss doch einen besseren Weg geben die Haarwäsche hinauszuzögern, oder? Ja, denn wir haben eine weitere Technik entdeckt, die deine Mähne auf Dauer von Fetten befreit und sie sogar gesunder und glänzender macht. 

Mit Co-Washing die Haarwäsche hinauszögern

Co-Washing ist die Abkürzung für "Waschen nur mit Conditioner" und hat seinen Ursprung in dem Styling-Bestseller "Curly Girl Method" von Laurraine Massey – ein Leitfaden, wie lockiges Haar am besten gepflegt wird. Die Technik ist aber genauso für Frauen mit anderen Haartypen geeignet. Nur sehr dünnes und schwaches Haar könnte mit der Waschtechnik ein wenig überfordert sein, denn Co-Washing minimiert das Volumen zuerst ein wenig. Und so funktioniert's: Du überspringst das Shampoo und wäscht dein Haar ausschließlich mit deinem Conditioner. Dadurch, dass unshampooniertes Haar mehr von seinen natürlichen Ölen behält werden die feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffe der Haarspülung die Strähnen jetzt noch glatter und seidiger machen als sonst. Das Ergebnis liegt irgendwo zwischen frisch gewaschen und Zweittageshaar – für viele der beste Zustand, weil die Follikel dann weniger porös sind und das Styling besser von der Hand geht. Du fragst dich jetzt vielleicht, ob deine Mähne trotz des fehlenden Produktes auch wirklich sauber wird? Wir können dich beruhigen, denn handelsübliche Spülungen enthalten einen Inhaltsstoff, der als Quart bekannt ist und wenn sich dieser mit Wasser mischt, nimmt er Schmutz auf. So wird das Haar optimal sauber, aber nicht übermäßig gereinigt. Die Methode ist viel sanfter zum Haar und hat zur Folge, dass es stärker wird, weniger abbricht und somit auch länger wächst. Außerdem wird sich deine Kopfhaut bedanken, denn dadurch, dass du weniger Produkte verwendest, kann die sensible Stelle besser atmen, juckt weniger und ist im Ganzen einfach gesünder! 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von XENIA TCHOUMI (@xenia) am

Dir deine Haare nur mit einem Conditioner zu waschen, mag sich zu Beginn vielleicht noch komisch anfühlen und es wird auch seine Zeit brauchen, bis sich die Haare an die Umstellung gewöhnen – aber es wird sich am Ende lohnen! Alleine, wenn du dir überlegst, wie viel Geld und Zeit du sparen wirst, wenn du auf das Shampoo verzichtest! Und gerade jetzt in der Corona-Zeit, in der die meisten noch im Homeoffice sitzen und die sozialen Kontakte auf ein Minimum beschränkt sind, ist eigentlich der perfekte Zeitpunkt, dir das Co-Washing anzugewöhnen. Starte zu Beginn damit, den Trick nur bei jeder zweiten Haarwäsche anzuwenden – schließlich willst du deine Mähne nicht schockieren. Beobachte, wie schnell deine Kopfhaut beginnt, fettig auszusehen und entscheide danach, wann du beim nächsten Mal wieder zum schäumenden Shampoo greifst. Nach etwa einem Monat solltest du dann das Co-Washing-Training bestanden haben und mit seidigen Locken ohne fettigen Ansatz gesegnet sein.

Noch mehr Haartricks haben wir hier gesammelt:

Dünnes Haar: Das ist die beste Haarmaske für unter 5 Euro

Beach Waves: Dieses Produkt zaubert dir innerhalb Sekunden Wellen – ohne Hitze

Themen
Haare waschen