Beauty

Haare schneiden: Zu diesem Zeitpunkt sollte man es nicht tun – laut Experten

Von Martyna am Dienstag, 16. Juni 2020 um 11:43 Uhr

Ein frischer Haarschnitt kann uns neues Selbstbewusstsein verleihen, eigentlich ganz egal, wann wir einen Termin buchen, oder? Nicht ganz! Denn Laut Experten gibt es tatsächlich einen ganz bestimmten Zeitpunkt, der nicht optimal für einen Haarschnitt ist. Wann wir lieber einen Bogen um den Friseur machen sollten, verraten wir euch hier…

Den Friseurtermin legen die meisten von uns wahrscheinlich dann, wenn die Mähne mal wieder ein wenig Aufmerksamkeit gebrauchen könnte und man vor allem Zeit hat. Oder nach welchen Kriterien legt ihr den Zeitpunkt eures nächsten Haarschnittes fest? Wenn der Frizz sich allmählich bemerkbar macht, das Haar bereits schwer und glanzlos wirkt, an Strahlkraft verloren hat und die Frisur einfach nicht mehr so gut sitzt, reicht meist ein Anruf im Salon unseres Vertrauens und der nächste freie Stuhl wird reserviert. Manche Haarexperten würden bei dieser Taktik gewaltig mit den Augen rollen, denn sie schneiden sich die Haare nach dem Mondkalender. Ja, richtig gehört! Selbst manche Friseure schwören auf die Macht des Mondes und wie genau der Himmelskörper in unsere Haarroutine involviert werden kann, verraten wir euch jetzt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lori Haberkorn (@lorihaberkorn) am

Haare schneiden nach dem Mondkalender – so funktioniert der Astro-Haarschnitt 

Um das Haareschneiden nach den Mondphasen zu erklären, brauchen wir zunächst ein paar allgemeine Infos zu dem Himmelskörper. Dass dieser ganz alleine unsere Gezeiten beeinflusst, wissen wir ja bereits. Aber wie weit reicht seine Kraft außerdem und worauf hat sie Einfluss? Seine Macht außerhalb der Gezeiten wird auf die unterschiedlichen Tierkreiszeichen zurückgeführt, die er während seiner Reise um die Erde durchläuft und die sich auf unsere Stimmung auswirken sollen. Und natürlich spielen die Mondphasen ebenso eine große Rolle. Wer bei Vollmond zum Beispiel nicht schlafen kann, weiß, wovon wir sprechen. Aber die Kraft des Mondes dringt noch weiter vor, als nur in unsere Schlafzimmer. Je nach Position des Mondes soll er beispielsweise Einfluss auf die Garten- und Hausarbeit, das Gemüt und unseren Körper – also auch die Haare – haben. 

Mondkalender: Dann solltet ihr die Haare nicht schneiden 

Um wirklich alle Details zu unserem ganz persönlichen Mond-Haarschneide-Kalender zu bekommen, müssten wir zunächst unser genaues Geburtshoroskop checken, doch es gibt auch allgemeine Infos zum ultimativen Astro-Haarschnitt, die universell gültig sind. Zum Beispiel sollten alle, die sich vom Spitzen schneiden erhoffen, dass die Strähnen danach noch schneller wachsen, ihren Termin nicht auf die Zeit des abnehmenden Mondes, also nicht zwischen Vollmond und Neumond legen. In dieser Mondphase wächst die Mähne nämlich deutlich langsamer wieder nach! Außerdem sollten wir aufpassen, wenn der Mond im Steinbock oder in den Fischen steht. In dieser oftmals unglücklich verlaufenden Phase kann es schon mal passieren, dass sich euer Friseur verschneidet und ihr statt mit einer Victoria's Secret Mähne mit einem kurzen Pixieschnitt den Salon verlasst! Um der Gefahr eines schrecklichen Haarschnittes zu entgehen, solltet ihr also vor dem nächsten Friseurbesuch vielleicht nicht nur euren eigenen Terminkalender, sondern auch den des Mondes checken…

Noch mehr Ratschläge für die perfekte Mähne haben wir hier zusammengefasst: 

Haarpflege: Das ist das perfekte Shampoo aus der Drogerie für alle Frauen ab 50
Diese Fehler tun wir alle beim Lufttrocknen

Themen