Beauty

Frauen: Diese ekligen Dinge passieren bei unechten Nägeln

Von Martyna am Mittwoch, 8. Juli 2020 um 13:55 Uhr

Manchmal sind wir Frauen echt eklig und gerade, wenn wir unechte Nägel drauf haben – egal ob aus der Drogerie oder dem Salon – hören wir viele Beschwerden. Dass an manchen wirklich etwas dran ist, beweisen wir in diesem Artikel, wollen aber auch klarstellen, dass Fake Nails durchaus hygienisch sein können, wenn man sich darum kümmert!

Wie wichtig es ist, eine gute Handhygiene zu pflegen, wissen wir nicht erst seit der Corona-Pandemie. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen reicht für die meisten Menschen vollkommen aus, um ihre Finger zu reinigen und von Bakterien zu befreien. Doch gerade für diejenigen, die Kunstnägel in Form von Acryl- oder Gelverstärkungen tragen, ist es je nach Länge der Krallen gar nicht so einfach, immer klinisch reine Hände zu haben. Und da sind wir nicht die Einzigen, die alle vier Wochen im Nail-Salon Platz nehmen, dem Artist unsere Inspirationen zeigen und ein Nagel-Make-over bekommen, das viel mit Feilen, UV-Lampen, kleinen Pötten, besonderen Brushes und einer Menge Staub zu tun hat. Auch die Promidamen lieben die bunten Designs und verrückten Formen. Sogar Mütter wie Cardi B und Kylie Jenner können nicht genug von den Extensions bekommen und zeigen ihre Nail-Art immer wieder stolz auf Instagram. Wie man damit Windeln wechseln soll, würden wir übrigens auch gern wissen. Wahrscheinlich lieber gar nicht, mit all der Verletzungsgefahr! Doch selbst, wenn die Krallen kurz gefeilt werden und ihre Form eher an eine süße Mandel erinnert, als an einen Dolch, können sich unter den Kunstnägeln einige eklige Dinge verstecken und genau deswegen haben wir einander mal ganz genau auf die Finger geschaut. 

1. Nagelpilz

Nagelpilz ist die häufigste Beschwerde überhaupt und das ist auch kein Wunder. Hervorgerufen durch einen Kontakt mit Hefebakterien, die überall um uns herum vorkommen, können sich die Fungi bei Kunstnägeln noch besser einnisten, als bei natürlichen Fingern. Der Pilz freut sich besonders über eine leicht feuchte und warme Umgebung. Kleine Verletzungen, wie sie beim Feilen von Acylextensions häufig vorkommen, ebenfalls. Manchmal kann es sogar vorkommen, dass der Pilz zwischen dem echten und dem unechten Nagel eingesperrt wird, sich dort Flüssigkeit sammelt, die nicht entfließen kann und sich der natürliche Nagel verfärbt. Spätestens dann sollten ein Arzt aufgesucht und der Salon informiert werden. Mit einer klassischen Nagelpilzbehandlung sollen sich die Beschwerden aber schnell wieder aus der Welt schaffen lassen.

2.  Nagelinfektion

Jetzt kommen wir zu den Nagelkauern. Jeder kennt jemanden, der nervös entweder am Nail selbst oder aber der Haut drum herum knabbert, oder tut es selbst. Oftmals liegt diesem Tick etwas Mentales zugrunde, doch darum soll es hier nicht gehen, sondern darum, wie eklig es ist, wenn man sich überlegt, wie viele Bakterien so ihren Weg in den Mund finden. Das Kauen kann eine wirklich große und schmerzhafte Infektion und sogar eine ernsthafte Blut- und Hautinfektion verursachen, die durch künstliche Fingernägel zusätzlich verstärkt werden. Zum Glück gibt es einen Trick: Ein Lack, der Nagelkauen stoppt, weil er noch ekelerregender ist, als die Praktik an sich und zu bitter schmeckt, als dass man ihn ablutschen könnte. Wir haben unseren Favoriten von Fingly für etwa 13 Euro via Amazon geshoppt. Über die Schmerzen, die dadurch entstehen haben wir noch gar nicht gesprochen. Dinge wie Zitrusfrüchte, beziehungsweise -Saft, Alkohol und andere reizende Dinge können wegen der offenen Wunden sehr schmerzhaft sein. Sollte die Ursache wirklich psychischer Natur sein, mag es hilfreich sein, mit der Bearbeitung der inneren Wunden zu beginnen, dann schließen sich die um den Zeigefinger herum vielleicht sogar ganz von alleine. 

3. Verfärbte Nägel

Wer seine Acrylnägel schon einmal komplett herauswachsen lassen hat, hat wahrscheinlich schon mal einen verfärbten Nagel vorgefunden. Was dann eigentlich gemacht werden sollte, ist eine Kur und vor allem sollten die Naturnägel sich erholen dürfen und atmen, bevor die nächste Schicht Acryl oder Gel sie unter sich verschließt. Leider machen das die wenigsten und auch der Großteil der Salons ist nicht gerade dafür bekannt, Kundinnen wegzuschicken und so Umsatz zu verlieren. Je nach Farbe kann die Verfärbung auf eine Lebererkrankung aufmerksammachen, eine Pilzinfektion bedeuten oder vom Rauchen kommen. Grüne Nägel deuten auf eine pseudomonale Infektion hin, die laut Maniküre-Experten am häufigsten auftritt, wenn Bakterien unter Acryl- oder Gelnägeln eingeklemmt werden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kylie 🤍 (@kyliejenner) am

4. Unangenehme Gerüche

Wer schon einmal an seinen Nägeln geschnuppert und einen höchst suspekten Geruch festgestellt hat, hat hoffentlich direkt zur Nagelbürste und Seife gegriffen, denn natürlich müssen Fake-Nails noch sauberer gehalten werden. Da das unechte Material auf den Fingern verhindert, dass man alles fühlen kann, kann es schneller vorkommen, dass sich etwas Dreck (wo der überall herkommen kann, wollen wir nun nicht weiter ausführen…) unbemerkt unter dem Nagel sammeln kann und dieser schließlich zu müffeln beginnt. Trifft dieser Fall dann auch noch auf einen Kauer, landen womöglich gefährliche Bakterien im Körper und können dort Schäden anrichten. Auch hier gilt es, einen Arzt aufzusuchen, die restlichen Verlängerungen vorsichtig abzulösen und eine Pause von den Plastiknägeln zu machen. 

5. Nagel fällt ab 

Chemikalien, Verletzungen oder Krankheiten bedeuten für unseren Körper Stress und da sind unsere Finger keine Ausnahme. Immerhin werden die unechten Nägel mit aggressiven Chemikalien befestigt, eine UV-Wärmelampe eingesetzt und eine Menge gefeilt. Nagelbruch ist da noch die kleinste Sorge. Bei all diesem Trauma, kann es schon mal vorkommen, dass sich ein Nagel vom Nagelbett darunter trennt. Dann gilt es natürlich einen Arzt zu kontaktieren und darauf zu achten, die Stelle gesund und trocken zuhalten, damit alles wie gewohnt wieder wachsen kann. Wird die Gesundheit nicht gewährleistet, kann das dauerhafte Verfärbungen und Schäden verursachen und sogar dafür sorgen, dass die Nägel für immer aufhören zu wachsen.

Noch mehr haben wir hier gesammelt:

Attraktiv: Diese Nagellackfarbe finden Männer an uns Frauen besonders anziehend

Nagelpflege: Dieses Maniküre-Pediküre-Set von Beurer braucht jetzt jede Frau