Beauty

Das ist die beste Augencreme gegen Falten für Frauen in der Menopause

Von Marvena.Ratsch am Mittwoch, 4. November 2020 um 19:00 Uhr

Falten in den Wechseljahren sind etwas ganz Normales und vor allem um die Augen prägen sich die feinen Linien stetig aus. Doch das hat nun ein Ende, denn wir haben die perfekte Pflege entdeckt, dank der Krähenfüße ganz schnell der Vergangenheit angehören. 

In den Wechseljahren machen sich nicht nur Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und Haarverlust bemerkbar, auch die Haut verändert sich in dieser Lebensphase und Falten, die bereits seit Beginn der 40er zu erkennen sind, prägen sich noch stärker aus. Natürlich ist das kein Grund, um sich nicht genauso wohl in seinem Körper zu fühlen, wie noch in den 20ern, als der Teint noch prall und ebenmäßig war. Schließlich gehören die Linien einfach zum Leben dazu und sollten lieber voller Stolz getragen werden. Allerdings haben wir natürlich auch nichts dagegen, wenn sie nicht ganz so tief ausfallen und wir somit um einige Jahre jünger geschätzt werden. Und genau hier kommt die richtige Pflege ins Spiel, denn eine Augencreme kann die dünne Haut mit wichtigen Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgen, wodurch das Gewebe nachhaltig gekräftigt wird und die "Problemzone" ihre Spannkraft zurückerhält. Doch natürlich ist die Auswahl an besagten Produkten riesig und es fällt nicht leicht, das beste Treatment zu finden. Daher haben wir euch die Arbeit nun abgenommen und ein Treatment ausfindig gemacht, die perfekt auf die Haut von Frauen in den Wechseljahren abgestimmt ist

Hier findet ihr weitere Artikel rund um das Thema Wechseljahre:

So entstehen Falten unter den Augen

Bevor man sich jedoch mit der Pflege auseinandersetzt, ist es erst einmal wichtig, zu wissen, wie Krähenfüße überhaupt entstehen, denn dann kann man diese auch langfristig mindern beziehungsweise die Ausprägung neuer verhindern. Die feinen Linien haben dabei gleich mehrere Ursachen. Zum einen ist das der natürliche Alterungsprozess der Haut, der eine nachlassende Produktion von Kollagen und Hyaluronsäure mit sich bringt, und zum anderen sind das äußerliche Faktoren. Sowohl häufiges Lachen können der Grund dafür sein als auch Umwelteinflüsse wie das blaue Licht von Smartphone, Laptop und Co. sowie vermehrte UV-Einstrahlung. In Kombination mit einer nachlassenden Produktion von Östrogen in den Wechseljahren wird dieser Prozess nur noch einmal zusätzlich verstärkt. Doch natürlich könnt ihr mit einigen Veränderungen im Alltag effektiv gegen die Zeichen der Zeit angehen. Während ihr die Einflüsse von außen beispielsweise mit dem Einrichten des Nachtmodus bei euren elektronischen Geräten und der täglichen Nutzung eines UV-Schutzes entgegenwirkt, sorgt ihr mit der richtigen Augencreme schließlich dafür, dass die körpereigenen Kollagen- und Hyaluronspeicher aufgefüllt werden. Ein wirksames Treatment haben wir da auch schon entdeckt...

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Vichy Canada 🇨🇦 (@vichycanada) am

Das ist die perfekte Augencreme für Frauen in der Menopause

Die Rede ist von der "Konturen Lippen und Augen"-Creme aus der Neovadiol- Serie des Kosmetikbrands Vichy, die ihr über Amazon für circa 24 Euro shoppen könnt. Die Neovadiol-Reihe ist speziell auf die Bedürfnisse reifer Haut abgestimmt. Ein Wirkstoffkomplex aus Hyaluronsäure, welche den Teint mit einer Extraportion Feuchtigkeit hydratisiert, und Anti-Aging Pro-Xylane, die das Stützgewebe stärken sowie den Wiederaufbau des Hautgewebes fördern, soll die Auswirkungen der Wechseljahre auf den Teint ausgleichen. Bei regelmäßiger Anwendung der Augenpflege, die übrigens auch das Erscheinungsbild der Lippen verjüngt, können die Krähenfüße also langfristig geglättet werden und die Entstehung neuer Linien wird vorgebeugt. Wichtig ist jedoch, dass ihr das Treatment jeden Morgen und Abend mit dem Ringfinger ganz sanft einklopft, damit die zarte Haut nicht zu sehr durch Reibungen strapaziert wird. Dann steht euch auch in den Wechseljahren einem strahlenden und jugendlichen Blick nichts im Wege!✨

Weitere Beauty-News, die ihr nicht verpassen dürft:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.